Warum hat Martin Luther so schnell so viel Anhang gefunden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Neben den bisher schon genannten Gründen (Missstände in der Kirche anprangern, Predigten und Bibel auf Deutsch etc.) war auch die Attraktivität seiner Lehren für die Mächtigen wichtig.

Es gab zahlreiche Landesfürsten im damaligen Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, die Luther etweder direkt unterstützten oder seine Lehren in ihrem Herrschaftsbereich durchsetzten, weil sie so mehr Unabhängigkeit gegenüber dem katholischen Kaiser und dem Papst in Rom gewinnen konnten - und damit ihre eigen Macht stärken konnten.

Ohne die Unterstützung von mächtigen Fürsten, wäre Luther wahrscheinlich ebenso schnell als Ketzer verurteilt worden, wie zahlreiche Reformer vor ihm, etwa Jan Hus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Luther sich traute die Mißstände anzusprechen. Er rhetorisch überzeugen konnte und das System Kirche entlarvte da es mehr um Macht und Einfluss ging als wirklich im Namen Gottes zu handeln.

Er die Bibel für jeden lesbar machte und die Leute nicht mehr abhängig waren nur gepredigt Wort zu hören welches natürlich für eigene Zwecke missbraucht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rimler
08.04.2016, 12:12

Für jeden lesbar ist relativ, es konnte noch nicht jeder lesen. Dadurch war es nur fur die Priester leichter, da sie nivht Latein lernen mussten

0

Die Fürsten haben die Kirchen etc, die auf ihren Gebieten standen bekommen, wenn sie evangelisch wurden und mit den Fürsten wurden auch die 'Untertanen' der Fürsten evangelisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beginn der Neuzeit zeichnet sich dadurch aus, dass frühbürgerliche Verhältnisse sich herausbildeten, bzw. ein Frühbürgertum entstand. (Kaufmannsgilden, Verlagswesen, Fernhandel) Der Protestantismus ist eine bürgerliche Ideologie, die genau passend für das Bürgertum war und noch  immer ist.

Der neu entstandene Buchdruck half bei der Verbreitung der lutheranischen Ideologie ungemein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht weil er offensichtliche Misstände in der katholischen Kirche klargestellt hat und seine Zielgruppe natürlich ärmere Handwerker, Mittelständische etc. waren (Ausnahme Bauern), sie sich dadurch mehr angesprochen gefühlt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von semaram
07.04.2016, 23:39

bzw. mehr betroffen und auch eine Mehrheit/breitere masse waren. andere Gründe stehen ja schon

0

Der Buchdruck hat ihm geholfen und dass er die Bibel ins Deutsche übersetzt hat (Wobei ich mir jetzt nicht ganz sicher bin, ob er es war).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlashGNR
07.04.2016, 23:33

Ja das war er. :)

0

Er hat gute Reden geschrieben, und hatte viel Überzeugungskraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung