Frage von Kajawizu, 81

Warum helfen die Reichen nicht den Armen ("Reichwollenden") reich zu werden?

Antwort
von kevin1905, 36

Ich helfe den Menschen ihre finanziellen Ziele zu erreichen, so gut ich kann, damit verdiene ich mein Geld.

Zaubern kann ich aber auch nicht und es scheitert bei vielen Menschen an doch relativ elementaren Dingen:

  1. Absoluter Wille
  2. Disziplin und Durchhaltevermögen
  3. Freizeitverzicht für einige Jahre
  4. unternhemerisches Denken
  5. Lernbereitschaft
  6. Risikomanagement und Risikotoleranz
Kommentar von Kajawizu ,

Nischenprojekt oder in wiefern direkt?

Antwort
von TheAllisons, 47

Weil die Reichen dann nicht mehr reich wären, und das wollen sie verhindern.

Allerding können manche Menschen es nicht vertragen, reich zu sein

Antwort
von Erebos4, 21

Weil die Menschen egoistisch sind. Den meisten Reichen geht es lediglich darum, ihr Vermögen zu vergrößern und zu Bunkern. Außerdem wären sie ja nichts besonderes mehr, wenn sie sich mit anderen auf eine Stufe stellen würden. Würden sich die Reichen zusammenschließen, könnten Sie z.B. die Armut auf unserem Planeten beenden. Doch leider sind die Menschen meistens egoistisch und scheren sich einen Dreck um andere.

Antwort
von TUrabbIT, 19

Erstmal: Was ist für dich Reich?

Zum einen: Warum sollten sie? Die meisten haben sich ihren Reichtum in irgendeiner Weise erarbeitet oder Glück gehabt und müssen schon sich einiges dazu anhören sowie häufig wesentlich relativ höhere Steuern zahlen.

Zum anderen: Tun sie das in gewisser Weise, sie schaffen Arbeitsplätze und lenken die Wirtschaft möglichst zum Wachstum, davon profitieren alle, dazu zahlen sie häufig hohe Steuern und Abgaben und finanzieren dadurch die Sozialausgaben, Schulen etc.

Kommentar von Kajawizu ,

Reiche wollen gerade sparen und keine Steuern an den Staat zahlen. Es wird überall gemacht, egal ob Panamapapers/ Briefkastenfirmen, Steueroasen, Subventionen ... wo helfen die?Das Arbeitsplatz-Argument ist nur ein Scheinargument und humbug, weil ein Unternehmern danach sterbt möglichst wenige AN-Ausgaben zu haben (siehe AG-Interessen) und lieber Roboter verwenden. ... Wozu horten die Milliardäre sonst ihr Geld?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

achso, das Arbeitsplatz-Argument ist Humbug ....

ok, Emails an die großen Firmen sind raus ...

können ja deiner Meinung nach die Firmen schließen, da alles Humbug ist ....

ich kenne (für dich: dummerweise ...) ein paar Menschen, welche Millionäre sind. Dir ist schon klar, dass ein Millionär keine Million auf dem Konto hat? bei den meisten Millionären / Milliadären ist das Geld gebunden ... sei es in der Firma, in Immobilien, in Beteiligungen. soll hießen: RECHNERISCH ist die Person Millionär ..... wenn sich niemand findet, der die Immobilie / Firmenbeteiligung abkauft ... dann ist diese auch NIX wert .....

ein ganz entfernter Bekannter hatte das Problem ...

Firma war mehrere Millionen wert ... auf dem Papier ... dummerweise waren auch mehrere Millionen Schulden vorhanden .... somit hat NIEMAND die Firma abgekauft ....

oder: Beispiel Schlecker .... der WAR Millionär ...

Antwort
von teafferman, 12

Carl Zeiss

Fällt mir spontan ein, wo ich einen Deiner Kommentare lese. Sein Leben wurde auf anschauliche Weise verfilmt. Müsste auf youtube zu finden sein, diese laufende Bildersammlung. 

------------

Die heutige Situation ist politisch schon lange gewollt und unterstützt. 

Ich habe das verantwortliche Pack nicht gewählt. Ganz gewiss nicht. 

-----------------------------

In meinem Leben bin ich manchen erfolgreichen Menschen begegnet. Wirklich erfolgreiche Menschen freuen sich immer, wenn sie dazu bereiten Mitmenschen auf ihrem Weg zur Seite stehen können und dürfen. 

Diese erfolgreichen Menschen sind von diesem neureichen Raubrittertum unbedingt abzugrenzen. Raubrittertum endet immer gleich: Es frisst sich irgendwann vor lauter Gier selbst auf. 

Vielleicht magst Du also ein wenig Deinen Horizont erweitern? Denn tatsächlich lässt sich mit Geld nichts Lebensnotwendiges kaufen. Und wird nie möglich sein. 

Kommentar von Kajawizu ,

"Mit ehrlicher Arbeit kann man nicht reich werden", ich kenne keinen reichen Menschen der ohne Trick und List reich geworden ist, sofern er nicht ein Erbe oder Lottogewinner/ Glückspielgewinner war.

Kommentar von teafferman ,

Ich habe Dir ein Beispiel genannt. Er mag selbst nie viel Geld gehabt haben, aber sicherlich ist er reicher gewesen als mancher heutige Milliardär. Das kann ich Dir auch unterschrieben so zusenden. 

Und doch: Ich kenne einige Menschen, die mit ehrlicher Arbeit reich geworden sind auch im materiellen Bezugsrahmen. Sie hatten eben jeweils die eine oder andere besondere Idee, welche dann entsprechend stark nachgefragt war und ist. 

Ja gut. Da sind keine Milliardäre dabei. Aber ich bezweifle aus guten Gründen, dass Milliardäre tatsächlich reich sein können. Sie müssen nach meiner Auffassung innerlich so arm, klein und leer sein, dass sie diese Mängel eben auf diese Weise kompensieren müssen. Wie armseelig. 

Antwort
von Gerneso, 50

Wie viele "Reiche" gibt es denn Deiner Meinung nach? Gutverdiener sind ja nicht reich. Und es liegt ja an jedem selbst ob er das kostenlose deutsche Bildungssystem nutzt oder ohne guten Abschluss vor sich hin dümpelt.

Kommentar von TUrabbIT ,

Und es liegt ja an jedem selbst ob er das kostenlose deutsche
Bildungssystem nutzt oder ohne guten Abschluss vor sich hin dümpelt.

Grundsätzlich hast du m.E. recht., aber ich dir trotzdem nur teilweise zustimmen, denn leider hängt vieles auch von der (sozialen) Unterstützung ab die man erhält. Kinder die keine oder nur wenig Unterstüzung durch ihre Eltern oder Lehrer erhalten haben schlechtere Chancen und wenn sie nie ermutigt werden ihre Talente und ihre Können einzusetzen entsteht meist eine Haltung des Selbstzweifel und der Überzeugung über die eigene Dummheit und Unfähigkeit.

Antwort
von DerHans, 19

Warum sollten sie das tun?

Dann wäre es für sie doch gar nicht mehr attraktiv, reich zu sein

Antwort
von MrRomanticGuy, 17

Weil Reiche nicht arbeiten und was nützt einem Reichen Geld, wenn niemand Sachen produziert.

Antwort
von brido, 25

Weil meistens die Armen immer die gleichen  Fehler machen, man kann nicht reicher werden wenn man z.B. mehr Kinder bekommt als man ernähren kann. 

Antwort
von JNHLRT, 37

Jeder ist seines Glückes Schmied.

Antwort
von nowka20, 4

dann hätten die reichen ja weniger geld, da die armen mehr hätten

Antwort
von xxTOxx, 9

Weil sie reich bleiben wollen.

Antwort
von amdros, 26

Ach ja..deine naive Vorstellung..hätte mir doch auch einfallen können??

Reich wäre ich auch gern aber nur dann..wenn ich es mir selbst verdienen oder hätte ererben können??

Antwort
von sabbelist, 19

Warum sollten Sie Ihr Geld an Nichtstuer verschwenden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community