Frage von MartinL82, 132

Warum hat mein Römertopf immer nach verwenden einen schwarzen Rand?

Hallo,
Nach dem verwenden hat über Römertopf immer einen schwarzen Rand, siehe Foto.
Warum? Liegst an dem verwendeten Rotwein? Oder dass der Topf nicht ganz schließt.
Oder ganz was anderes?

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pummelweib, 121

Ja..es kann vom Rotwein kommen, das sind dann Ablagerungen die eingebrannt sind.

Nehme mal einen Geschirrspültab und weiche den Römertopf einige Stunden, am besten über Nacht damit ein, dann etwas schrubben, evtl. wiederholen.

Viel Erfolg.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von Pummelweib ,

Danke fürs Sternchen *freu* :-)

Antwort
von RubberDuck1972, 125

Wässerst du den Römertopf auch anständig bevor du ihn verwendest?

Ich würd´ sagen: Im Backofen werden die Bereiche des Römertopfes heißer, die über dem Flüssigkeitspegel liegen. Alles was dagegen spritzt und dagegen dampft verbrennt an den heißeren Bereichen und wird schwarz. Das ist das ganze Geheimnis.

Antwort
von Wummel1975, 130

Mh, sooo schwarz wird meiner nie. Eigentlich hab ich den Rand immer nur auf ungefährer Höhe des Flüssigkeitpegels. Aber warum schließt Dein Deckel nicht richtig?

Kommentar von MartinL82 ,

Also hast du auch den schwarzen Rand? Deine Beschreibung mit dem Flüssigkeitspegel beschreibt es auch besser.
Wie kriegst du den Rand am besten Weg?

Zum schließen: war ein Geschenk von bekannten. Denken, dass der einfach nicht so hochwertig ist.
Ein größeres Problem?

Danke ☺️

Kommentar von Wummel1975 ,

Weiß ich jetzt nicht, sind zwar "echte" Römertöpfe, aber glaube eigentlich nicht, dass nachgemachte jetzt so sehr anders sind.

Ich nehme einen Stahlschwamm, wenn ich ehrlich bin. Damit krieg ich das Gröbste weg. Alle paar Anwendungen bekommt er ein Essigbad, damit sich die Poren wieder öffnen. Insgesamt bin ich da nur wenig zimperlich, da in meinen Töpfen meist eh immer dieselben Dinge drin sind, ich also keine geschmacklichen Beeinträchtigungen fürchten muss. Und ehrlich, die DInger landen bei mir jedenfalls bei 250°C im Backofen. Überleben kann da nix. Die Optik ist natürlich nicht so fein, aber wenn das Ergebnis stimmt... Und ich liebe die Zubereitung in Römertöpfen.

Kommentar von MartinL82 ,

Dann werden wir das mit Stahlschwamm auch versuchen!
Danke!

Antwort
von vanillakusss, 118

Keine Ahnung aber mir hat es echt gereicht das Ding immer selber sauber machen zu müssen also habe ich das Ding entsorgt.

Kommentar von RubberDuck1972 ,

Ich hätte das Ding so sauber wie möglich geschrubbt und die Restverfärbungen als Patina betrachtet. :)

Kommentar von vanillakusss ,

Nee, mein Exmann wollte so ein Ding haben, wir haben es dann von seiner Exfrau geschenkt bekommen....

Die wollte mir damit bestimmt eine reinwürgen, die kannte schon den Mann und Römertöpfe ;))) Sie wusste, dass ich für die Reinigung zuständig bin. Ich habe mich dann vom Mann und Topf getrennt, war eine sehr gute Entscheidung.

Kommentar von RubberDuck1972 ,

Haha, achsoooo! Es ging weniger um das Kochgeschirr, als um die Beziehung(en).

Ja, wie? Er hat gekocht und du gespült? - Also ich muss meinen ganzen Rotz auch selber sauber machen und weiß was mir bevor steht, wenn ich in meinen Backofen ein Hähnchen rein schiebe (deshalb benutze ich Auflaufformen). :)

Kommentar von vanillakusss ,

Nee, nee. Es ging nicht um die Beziehung. Aber als wir uns verlobt haben, hat sie sich sofort auf den Weg gemacht um zu gucken wer die Neue ist..... Und dabei hat sie und den Römertopf geschenkt.

Aber ich musste einkaufen, kochen und spülen. Und da mein Exmann Essen aus dem Römertopf geliebt hat, musste ich viel spülen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community