Frage von AlphaOmega190, 40

Warum hat man vor manchen Menschen Respekt und vor anderen weniger?

Respekt vor jemandem hat man ja normalerweise, wenn man die Person kennt, an sich achtet und ihre Qualitäten zu schätzen weiß. Oft ist es aber auch so, dass man vor manchen den Kopf einzieht, sich ganz klein fühlt und sich nicht so recht erklären kann, warum. Man kennt die Person kaum und kann sie eigentlich gar nicht leiden, zum Beispiel weil sie so dominant ist, kann aber auch nicht so recht Kritik üben, weil man sich nicht getraut. Meine Frage: Woher kommt dieser unnatürliche Respekt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hokori, 6

Nun,diese Person muss in diesem Fall wohl eine gewisse Autorität innehalten.Sei es durch Gewalt,Druckmittel,eine Führungposition...

Dein Lehrer beispielsweise hat immer das Druckmittel dir die Noten zu vermiesen,macht sich dadurch jedoch GARANTIERT unbeliebt...

Ein Schläger hingegen benötigt einfach nur Gewalt.Wenn du nicht hörst,haut er dir einfach auf's Maul.Ich muss wohl nicht erwähnen dass sich dieser Unbeliebt macht...

Deine Eltern hingegen stellen grundsätzlich eine Führungperson und haben somit automatisch einen gewissen Grundrespekt verdient,was sie jetzt aber nicht zwangsweise unbeliebt macht.

Meist machen sich Personen mit einer gewissen Autorität also unbeliebt da sie ihre Mittel missbrauchen,du allerdings nichts dagegen machen kannst.Dies verschafft also sowohl Respekt,als auch Unbeliebtheit.

Antwort
von LiselotteHerz, 4

Hier muss man unterscheiden zwischen Respekt und Angst.

Ich kann z.B. jemand respektieren, der sich für eine Sache,die ich für gut befinde, stark engagiert, ohne anderen großartig zu schaden.

Ich kann jemand respektieren, der auf seinem Gebiet äußerst fähig ist, aber deswegen muss ich noch lange nicht seine Art und Weise gut finden, wie er mit anderen umgeht.

Es gibt Menschen, die so dominant auftreten, dass man "Angst" haben muss, von ihnen niedergemacht oder gar sehr verletzt zu werden. Vor diesen Menschen habe ich keinen Respekt mehr.

Respekt verdient sich bei mir jemand, der auf einem oder mehreren Gebieten sehr gut ist und trotzdem menschlich bleibt und nicht überheblich wird.

lg Lilo

Antwort
von MANUELNEUJAHR, 2

Das sind meist Menschen, die wenig Selbstvertrauen haben und meist Mitläufer sind.Solche Leute haben oft Respekt vor beliebten Personen, da sie geschätzt werden wollen und nach Aufmerksamkeit haben möchten und auch oft, weil sie Angst vor möglichen Konsequenzen wie Dissen etc. haben, da sie wissen wenn eine beliebte Person sie beleidigt die Mehrheit auf der Seite dieser Person steht und deshalb sind sie eher respektvoll.Zu Personen die nicht viel Ansehen haben und schwächer sind, sind solche Personen im Gegenzug aber respektlos, da sie wissen, dass es keine Konsequenzen mit sich zieht und sie nicht fertig gemacht werden.Solche Leute sind wie gesagt meistens Mitläufer, die nur ihr Maul aufreißen, wenn eine beliebte Person oder mehrere etwas sagen.Ein anderer Grund wäre, dass  man die eine Person mehr mag, als die Andere.zB.Du hast jemanden den du magst und jemanden, den du hasst oder nicht so gern magst, dann bist du automatisch negativ zu der Person eingestellt

Antwort
von SangSom, 2

AlphaOmega190, grundsätzlich respektiere ich jeden Menschen. Aber Respekt muß man sich verdienen (so wie Neid). Ich kenne auch Leute die ich nicht mag, denen aber mit Respekt begegne. Weil beruflich kompetent. Im Privatleben möchte ich mit diesen nichts zu tun haben.

Was Du beschreibst, sehe ich eher als unterschwellige Angst.  Vor einer Person, die Dir allein durch ihr Aussehen, ihrer Ausstrahlung bedrohlich erscheinen. Das führt bei solchen Personen auch dazu, daß Du dich plötzlich klein und mickrig fühlst, dein Selbstvertrauen nicht mehr vorhanden ist, Dir der Mut zur Kritik fehlt.

Diese Personen sind Menschen wie Du und ich. Du kannst sicher etwas, was diese Personen nicht können. Klammere Dich daran, das stärkt dein Selbstvertrauen.

Außerdem. Kritik. Überlege mal.

  • Nein, damit bin ich nicht einverstanden, weil ...
  • Was würde geschehen, wenn ...

Einmal Kritik, einmal ein Einwand. Auch kritikresistente Personen merken den Unterschied. Klein und vorsichtig, aber überlegt anfangen.

Dominante Personen erwarten sich Unterwürfigkeit. Lass es nicht soweit kommen. Respekt, ja, vielleicht. Unterwerfung, nein. Darmakrobaten gibt es genug.

 

 

Antwort
von hwlen, 5

Das ist die Ausstrahlung. Es gibt da auch ein Mädchen in meiner Parallelklasse die stahlt immer "Anwesenheit" und Dominanz aus.

Antwort
von Kathyli88, 4

Hormone die du unbewusst wahrnimmst. Die nase vermittelt einiges deinem gehirn was du aber nicht bewusst erkennst. Frauen sind beispielsweise während des eisprungs anziehender für männer als während der menstruation. Auch der männliche testosteronspiegel wird wahrgenommen.

Antwort
von nowka20, 4

-vor einer natürlichen autorität

-vor angst

Antwort
von Anonbrother, 6

Ehm... Man sollte von Grundauf Respekt vor JEDER Person haben, bis sie dir klarmacht, dass sie den Respekt nicht verdient hat... Nicht umgekehrt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten