Frage von AntjeUngenau, 227

Warum hatte sich Hitler umgebracht, er hätte weitermachen können?

Warum hatte sich Hitler umgebracht, er hätte weitermachen können?

Antwort
von strol, 108

Deutschland hatte den zweiten Weltkrieg verloren. Er hätte noch wenige Tage weitermachen können, bis ihn die Russen erwischt hätten und dann hätten die ihn getötet und vermutlich davor noch gefoltert oder der gleichen. Aus Stolz oder was auch immer wollte er den Alliierten zuvor kommen.
Himmler hatte sich z.B. auch das Leben genommen, als er eh schon in der Todeszelle saß um den Alliierten zuvor zu kommen.

Antwort
von emily2001, 111

Hallo,

auf keinen Fall hätte er "weiter machen können"!

In dem Moment, wo Berlin eingenommen wurde, wurde klar, daß alle Stricke reißen würden!

H.tler hat sich selbst und seine Frau umgebracht, sogar sein Schäferhund mußte auch sterben. Sein Propagandachef, Goebbels samt Familie, begang auch selbstmord.

Die Allierten haben dann eine "bedingungslose Kapitulation" verlangt! D. h daß es über die Modalität der Kapitulation (sich ergeben) nicht diskutiert werden konnte. Also hatten die Allierten freie Hand und haben das ehemalige Reich in vier Zonen geteilt

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche\_Teilung

Emmy

Antwort
von voayager, 81

Weitermachen - wie bitte? Deutschland lag restlos am Boden, die Niederlage war total, Berlin fiel gerade, als sich Hitler umbrachte. Hätte er es nicht getan, dann wäre er von den Sowjets geschnappt worden und nach einer gewissen Zeit später natürlich gehäängt worden. Da er das sehr genau wußte, blieb ihm nichts anderes übrig, als sich umzubringen.

Antwort
von JuliusAX, 36

Da war kein anderer Ausweg. Ihm stand durch die Einnahme Berlins im Prinzip die Wahl zwischen Suizid und der Todesstrafe, wegen seiner Verbrechen.

Antwort
von Guz88, 103

Er war unter Druck von den Alliierten. 

Antwort
von AndreyCuhlomin, 75

Weil er eben nicht mehr weitermachen konnte hat er sich umgebracht. 

Antwort
von linlin9090, 101

Die Rote Armee hatte Berlin schon so gut wie erobert. Hitler war an allen Fronten geschlagen. Statt sich gefangennehmen zu lassen und vor aller Weltöffentlichkeit einen demütigenden Tod zu erfahren, nahm er sich selbst lieber das Leben.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Lieber schickte er die letzten in den Tod und entzog sich der Demütigung feige durch Zyankali und eine Pistolenkugel.

Antwort
von PatrickLassan, 120

Das wäre mit einem Strick um den Hals oder einer Kugel im Kopf ein wenig schwierig gewesen.

Antwort
von tuedelbuex, 78

Nö! Er hat sich durch Suizid seiner Verhaftung und seiner Gerichtsverhandlung entzogen, die ihm entweder den Tod durch Hinrichtung oder zumindest eine (tatsächlich) lebenslange Freiheitsstrafe eingebracht hätte....

Kommentar von strol ,

Die Todesstrafe wäre ihm sicher gewesen. Es wäre in dieser Verhandlung nur noch darum gegangen durch was er stirbt.

Kommentar von Saturnknight ,

die ihm entweder den Tod durch Hinrichtung oder zumindest eine (tatsächlich) lebenslange Freiheitsstrafe eingebracht hätte.

Ich hab es weiter oben schon geschrieben, aber hier nochmal:

von den 24 in Nürnberg Angeklagten wurden 12 zum Tode verurteilt. Warum hätte man dann ausgerechnet Hitler leben lassen sollen?

Kommentar von tuedelbuex ,

Meine Güte.....wie kann man behaupten, er wäre ohne wenn und aber zum Tode verurteilt worden.....das wäre Sache des Gerichtes gewesen und es ist müßig, darüber heute noch zu spekulieren. Vielleicht hätte man ihn ja leben lassen um zu studieren, wie solch ein gleichermaßen genialer wie auch kranker Kopf wirklich tickt....

Antwort
von flash97, 107

wie sein bunker wurde gestürmt und er hatte keine große wahl es gibt zwar paar verschwörungstehorien das er nicht tod war sondern nach mexiko gefolgen ist

Kommentar von PatrickLassan ,

Angeblich nach Argentinien, aber das ist ziemlicher Unfug.

Kommentar von flash97 ,

dann eben argentinien naja wie du schon gesagt hast ziemlich naja dämlich

Kommentar von strol ,

Es stimmt zwar, dass sich einige NS-Funktionäre nach Südamerika abgesetzt haben, aber Hitler hat sich in Berlin selbst umgebracht. Ich war zwar nicht dabei, aber das gilt als ziemlich sicher.

Kommentar von flash97 ,

jip gab ein system welches die dorthin geschleust hat aber hitlers leiche wurde nicht 100% identifiziert wenn ich mich net irre aber das sind nur gerüchte

Antwort
von zehnvorzwei, 92

Hei, AntjeUngeau, e wäre in einen Käfig gesperrt worden und als Zirkusaffe durch die Völker kutschiert worden als der, der 50 Millionen Menschen auf dem Gewissen hat. Andersd gesprochen: Feigheit vor dem Feind. Grüße!

Kommentar von Saturnknight ,

 wäre in einen Käfig gesperrt worden und als Zirkusaffe durch die Völker kutschiert worden


Wohl eher nicht. andere hohe Nazis wie Göring, Keitel oder Jodel wurden zum Tode verurteilt. Von den 24 in Nürnberg Angeklagten wurden 12 zum Tod verurteilt.

Warum hätte man dann ausgerechnet Hitler nicht hinrichten sollen?

Antwort
von Ursusmaritimus, 104

Ja, er hätte im Bunker abwarten können bis man ihn gefangen nimmt und daraufhin hätte er sich und seine Welt verantworten müssen.

Antwort
von 716167, 123

Weitermachen? Wie lange denn noch? 2 Tage? Deutschland war damals besiegt.

Antwort
von MrHilfestellung, 115

Wenn er sich nicht umgebracht hätte, hätten in die Allierten umgebracht.

Und da Hitler aus Stolz oder Arroganz sind nicht von den Siegermächten töten lassen wollte, hat er es selbst gemacht.

Antwort
von Modem1, 64

Widersprüchliche Berichte: Er hat sich umgebracht,seine Leiche wurde verbrannt.. Sein Schädel wurde in Moskau bzw seine Zähne des Schädels untersucht.... Es ist Hitler. Desweiteren: Stalin glaubte nicht das Hitler tot wäre.Dann.. seine Übereste wären in Magdeburg heimlich verbuddelt wurden.Dann von ZDF: Eine Reportage das alles was bisher bekannt wäre nicht stimmt.Hitler wäre es gelungen nach Südamerika zu entkommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten