Frage von nicolasaitor, 39

Warum hat Paul von Hindenburg Hitler zum Reichskanzler ernannt?

Würde mich interessieren.
Danke

Antwort
von waveboardexpert, 24

https://www.welt.de/kultur/article1534449/Der-Reichspraesident-war-nie-eine-Mari...

"Das ist die Kardinalfrage. Die Reichsverfassung zwang den Reichspräsidenten keineswegs, den Chef der stärksten Partei im Reichstag zum Kanzler zu machen; die Weimarer Republik war nie ein rein parlamentarisches Staatswesen, sondern hatte stets starke präsidiale Elemente. Hindenburg war frei in der Auswahl „seines“ Kanzlers. Allerdings hatten die beiden Reichskanzler vor Hitler, Franz von Papen und Kurt von Schleicher, den nationalsozialistisch dominierten Reichstag gegen sich aufgebracht. Hindenburg musste eine Grundsatzentscheidung treffen: Eine Regierungsbildung, die auf den Reichstag Rücksicht nahm, war nur denkbar mit einem Kanzler Hitler. Jeder andere Kandidat hätte gegen das Parlament regieren müssen. Auch diese Möglichkeit ist Hindenburg offeriert worden; sie hätte seine Bereitschaft erfordert, notfalls einzelne Verfassungsbestimmungen zu umgehen." - Wolfram Pyata (im Interview mit Welt Online, 09.01.2007, Der Reichspräsident war nie eine Marionette) 

Antwort
von SoerenRB, 25

Zum einen weil Hitler Chef der stärksten Partei im Reichstag war und somit zumindest einen ideellen Anspruch darauf hatte und zum anderen, weil man glaubte, die NSDAP würde nur heiße Luft produzieren und augenblicklich in sich zusammenfallen, wenn man sie in eine Regierung zwingend würde.

... die gleiche Idee hatte man später übrigens bei den Grünen und bei den Linken auch...

Antwort
von Lexa1, 23

Darüber gibt es im Netz genug Abhandlungen. Google hilft da.

Kurz gesagt, er wurde erpresst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community