Warum heißt es HCl bei der Entstehung von Chlor?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es heißt nicht so, es ist so, dass HCl, also Chlorwasserstoff, und auch dessen Lösung, die sich Salzsäure nennt, mit Braunstein beispielsweise zu Chlorgas (und anderem) reagiert.

Chemie ist keine Fremdsprache.
Auch kein Gulag für die dümmsten Lehrer, die die richtige Mathematik nicht geschafft haben und nur Gleichungen ausgleichen können.

Es sind immer Atome, genauer gesagt deren Elektronen, die Chemie machen. Nicht ob die Zahl von vorne nach hinten wandern und schrumpft.
Wenn du dich der Chemeie aus der Richtung näherst, wirst du ihr nie nahe kommen.

Und wenn ich die Qualität der Lehrer anhand der Fragen hier beurteilte, käme mir uralterer Spruch ins Bewusstsein:
Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.
Zum Glück kenne ich Lehrer und Schüler persönlich, und schlafe recht gut.

Also präzisiere bitte deine Frage. So kann man sie nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es eine säure IST säure IST flüssig und somit brauchst du Wasser ( h ) also Hcl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
08.12.2015, 17:04

Ein Delphin braucht Wasser, das darf man nicht verallgemeinern.

Und es gibt einen Grund, warum hier keine Kängurus anworten, obwohl es ein sprechendes geben soll.

2

Welchen Schritt bei der Darstellung von Chlor meinst du?

Oder falls es nicht um die Herstellung von Chlorgas geht, wie lautet der Kontext der Frage? Also in welchem Zusammenhang tritt die Frage auf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil HCl eine Säure ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung