Frage von oezahan, 49

Warum hat man so gerechnet?

Hier hat man um den höchsten bzw. niedrigsten wasserstand zu wissen die nullstellen der funktion berechnet. ( also C gehört zu 3 ) aber warum hat man das gemacht. Ich würd das mit den tiefpunkt berechnen und die randwerte betrachten.

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathe, 8

Die Funktion g gibt den Zu- bzw. Ablauf in Mio m³/Tag an, also die tägliche Änderungsrate. D.h die Funktion g ist eine Ableitungsfunktion. Sie gibt die Steigung der Wassermenge an. g=0 bedeutet, an diesem Tag fliesst kein Wasser zu (Stausee ist voll, das was noch zufließt, läuft z.b. über einen notüberlauf wieder ab) bzw. es fließt kein Wasser ab (der Wasserstand des Sees liegt z.B. unterhalb der Abflussgrenze). Die Nullstellen sind also die "Extremwasserstände" des Sees.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community