Frage von Projekt649, 117

Warum hat sich Japan im 2. Weltkrieg mit den USA angelegt, obwohl sie eigentlich wussten, dass die USA wirtschaftlich und militärisch weit überlegen waren?

Antwort
von Yamato1001, 55

Hallo Projekt649

Schön wie sich hier alle über ein Thema auslassen, mitdem sie sich offenbar grösstensteils garnicht richtig befasst haben.

Sie Fakten am 08.12.1941 waren folgende:
Die USA haben Japan den Ölhahn zugedreht. Die japanische Delegation und die amerikanische Regierung werden sich nicht einig, als die Japaner versuchen, wieder Öl aus der USA zu erhalten.
Das Amerikanische Öl war für Japan sehr wichtig, da es in Japan keinerlei Erdölvorkommen gab.
So wurde die Strategie geändert. Japan vernichtete mit dem Angriff die starke amerikanische Pazifikflotte. Das Ziel war, ein Eingreiffen der USA in den Konflikt hinauszuzögern (indem man die wichtige Flotte zerstörte) bis Japan selbst durch Indonesien mit seinen grossen Erdölvorkommen seinen Bedarf selbst hätte decken können.
Wie wir heute wissen hat Japan den Wettlauf gegen die Zeit verloren.
Lg

Antwort
von wfwbinder, 46

Es waren andere Zeiten. Schon damals hatte Japan über 100 Millionen Bevölkerung, die USA nur gute 50 % mehr.

Ausserdem hatte Japan eine zusätzliche Wirtschaftskraft durch die eroberten Gebiete in China und Südostasien.

Die Kraft der Flotten verteilte sich anders. USA Pazifik und Atlantik. Japan die ganze Kraft im Atlantik. Die hatten zur Zeit von Pearl Harbour mehr Schlachtschiffe und Flugzeugträger im Pazifik als die USA.

Das Kräfteverhältnis kehrte sich erst nach Midway um und auch weil GB und Australien ja auch auf Seiten der Amis kämpften.

Antwort
von Eskel3777, 42

hey, japan hatte nie die ABsicht eine Ivasion in die USA zu starten, die americaner haben japan die Nachschub linien abgeschnitten (ohnge kriegs erklärung) darauf musste japan die americanische flotte versenken damit sie ihnen den Nachschub für den Krieg in Asien weiter hatten.

Japan war den USA keines wegs unterlegen das Problem war mehr, japan führte zu dieser zeit bereits seit jahren Krieg mit China korea, burma Taiwan england frankreich australien, ganz südost asien und russland, und die american dann noch war zu viel

japan ist heute die 2 Mächtigste Weltwirtschaft das war dazumal schon so, japan hat den selben fehler wie deutschland gemacht, 10 jahre lang haben sie gewonnen, und dan war es 1 feind zu viel, und trotzdem hätte die usa die A-Bombe von den deutschen nicht übernommen hätten sie das Festland in japan niemald nehmen können, neue berichte des U.S geheimdienstes Zeigen sogar das wirtschaftlich gesehen die USA den krieg verloren hat

du darfst nicht vergessen, england war eine weltmacht Holland frankreich usw... alle hatten grosse heere in Asien und Kolonien, dan japan und der besetzung durch die japaner wurden alle euro mächte aus Asien vertrieben biss heute, die letzte war hongkong die 1998 zurück an china ging

Kommentar von FFWfreak112 ,

Totaler Unsinn deine Antwort

Kommentar von Eskel3777 ,

Du schreibst einfach Unsinn, kannst auch sagen was Unsinn ist und wie es wirklich ist...

Kommentar von FFWfreak112 ,

Alles klar.
1. Haben die USA nicht irgendwelche Nachschublinien der Japaner abgeschnitten. Wie auch? Das müsste ja bedeuten, dass die USA bereits in der Nähe der japanischen Inseln große Operationen durchgeführt hatte. Das ist aber nicht der Fall, da die USA dazu gar nicht in der Lage gewesen wäre.

2. Japan war vielleicht zu Beginn des Konfliktes personell und materiell überlegen, aber qualitativ zu keinem Zeitpunkt. Die materielle und personelle Überlegenheit hatten die USA dann ab etwa 1942-1943 ebenfalls inne. Lediglich vom Kampfgeist her waren die Japaner den USA voraus.

3. Japan ist weder heute die zweitgrößte Volkswirtschaft, noch war sie es damals.

4. Zum Zeitpunkt des Angriffs auf die USA lief es für Japan schon nicht mehr allzu gut im Krieg gegen China. Dieser hatte 1937 angefangen, also ist deine Formulierung "10 Jahre lang Krieg" Quatsch. Auch Deutschland befand sich zu diesem Zeitpunkt erst seit 3 Jahren im Krieg und von der Kriegserklärung der USA hatten sie erstmal nichts zu spüren. Deutschland hat es 1942 ganz alleine hinbekommen die strategische Initiative gegen die Sowjetunion zu verlieren und hat 1943 sein Schicksal besiegelt.

5. Die USA wären ohne Zweifel in der Lage gewesen das japanische Festland zu erobern. Man hatte zwar mit bis zu 120.000 Gefallenen US-Soldaten zu rechnen, aber eine realistische Chance auf eine Abwehr der Invasion hatte Japan nicht. Die Atombomben verkürzten den Krieg lediglich und dienten als Feldtests.

Deine angeblichen "Geheimdienstberichte" würde ich ja zu gerne mal sehen. Generell wäre Quellenmaterial das deine Thesen stützt mal ganz interessant.
Deinen letzten Abschnitt würde ich auch gerne kommentieren, aber der ist so merkwürdig geschrieben, dass ich ihn nicht mal verstehe.

Kommentar von Eskel3777 ,

dann würde ich die schlacht in den philipinen mal anschauen, die usa waren bereits stark vertetten in asien ^^

was Menpower betrifft waren die us weiter jedoch stimmen die meisten verlustzahlen biss heute nicht, die usa hatten kaum noch ein flotte zur zeit des krieges und die die si hatten waren damit beschäftigt nachschub nach england zu liefern, du hast nur 50% der Geschichte beschrieben, vor allem ist eine der grössten iirtümer die bedingungslose kapitulation, ^^ die bedinung war das der kaiser nicht angetastet wird, udn dem mussten die alierten zustimmen

das der kampf in porl harbor deswegen beginnt stammt übringes von den usa, ihre flotte hat den japaner den Nachschub an öl verwehrt das ist eine Hystrische tatsache ;D

Kommentar von Eskel3777 ,

Yamato1001 schreibt das was ich Meine noch besser...

Kommentar von FFWfreak112 ,

1. Die von dir zitierte Schlacht um die Phillippinen hat erst nach dem Angriff auf Pearl Harbor begonnen.

2. Wo sind deine Quellen, die diese Quellen widerlegen? (Bezüglich der Verlustzahlen)

3.  Die Schiffe die Nachschub nach Enland transportierten waren nur in geringem Maße Schiffe der Navy, sondern hauptsächlich Schiffe der Handelsmarine.
Und die Gegebenheiten rund um die Kapitulation der Japaner und die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki habe ich überhaupt nicht angesprochen.

4. Eine Quelle zu dieser "hystrischen" Tatsache wäre interessant, aber die hast du leider wie zu all deinen anderen Behauptungen nicht.

P.S.: Das was Yamato1001 schreibt klingt vollkommen anders als das was du von dir gegeben hast und er lehnt sich bei weitem nicht so weit aus dem Fenster wie du.
Soll heißen: Das was er geschrieben hat klingt glaubhaft und vorstellbar, das von dir sind nur Behauptungen, die noch dazu sehr schlecht ausformuliert und durchdacht sind.

Kommentar von Eskel3777 ,

Ich habe dem nichts mehr beizufügen,ich weiss nun was ich wissen wollte, danke noch für deinen Beitrag FFWfreak12!

Antwort
von archibaldesel, 17

Weil die USA Japan bei dessen Expansionsplänen in Asien im Weg standen. Sie haben japanische Gelder in den USA einfroren und ein Ölboykott durchgesetzt. Viele Rohstoffe inkl. Öl konnte Japan in Südostasien finden, aber ihnen war klar, dass sie dadurch einen Krieg mit den USA provoziert hätten. Dem wollten sie quasi mit einem Erstschlag zuvorkommen, der die USA aus dem pazifischen Raum vertreiben sollte. Es war kein langer Krieg geplant.

Antwort
von Skinman, 14

Weil die USA ihnen wirtschaftlich mit einem Handelskrieg den Hahn abgedreht haben. Japan hat praktisch keine heimischen Rohstoffe, wie eine moderne Industrienation sie braucht. Deswegen haben sie ja schon vor dem Zweiten Weltkrieg die Mandschurei erobert und all das.

Antwort
von x9flipper9, 35

Ich denke das kann man so nicht genau sagen, warum.

Zum Einen denke ich, Japan hat sich einfach übernommen denn die USA waren zu dem Zeitpunkt noch immer im Aufschwung aber trotzdem bereits eine Weltmacht.

Außerdem hatte Japan einen Pakt mit Italien und Deutschland geschlossen, das ist zwar kein Grund für einen Angriff auf das Land, welches sich aus dem Krieg soweit raushielt aber vielleicht unterstützten die USA die Allierten passiv mit Waffen usw., wissen tue ich das aber nicht.

Hinzukommend muss man sagen, Japan und die Japaner sind ein stolzes Volk und Ehre wird in diesem Land groß geschrieben. Man weiß nicht wie die Stimmung im Land vor dem Angriff war, ob der Kaiser vielleicht falsch beraten wurde oder einen Hass gegen die USA hegte. 

Vieleicht fühlten sich die Japaner auch einfach von den USA bedroht, der Stützpunkt Pearl Harbor ist ja nicht allzu weit entfernt von Japan.

Kommentar von Eskel3777 ,

Du denkst etwas viel über Fakten nach, denn Fakt ist Fakt da diskutiert man nicht, das ist die Definition eines Faktes, das es klar ist... Es gibt dinge das behauptet man einfach oder davon geht man allgemein aus, wie das die Japaner psychisch überlegen sind, also einen grösseren Kampfgeist hatten, beweisen kann man so etwas jedoch schwer. Dinge wie das die Amis den Japsen das Öl abgeschnitten haben ist Fakt, da braucht es nichts zu denken oder zu Diskutieren...

Antwort
von klugshicer, 42

So groß war der Abstand gar nicht - von der Anzahl Bevölkerungen dürften die USA und Japan etwa gleich groß gewesen sein. Ich schätze der größte Vorteil der USA war dass die Standorte ihrer Rüstungsindustrie für japanische Bomber unerreichbar waren und dass sie im Gegenzug von ihren Australischen Stützpunkten aus Japan gut erreichen konnten.

Antwort
von JohnGrammaticus, 28

Japan hatte 1940 die stärkste Marine im Pazifik. Sie wollten diesen Zeitpunkt nutzen.

Antwort
von LiFe0, 16

Du siehst das aus jetztigsr sicht... wenn sie gesagt hätten usa ist stärker , dann hätten sie es auch gelassen, aber sie hatten eben geglaubt das sie es mit der usa aufnehmen können

Antwort
von OlliBjoern, 5

Im Zuge der Weltwirtschaftskrise wandte sich Japan (ähnlich wie manche Länder Europas) dem Faschismus zu. Im zweiten Japanisch-Chinesischen Krieg wurde in 1937 eine japanische Invasion in China durchgeführt (diese hatte unter anderem wohl auch ökonomische Gründe). Erst 1941 traten mit dem Angriff auf Pearl Harbor (auf Hawaii) auch die USA in den Krieg (Pazifikkrieg) mit ein. Offenbar wollte sich Japan die Vorherrschaft im Pazifik sichern.

Übrigens waren auch die Philippinen, Indonesien, und andere Gebiete Ziele japanischer Angriffe. Unten wurde Erdöl erwähnt, das rohstoffarme Japan benötigte Erdöl und andere Rohstoffe.

Antwort
von DERwuchang, 45

Japan wollte ein eigenes Kaiserrecih erricheten sie hätten die anderen Länder besiegen köneen aber für den Pln war halt die US Militärbasis dort im weg Japan hat befürchtet dass die USA ddas VOrhaben zunichte macht und deshalb haben sie die halt angegriffen damit die UsA keinen zugang zu ihnen hat

Kommentar von Projekt649 ,

Aber sie wussten, dass sie damit den "Riesen" aufwecken und provozieren würden...

Kommentar von DERwuchang ,

Schon aber Pearl Harbor war ja die einzige Basis in der Nähe die wirklich gefährlich für Japan war außerdem war Japan sowieso nicht auf einen Krieg mit Amerika aus zusätzlich wollte Amerika keinen Krieg mehr und hätte Japan die Kriegserklärung  früher abgeschickt dann wäre der Angriff kein Hinterhalt mehr gewesen folglich wäre es nicht zu einem wirklichen Krieg gekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten