Frage von AsianPredator96, 64

Warum hat man bei uns eigentlich das Militär so strikt von der Zivilgesellschaft getrennt, zB warum ist es der Armee so streng verboten, im Inland einzugreifen?

Expertenantwort
von navynavy, Community-Experte für Bundeswehr, 60

Warum hat man bei uns eigentlich das Militär so strikt von der Zivilgesellschaft getrennt

Wie kommst Du auf den Unsinn? Genau das Gegenteil ist der Fall - die Soldaten der Bundeswehr werden bewusst als mündige "Staatsbürger in Uniform" mit allen zivilen Rechten und Pflichten erzogen, für die Streitkräfte gilt "So militärisch wie nötig, so zivil wie möglich". Der Inhaber der Befehls- und Kommandogewalt (Verteidigungsminister) muss (!) Zivilist sein.

Die Bundeswehr ist so eng in die Zivilgesellschaft integriert wie keine andere deutsche Armee vor ihr.


warum ist es der Armee so streng verboten, im Inland einzugreifen?


Weil es eine der Lehren der Geschichte ist - das Militär soll nie wieder vergleichbare exekutive Vollmachten erhalten können, wie es in Deutschland bis 1945 (und in der DDR bis 1989) möglich war.

Dass die Bundeswehr gerade wegen ihrer gefestigten Einbindung in den demokratischen Staat in dieser Hinsicht nach 60 Jahren wohl keine Gefahr mehr darstellt, ist das Argument, das man heute gegen diese Prämisse anführen könnte.

Antwort
von atzef, 35

Die Bundeswehr ist über das Theorem und Budeswehrselbstverstädnisses  des "Staatsbürgers in Uniform" doch eigenntlich hinreichend mit der Zivilgesellschaft vernetzt.

Ansonsten ist der eigentliche Job einer Armee, fähig zu sein, Krieg führen zu können.

Für diese Fähigkeit siehst du jetzt im Inland welchen Einsatzbedarf...?

Weiter ist die BW mal von den Feldjägern abgesehen nicht qualifiziert, um Polizeiaufgaben zu übernehmen. Da fehlt es schlicht an Ausbildung, Know How und Fähigkeiten.

Der Bürger wiederum hat einen Anspruch darauf, dass sich kompetente Sicherheitskräfte an Recht und Gesetz halten. Das wäre bei der Übernahme von Polizeiaufgaben durch die BW keinesfalls gewährleistet.


Kommentar von voayager ,

ja hält sich denn die Polizei immer an das Gesetz? Da wäre ich mal nicht so sicher!

Antwort
von ShadowHow, 64

Da das Militär eine zu starke Möglichkeit ist, die Bevölkerung zu unterdrücken und z.B. Streiks und Demonstration zu brechen. Für was braucht man das Militär auch im Inland? Solange man nicht gegen militärische und paramilitärische Vereinigungen kämpfen muss reicht die Polizei völlig aus, um Ordnung zu wahren.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Es scheint euch  leider nicht bekannt zu sein dass nach dem Völkerrecht das Militär das Volk schützt ,und die Polizei hingegen  nur den  Staat zu schützen hat ,aber nicht die Menschen im Staat ?  

Antwort
von Almalexian, 57

Um einen Militärputsch bzw. eine militärische Regierung zu verhindern.

Antwort
von soissesPDF, 10

Eine Armee ist kein Skalpell, sondern ein Schwert.
Was dabei herauskommt, so in der Art "groß, blond und blauäugig" sind keine Siegfrieds, sondern waren SA/SS und Konsorten.

Samt und sonders, nicht christlich oder zivilisiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community