Frage von Findus1209, 57

Warum heißt es, dass Schornsteinfeger Glück bringen sollen?

Frage steht oben, es gibt da nicht viel zu erklären. Freue mich auf eure Antworten :)

Antwort
von newcomer, 35

das stammt von den Zeiten als es noch offenes Feuer in Wohnungen gab und an Zimmerdecke eine Öffnung für Rauch war. Wenn Kaminkehrer diesen Rauch regelmäßig reinigte hatten die Menschen Glück weil sie nicht erstickten bzw das Haus abbrannte. Daraus entstand die Ableitung dass Kaminkehrer Glück bringen


Kommentar von newcomer ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Schornsteinfeger#Gl.C3.BCcksbringer

Glücksbringer

Die schwarzen Männer und Frauen gelten in weiten Teilen der Welt volkstümlich als Glücksbringer. Wer sie berühre, habe Glück (im neuen Jahr). Seit wann es dieses Glückssymbol
gibt, ist nicht bekannt. Es hängt wohl damit zusammen, dass die
Kaminfeger schon früher Menschen vor Bränden und den Folgen verstopfter Schornsteine schützte.[17

Antwort
von Ununbekannt, 27

Hallo!

Also wie der Name schon sagt reinigt er die Schornsteine. Damals als es noch nicht so gute Kamine oder Feuerwehren gab, hieß ein Feuer das ausartet eigentlich immer viel Schaden. Ein Schornsteinfeger sorgte dafür das die Kaminfeuer, die damals noch offen waren ohne Angst betrieben werden konnten. Sie fegten den Ruß aus den Schornsteinen was es dem Rauch leichter machte nach oben abzuziehen und nicht das ganze Haus voll zurauchen. So war er der Retter vieler Haushalte und trägt somit das Glück ins Haus und befreit es von dem Unglück(Ruß)

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Lg Ununbekannt

Antwort
von straciatella56, 25

Schornsteinfeger

Früher war es eine Katastrophe für den Haushalt, wenn der Kamin
verstopft war oder schlecht zog, denn dann konnte das Essen nicht mehr
zubereitet werden und es wurde kalt im Haus. In einer solchen Situation
brachte der Kaminkehrer die Rettung. Er säuberte den Kamin (Schlot) und
es war wieder möglich, zu kochen und zu heizen. So brachte er das
„Glück“ zurück. Heute soll es auch Glück bringen, einen Schornsteinfeger
zu berühren oder den goldenen Knopf (ersatzweise die Jacke) anzufassen.
Ferner brachte die Reinigung des Schornsteins den Vorteil, dass sich
der angestaute Ruß nicht so schnell entzündete und es nicht zum Häuserbrand kam.

Antwort
von Jederdritte, 11

Schornsteinfeger sorgten früher für saubere Feuerstellen und -was sonst- Schornsteine. D.h. das Risiko für einen Hausbrand war ohne Schornsteinfeger größer. Das bringt Glück!

http://www.ardmediathek.de/tv/Wissen-macht-Ah/Wissen-macht-AH-15-11-2014-Zum-Gl%...

^^^ Thema Nr.4 /// Beitrag von "Wissen macht Ah!" (WDR)

Antwort
von lieblingsmam, 15

Wird hier ausführlich erklärt :

Schornsteinfeger brachten heimeligen Segen

Der Beruf des Schornsteinfegers war früher ein sehr angesehener.
Verstopfte oder schlecht ziehende Kamine bedeuteten ein kaltes Heim und
einen kalten Herd, das Herzstück der damaligen Häuser. Im schlimmsten
Falle konnten zu brennen beginnende Rußteilchen zu einem Haus- bzw.
manchmal in der Folge sogar zu einem Dorfbrand oder ein verlegter Kamin
zur lebensgefährlichen, oft todbringenden Vergiftung durch Rauchgase
führen. Der Schornsteinfeger, der solcherlei häusliche Gebrechen durch
das Fegen des Schornsteins beheben bzw. abwenden konnte, war sozusagen
als „Retter“ zu sehen und dementsprechend hoch geachtet. Daher rührt
wohl auch die Verwendung des Symbols des Schornsteinfegers als
Glücksbringer.

Quelle http://www.viviano.de/gluecksbringer-warum-bringt-denn-der-schornsteinfeger-glue...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community