Frage von renegade2, 168

Warum hat sie mir nicht erzählt, dass sie lesbisch ist?

Hallo, ich bin männl. (18) und eine mittlerweile sehr gute Freundin ist lesbisch. Wir haben uns in der Schule kennengelernt. In der Klasse haben immerwieder einige vermutet, sie hätte eine Freundin usw., wirklich sicher war sich aber niemand. Nach einiger Zeit wusste ich es definitiv, hatte Bilder von ihrer Freundin gesehen und einigen aus der Klasse hatte sie es wohl erzählt. Mir nicht - obwohl ich zu diesem Zeitpunkt schon sehr gut mit ihr befreundet war, wir jede Pause zusammen verbracht haben usw. Ich hatte einfach mehr mit ihr zu tun als alle anderen aus der Klasse / Schule.

Schließlich wusste sie nicht genau, ob ich es wusste. Erzählt hat sie nichts. Sie meinte, sie hatte nie wirklich einen Freund - mit 16 / 17! Dass sie eine Freundin hat, hat sie aber auch nicht erzählt.

Als sich die Gelegenheit anbot, habe ich ihr dann geschrieben, dass ich es jetzt auch mitbekommen habe. Seit dem ist unsere Freundschaft noch enger.

Meine Frage: Warum hat sie mir nicht einfach von ihrer Freundin erzählt? Denkt sie, ich hätte ein Problem damit oder wäre sogar "homophob". Ich frage mich auch, warum sie es einigen erzählt hat, nur mir nicht, obwohl wir so gut befreundet waren und sind. Da stimmt doch die Reihenfolge nicht, oder?

Vielleicht könnt ihr sogar etwas aus Erfahrung sprechen und mir helfen. Vielen Dank schonmal!

LG :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Saralovesfylou, 58

Also ich kann aus Erfahrung sagen, dass sie es wahrscheinlich einfach nicht gemacht hat, weil es sich nicht ergeben hat, oder sie dich nicht verletzen wollte oder auch einfach nicht wollte, dass sich etwas an der Freundschaft ändert.
Ich kenne das von mir selbst. Ich habe es meiner aller aller besten Freundin erst sehr spät erzählt, während ich es anderen schon früher erzählt habe. Manche Freundinnen wissen es immer noch nicht. Weil es sich einfach noch nicht ergeben hat.
Und meiner BF erst recht spät, grade weil sie mir so extrem wichtig ist und ich nicht wollte, dass sich etwas an unserer Freundschaft ändert.
Vielleicht denkt sie ja auch, dass du in sie verliebt bist und sie wollte dich nicht verletzen. Und manchmal ist es auch schön, sich Menschen anzuvertrauen, mit denen man gar keine so enge Beziehung hat, weil es dann einfacher ist und man sich ohne große Konsequenzen mal jemanden anvertrauen kann. Mach dir keinen Kopf. Sie hat es bestimmt nicht böse gemeint.

Kommentar von renegade2 ,

Vielen Dank! :)

Kommentar von Saralovesfylou ,

gerne, mach dir keinen Stress ;)

Antwort
von Socat5, 93

Weil ihr vielleicht wichtiger ist, was du von ihr hältst als was die anderen von ihr halten und sie nicht sicher war, wie du reagierst. Könnte ja auch sein, dass du in sie verliebt bist und dich von ihr abwendest, wenn du siehst, dass du keine Chance hast.

Kommentar von renegade2 ,

Aber früher oder später hätte ich es ja sowieso erfahren. Ich verstehe aber, was du meinst.

Antwort
von GGninetynn, 78

Naja ich denke mal genau aus dem Grund das sie Angst hatte das du nicht mehr mit ihr befreundet sein willst, sie und ihre Entscheidung nicht so akzeptierst wie es ist und ja deshalb hat sie dir wohl davon nichts erzählt um eure Freundschaft zu schützen :)

Kommentar von renegade2 ,

Klingt schon logisch, ist aber schwer zu verstehen für mich.

Kommentar von GGninetynn ,

Ich finde es verständlich ehrlich gesagt. Ich finde da gibt es nichts mehr zu hinterfragen.

Kommentar von renegade2 ,

Sollte ich mit ihr darüber sprechen?

Kommentar von GGninetynn ,

Ja kannst du ja mal ruhig machen, brauchst auch ich sag mal keine Angst haben davor sie darüber anzusprechen :)

Kommentar von renegade2 ,

Ok, entschuldige, dass ich immerwieder frage, aber wie spreche ich sie darauf an, ohne einen Vorwurf daraus zu machen?

Es ist nähmlich nicht so, dass ich eine "Erklärung haben will". Ich denke einfach manchmal darüber nach und möchte sie gerne verstehen. :)

Kommentar von GGninetynn ,

Kein Problem :) du könntest zu ihr hin und einfach erst mal ''Hallo, wie gehts, was machst du so'' das übliche halt erst fragen als nächstes könnest du dann sagen halt ''hey du, ich hätte da noch eine frage und die wäre, warum hast du es mir eigentlich nicht erzählt also wir verstehen und ja auch sehr gut, wollte nur mal fragen'' so ähnlich könntest du vorgehen und dein Ton musst du halt auch bestimmen wenn du es so schön annehmen und wie immer so lieb ausdrückst kommts auch nicht falsch rüber. Viel Erfolg :)

Kommentar von renegade2 ,

Dankeschön!

Kommentar von GGninetynn ,

Angenehm*

Kommentar von GGninetynn ,

Gerne:)

Antwort
von nettermensch, 62

rede am besten mit ihr darüber, wir können da nur spekulieren.

Kommentar von renegade2 ,

Bist du dir da sicher? Das könnte sie doch als Vorwurf verstehen, oder nicht?

Antwort
von SarahLiebt, 24

Sie wollte dich einfach nicht verlieren. Sie wollte vielleicht nicht, dass du jetzt einen schlechten Menschen in ihr siehst. Komm schon, mach ihr das nicht zum Vorwurf oder derartiges. Das wäre nur Kinderkram!!!

Kommentar von renegade2 ,

Nein, das mache ich absolut nicht! Aber jetzt siehst du schon, wo das "Problem" liegt. Es ist nicht einfach, mit ihr darüber zu sprechen, ohne dass sie denkt, ich möchte, ihr einen Vorwurf machen.

Danke für deine Antwort!

Antwort
von doctorlost, 44

Sie hat es dir nicht erzählt, weil sie Angst hatte dich als Freund zu verlieren, während es ihr bei den anderen egal war, da die anderen für sie nicht so wichtig sind wie du.

"Denkt sie, ich hätte ein Problem damit oder wäre sogar "homophob"."

Ja, das dachte sie.

Zwar werden in der heutigen Gesellschaft Homosexuelle immer mehr akzeptiert, trotzdem existieren immernoch viele Menschen, die denken, Homosexualität sei eine Krankheit, oder abartig oder sonstiges. Genau wie die Asylanten sich tagsüber in ihren Heimen verstecken und erst Nachts rauskommen, aus Angst, auf radikale Rassisten zu treffen, haben viele Homosexuelle Angst, offen mit ihrer Sexualität umzugehen, weil sie Angst vor den Homophoben und Hyperchristen haben.

Kommentar von renegade2 ,

Danke für deine Antwort!

Aber ihr muss doch klar gewesen sein, dass ich das früher oder später über ihre anderen "Freunde" mitbekomme.

Für mich ist das einfach schwer zu verstehen, warum sie Angst davor haben sollte, wo sie mich doch schon so gut und lange kannte.

Kommentar von doctorlost ,

Es kommt drauf an. Sind das Tratschtanten-Freunde, dann wollte sie, dass du es erfährst, traute sich aber nicht, es dir persönlich zu erzählen, sind das allerdings treue Freunde, dann wollte sie es dir nicht erzählen.

Kommentar von renegade2 ,

Ok, vielen Dank! :)

Kommentar von doctorlost ,

Bitte :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community