Frage von jumper121, 106

Warum hat sie es weiter gesagt obwohl ich es nicht wollte?

Also ich war heute beim Schulpsychologen und habe ihr etwas erzählt,was mich gerade etwas in der schule belastet. Sie konnte mir helfen und hat mir auch paar tipps zu dem problem usw. Gegeben. Dann in der 2. Stunde wusste es auf einmal meine klassenlehrerin -.- das ist echt blöd. Ich habe ihr davor auch noch gesagt,dass sie es für sich behalten soll. Warum macht sie dann sowas? Es ist zwar nichts schlimmes aber ich fühle mich echt verarscht.

Antwort
von Coza0310, 34

Wenn Du ihr das gesagt hast, dass sie es nicht weitererzählen darf, dann hat sie gegen die Schweigepflicht nach Paragraph 203 Strafgesetzbuch verstoßen. Damit kannst du sie theoretisch anzeigen.

Kommentar von jumper121 ,

Ich möchte kein drama draus machen,deshalb werde ich sie nicht anzeigen. Ich habe sie heute gefragt warum sie es meiner lehrerin gesagt hat und sie hat einfach so getan als wüsste sie von nichts. Dabei hat mir meine Lehrerin ja gesagt,von wem sie die informationen hat. Es war einfach ein fehler,ihr zu vertrauen. Heutzutage macht doch sowieso fast jeder das,was er will. Sie kann einfach mega froh sein,dass ich so nett bin und dass ich meine eltern überreden konnte,sie nicht anzuzeigen.

Antwort
von kuchenschachtel, 60

Naja, deine Klassenlehrerin ist eben auch für dich verantwortlich, und sollte darüber bescheid wissen.
Frag mal einen Vertrauenslehrer oder einen dem du selbst vertraut, ob das erlaubt ist. Wenn der dem Schulpsychologen eine Ansage von wegen Schweigepflicht macht, sagt der das bestimmt nicht mehr weiter :)

Antwort
von Nordseefan, 35

Also gut finde ich das auch nicht. aber sie denkt halt das es gut für dich ist wenn es die Lehrerin weiß. So kann dir dann vermutlich besser geholfen werden.

Der bessere Weg wäre aber gewesen das sie dir sagt, das sie es der Lehrerin erzählt und warum.

so musst du dir klar verar.... vorkommen.

Antwort
von noname68, 34

schalte deine eltern und die schulleitung ein. das ist ein grober verstoß gegen die ärztliche schweigepflicht, solche leute haben weder in einer schule noch sonst wo als psychologe etwas zu suchen und gehören "in die wüste geschickt".

höchstens, wenn du ihr eine straftat gebeichtet hättest, könnte man ihr verhalten billigen.

Antwort
von g3n3r4l01, 26

Hallo,

warum sie es deiner Klassenlehrerin erzählt hat kann dir wohl kaum jemand beantworten, außer ihr selbst. Aber soweit ich weiß unterliegen Schulpsychologen einer Schweigepflicht, welche sie dadurch verletzt hat.

Ich habe keine Ahnung was dein Problem ist, aber vielleicht solltest du mal deine Schulpsychologin darauf ansprechen und in Zukunft würde ich an deiner Stelle zu einem/einer "richtigen" Psychologin gehen. Du könntest auch versuchen mit deinen Eltern über dein Problem zu sprechen oder sie darauf ansprechen das die Schulpsychologin dein Problem weitererzählt hat. 

Wenn das schwerwiegende Folgen hat, dass sie dein Problem weiter erzählt hat, obwohl sie ausdrücklich darum gebebten hast dies nicht zu tun können  deine Eltern auch eine Anzeige aufgeben, was ich aber nur im Extremfall empfehlen würde.

Ich bin kein Experte auf diesem Gebiet, aber ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG g3n3r4l01

Antwort
von Shalidor, 22

Damit hat sie sich strafbar gemacht. Ärzte und Psychologen unterliegen der Schweigepflicht. Ich würde ihr das knallhart ibs Gesicht sagen.

Antwort
von VaLeRiA5, 48

Sie darf das eigentlich gar nicht. Er verstösst gegen die Schweigepflicht

Antwort
von flxwergxrl, 53

Deine Psychologin wollte dir einfach nur helfen, auch wenn das vielleicht nicht ao rüberkommt (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community