Frage von gMJfaW, 98

Warum hatten die Leute vor 200 Jahren so "außergewöhnliche" Namen?

Also ich bin zufällig auf ein Familien-Stammbuch von mir gestoßen. Bin 15 Jahre alt. Das Buch sah irgendwie interessant aus weil da so 200 Jahre alte Einträge von meinen Vorfahren sind und solche Sachen. Ich hab es dann mal durchgeblättert und gelesen. Auf der letzten Seite war dann eine Liste mit üblichen Namen. Ein paar kenne ich ja auch, aber dann standen da auch Vornamen wie z.B. Fürchtegott, Schwerthelm, Eisenhard, Traugott, Erdmann, Gotthelf, Sturmhard, Dagobert, Gotthold, Leuthold, Lebrecht, Traugott, Edelburg, Helmtrud, Heilburg, Klothilde, Kunigunde, Notburg, Rudolfine, Traudlinde und Schwanhilde drin. Warum hatten die Leute damals solche Namen? Und warum kommen manche Teile eines Namens so oft vor wie z.B. Gott-,Hard-,Helm-, Burg-, Linde- usw...?

Antwort
von rotesand, 93

Das waren damals die "Modenamen" wie es heute Max, Marie, Alexander oder Thomas sind!

Oft wurden die Namen von kühnen Eigenschaften/"germanischen Tugenden" abgeleitet & standen für Kraft, Stärke, Stolz, Mut, Gesundheit, Rechtschaffenheit, Gottesfürchtigkeit oder Zuverlässigkeit/irgendwelche "würdevollen" Attribute, die man natürlich als treusorgende Eltern gern an seinen Kindern sehen würde. Daher wurden solche Namen gern vergeben.

Oder sie waren von Heiligen abgeleitet.. in einer Zeit wo die Kirche praktisch über allem stand & man sich vor dem strafenden Gott fürchtete, gab man den Kindern auch gern Namen, die das verhüten/mildern sollten..!

Im Grunde wird damit lediglich dem damaligen Zeitgeist Rechnung getragen, wie auch heute das die aktuellen Namen tun.

Antwort
von Erdbeertorte00, 98

Ich glaube die Eltern wollten, dass ihre Kinder Eigenschaften ihres Namens beitrugen. Z.B Traugott (Gott vertrauen), Fürchtegott (Gottesfürchtig sein)..Früher waren die Menschen wesentlich religiöser als heute..deshalb auch diese Namen denke ich. 

Antwort
von AgeRestricted, 83

... zur damaligen Zeit war das ganz .. n o r m a l .. solche Namen zu geben .. und nicht weiter tragisch .. weil das doch deine germanischen Vorfahren waren ...

... Voila ! ...

Antwort
von Graf7Zahl, 65

Naja, komisch sind die Namen nur im Geiste der Zeit. Erzaehl den Menschen damals mal, dass es heute Kinder mit Jaqueline-Chantalle oder Kevin, die wuerden diese Namen sicher auch komisch finden.

Zum zweiten Teil: Viele Namen sind nicht einfach nur ein gebilde aus Silben, sondern haben eine Bedeutung. Viele unserer Namen kommen aus dem Lateinischen, Griechischen, Franzoesischen oder Englischen. Soweit ich weiss, sind Namensbestandteile Wie "-helm" oder "-trud" Namen mit germanischen Ursprung. Diese Namen haben dann auch eine Bedeutung, so dass "-helm" (soweit ich weiss) so etwas wie Schutz bedeutet.

Antwort
von lovelymissx, 71

Bald wundern sich deine Nachfahren über deinen Namen und die deiner Verwandten. Das sind halt immer Trends, wie zum Beispiel heute Max, Marie, Laura usw.

Antwort
von robi187, 44

also wenn du namensforscher suchst und auskunft über die häufigkeit der namen oder diese bedeutung möchtest.

frage mal dort an.

http://www.wgff.net/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community