Frage von gretchenfrage36, 48

warum heißt es "es ist seine Wohnung" und nicht "sie ist seine Wohnung"?

die Wohnung, aber

es ist seine Wohnung

warum nicht

sie ist seine Wohnung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deponentiavogel, 9

Weil Pronomen nur auf Dinge referieren, sich aber nicht grammatikalisch auf sie beziehen müssen.

Zwar hat es sich fast überall eingebürgert (und ist demnach fast überall zwingend), bei Referierung auf Maskulina er, auf Feminina sie und auf Neutra es zu sagen, in vielen Fällen ist das aber eben nicht so.

Man sollte sich jedenfalls von der veralteten Anschauung lösen, dass Pronomen Stellvertreter von Substantiven sind. Das wurde von der Sprachwissenschaft schon vor langem widerlegt.

Antwort
von bartman76, 15

Im Prinzip ist beides möglich. Nur ist "Sie" in diesem Fall vollkommen ungewöhnlich und würde wohl als schlechter Stil gebrandmarkt werden.

Wenn man als Beispiel mal die Ehefrau nimmt, gibt es sowohl den Satz:

"Sie ist eine Frau.", als auch "Es ist seine Frau." Mit leicht unterschiedlichen Bedeutungen.

Nach meiner Meinung trifft das auf die Wohnung auch zu, nur würde sich keiner trauen es zu sagen.

Antwort
von OlliBjoern, 9

Die Frage ist gut.

"Es" ist hier meiner Ansicht nach kein Ersatz für "seine Wohnung", sondern ein unpersönliches Subjekt, wie in "Es ist gut gegangen" oder "Es ist keine Zeit mehr" oder "Es ist Wochenende."

Auch im Französischen gibt es solche Subjekte, es gibt nicht nur "c'est" = es ist (das würde hierzu passen), sondern auch z.B. beim Wetter "il pleut" (es regnet) oder "il fait beau" (es ist schönes Wetter), ohne dass damit impliziert würde, es handele sich wirklich um ein "maskulines" Subjekt.

Antwort
von Kachada, 15

Weil eine Wohnung keine Person ist

Kommentar von WiihatMii ,

Stimmt nicht. Es ist grammatikalisch auch nicht falsch zu sagen: "Es ist seine Freundin", wobei in diesem Fall "Sie ist seine Freundin" auch möglich ist, aber eher dann, wenn bereits zuvor über die Person gesprochen wurde.

Kommentar von Kachada ,

Es ist seine Uhr ...und nicht: Sie ist seine Uhr

Kommentar von WiihatMii ,

Jepp. Aber bei Personen geht das mit dem sächlichen Artikel auch. Wie die Regel funktioniert ist klar, aber warum es so ist, ist interessant. Weil es grammatikalisch eigentlich falsch sein müsste.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Pronomina sind keine Stellvertreter von Substantiven. Kongruenzerscheinungen von maskulin–er, feminin–sie und neutral–es treten nicht immer auf und müssen es auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community