Frage von piepsmausi26, 82

Warum heißen die Flitterwochen Flitterwochen?

Woher stammt dieser Ausdruck?

Antwort
von Jan151, 48

Der Begriff stammt wahrscheinlich von dem althochdeutschen filtarazan („liebkosen“) und dem mittelhochdeutschen gevlitter („heimliches Lachen“) bzw. vlittern („kichern, flüstern, kosen“) ab.In der Ökonomischen Encyclopädie von Krünitz von 1858 heißt es zur Definition, eine Flitterwoche sei (Zitat) „im Scherze, die erste Wochen im Ehestande, wo sich die gegenseitige Zärtlichkeit noch in ihrer ganzen Stärke zeiget; in welchem Verstande man auch wohl der Flittermonat braucht, wenn anders diese Zärtlichkeit die Dauer eines Monats erreicht.“ Auch hier wird davon ausgegangen, dass der Begriff (Zitat) „[…] entweder, weil die jungen Weiber in der ersten Woche noch die mit Flittern besetzte hochzeitliche Haube und Bänder trugen, oder auch von einer noch in Nürnberg üblichen, und bereits erwähnten, Gewohnheit, da man bei einer Hochzeit vor das Brauthaus Flittern zu streuen pflegt“ zurückgeht.

Antwort
von Shalidor, 53

Du kannst nicht einschlafen hab ich Recht? Atme tief ein und aus. Ganz ruhig. Mach die Augen zu und denke dir eine schöne Geschichte aus. Bald wirst du schlafen. Gute Nacht. :)

Kommentar von piepsmausi26 ,

Ja das stimmt 😂😂😂 hatte einen anstrengenden Tag Dankeschön :3

Antwort
von Ssimone, 16

wikipedia sagt:

Der Begriff stammt wahrscheinlich von dem althochdeutschen filtarazan („liebkosen“) und dem mittelhochdeutschen gevlitter („heimliches Lachen“) bzw. vlittern („kichern, flüstern, kosen“) ab.[1] In der Ökonomischen Encyclopädie von Krünitz
von 1858 heißt es zur Definition, eine Flitterwoche sei (Zitat) „im
Scherze, die erste Wochen im Ehestande, wo sich die gegenseitige
Zärtlichkeit noch in ihrer ganzen Stärke zeiget; in welchem Verstande
man auch wohl der Flittermonat braucht, wenn anders diese Zärtlichkeit
die Dauer eines Monats erreicht.“ Auch hier wird davon ausgegangen, dass
der Begriff (Zitat) „[…] entweder, weil die jungen Weiber in der ersten
Woche noch die mit Flittern
besetzte hochzeitliche Haube und Bänder trugen, oder auch von einer
noch in Nürnberg üblichen, und bereits erwähnten, Gewohnheit, da man bei
einer Hochzeit vor das Brauthaus Flittern zu streuen pflegt“
zurückgeht.[2]

Entsprechend dem englischen Begriff Honeymoon wird Honigmonat und vor allem Honigmond hauptsächlich literarisch gebraucht, was auch alte Bezeichnungen für den Juli sind.

**************

ich finde das nicht so toll, aber was soll´s. ich flatterte und flatter weiter in der gegen rum...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community