Frage von lerrklo21, 39

Warum hat Partner (m) trotz Verliebtheit keine Lust auf mich (w)?

Ich (w, 24) bin mit m,25 seit 9 Monaten zusammen. In den ersten Wochen lief es sexuell zwischen uns gut, wir hatten zu dieser Zeit mehrmals pro Woche Sex. Dann kam es aber relativ schnell zur jetzigen Situation, nämlich dass wir nur selten Sex haben. Mit selten meine ich, max. 1x pro Woche. Meist aber noch weniger. Das ist mir ehrlich gesagt zu wenig u. ich habe mir anfangs nicht getraut, ihn darauf anzusprechen, weil ich erst schauen wollte, ob sich das vielleicht wieder gibt. Nun haben sich aber Ereignisse gehäuft, in denen ich den 1. Schritt gemacht habe (mal zärtlich, mal dominant) und er mich abgewiesen hat.

Ich versuche, ihm deswegen keinen Druck zu machen, da ich nichts verschlimmern will. Es fällt mir aber auch schwer, die glückliche Freundin zu mimen - außerdem leidet mein Selbstwertgefühl.

Ich fühle mich von ihm nicht richtig begehrt, was ich ihm dann auch mal gesagt habe, seine Antwort: "Das sei Unsinn." Ich pflege mich und achte auf mein Äußeres; glaube auch nicht, dass er mich tatsächlich hässlich findet, denn sonst wär er ja nicht mit mir zusammen. Was mich aber stutzig macht ist, dass wir sonst wirklich wunderbar harmonieren. Wir sind sehr verliebt, er ist auch verschmust und sucht Körperkontakt, selbst nachts im Schlaf.

Oft bekommt frau im Netz zur Antwort, dass es an ihr liegt und sie nicht die "H*re" ist, die sich der Mann vielleicht im Bett wünscht. Ich habe ihn schon oft nach seinen Wünschen gefragt - da sagt er dann aber immer, er sei zufrieden. Ich bin wirklich ratlos, weil mir unser Sex, wenn wir denn mal welchen haben, gefällt und er scheint es auch zu genießen. Nur ob ihm das, was ich gebe, nicht reicht und er deshalb nicht will?

Gedanken lesen kann ich nicht und er scheint sich in dieser Hinsicht einfach nicht zu öffnen. Habe ihn gefragt, warum er nie "will", er sagt dann immer, er hat manchmal einfach keine Lust. An sich legitim, nur: manchmal immer. Mir ist auch aufgefallen, dass er bevorzugt Dusch Sex hat und wir eigentlich kaum im Bett (an andere Orte ist bei ihm überhaupt nicht zu denken) zur Sache kommen. Ob er sich vielleicht vor Körperflüssigkeiten ekelt? Es nervt mich, immer wieder zu lesen, dass frau doch einfach mal dieses oder jenes mit ihrem Mann machen soll um ihn anzuheizen, aber fordern darf man auch nix, da das den Liebsten dann wieder unter Druck setzt.

Ich möchte mich auch nicht verstellen und abgefahrene Dessous tragen müssen, sondern wünsche mir eigtlich, dass ich meinem Freund so genüge wie ich bin - ich finde ihn ja auch so super, wie er ist. Es ist zum Haare raufen.

Ich würde gern wissen, ob es jemanden. gibt, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder ob hier Männer sind, die sich wieder erkennen und mir sagen können, was in den Köpfen von sex-unlustigen Männern vorgeht, damit ich ihn besser verstehen kann. Und ob ich überhaupt weiter versuchen soll, ihn zum Sex zu animieren, oder mich einfach damit zufrieden geben sollte, dass er nicht so oft möchte...? Hilfe...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fragengeben, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Sex, 36

Versuche einfach nochmal mit ihm darüber zu reden.. oder nimm dir einfach Zeit und kaufe dir paar sexy Klamotten glaube mir das wird ihn beeindrucken.. Wenn nicht kannst du ihn nicht zwingen du musst damit leben oder dir jemanden anderes suchen

LG

Antwort
von Repwf, 37

Hm... Ich bin w40, und kenne die Situation genau anders rum... Von daher glaube ICH deinem Freund alles was er sagt!

Auch ich liebe meinen Mann über alles und finde ihn auch hübsch und attraktiv, aber auch bei mir löst das kein Verlangen nach Sex aus! Ich könnte durchaus völlig ohne auskommen! Warum kann ich dir nicht beantworten! Aber was mir wichtig ist, das du weiß das das nicht an meinen Gefühlen für ihn liegt! 

Antwort
von jessile93, 39

Hey,

ja mein freund hat manchmal auch so Phasen...er ist einfach nicht der probierfreudige und sex besessene.....also für mich war das am Anfang auch schwer weil ich immer den ersten schritt machen musste und es ist nach einem Jahr jetzt immer noch so dass es meistens von mir aus geht....meinstens springt er jedoch dann an...manchmal sagt er aber auch er  ist zu müde oder vollgefuttert....das musst du eben entscheiden ob dir das reicht...nicht alle Männer wollen immer und überall sex haben das musste ich auch lernen

Antwort
von schalkeattacke, 35

es gibt viele Gründe dafür. Am häufigsten sind es Sorgen die einen Mann so werden lassen.

Irgendwas bedrückt ihn wohl...vielleicht auch so sehr, daß er vielleicht auch Potenzängste hat.

Es ist eine verdammt schwierige Situation für dich und ich hoffe, daß hier jemand ein besseren Rat für dich hat.

Antwort
von wwwillswissende, 31

Ich erkenne mich schon etwas wieder. Ich habe zur Zeit auch eine chronische Unlust auf Sex. Woran das liegt weiß ich nicht wirklich. Wenn du das Alter in der Frage austauschen würdest, könnte ich fast glauben meine Freundin schreibt die Frage :). Also wir hatten am Anfang auch jeden Tag sex nur irgendwie habe ich jetzt nicht mehr so viel Lust. Mir reicht der Körperkontakt und die andere Nähe oft aus für meine Bedürfnisse. Ich brauche nicht mehr den täglichen Sex. Das hat sich bei mir geändert, nachdem ich die "rosarote" Brille abgenommen habe. Trotzdem finde ich meine Freundin aber noch attraktiv. Also bei mir müsstest du dich glaube ich erst einmal damit zufrieden geben. Vielleicht ist er mir ja in diesem Punkt ähnlich

Antwort
von wanted98, 26

Bei Jungs ist es manchmal so mal will man andauernd Sex mal hat man überhaupt keine lust für Paar wochen oder monate.Geb ihn einfach mal noch bissl Zeit deute garnicht drauf an.Mach kein Druck.Dann kommt alles von selbst.Kannst ja auch mal versuchen mit "schmutzige" sprüche und wildes drauf gehen halt ihn Geil drauf machen

Antwort
von Gino30, 33

Vllt betrügt er dich,ist jetz aber nur mal sonen Vermutung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community