Frage von Ashely, 22

Warum hat man bei der öffentliche Hand das Prinzip der Kostendeckung Vorrang vor der Gewinnerzielung?

Kostendeckung Vorrang vor der Gewinnerzielung öffentlicher Sektor

Antwort
von adviser103, 21

Daran kann man z.B. die unterschiedlichen Ziele der verschiedenen Wirtschaftssubjekte erkennen. Unternehmen streben z.B. nach Gewinnmaximierung, hohe Umsätze oder einen hohen Bekanntheitsgrad. Die privaten Haushalte oder Konsumenten hingegen sind Nutzenmaximierer und die Aufgabe des Staates ist es für das Wohl "aller" zu sorgen. Auch der Staat hat Einnahmen (z.B. Steuern) und Ausgaben (z.B. Kosten für einen Autobahnbau, Subventionen oder sonstige öffentliche Gelder...). Auch wenn es dem Staat nicht primär darum geht Gewinn zu erzielen, so muss dieser auch wirtschaften und seine Kosten decken und um die Staatsverschuldung so gering wie möglich zu halten. Hierfür wird jährlich ein sog. Haushaltsplan erstellt, der die Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellt.

Kommentar von Ashely ,

Danke für die Antwort :),

Das heißt also weil sie eher für das wohl "aller" streben ist die Kostendeckung höherrangig? 

Kommentar von adviser103 ,

Genau das. Optimal wäre natürlich wenn die Einnahmen den Ausgaben entsprechen würden (=vollständige Kostendeckung). Das ist jedoch in der Realität nicht der Fall. Es besteht immer ein leichtes Ungleichgewicht und die Aufgabe der Finanzpolitik ist es dieses "auszubalancieren". Du kannst es auch anders ausdrücken: Ein Unternehmen denkt betriebswirtschaftlich, der Staat volkswirtschaftlich.

Antwort
von eccojohn, 4

Na, wer glaubt denn angesichts der realen Lage und Handhabung solche Märchen ?

Die Politik ist zwar bestrebt, das Märchen mit niedlichen Beispielen zu "beweisen", aber straft sich selber LÜGEN !

Die ergaunerten Rundfunk-Zwangs-Gebühren per Gesetz, was gar kein Gesetz ist - nur als kleines Beispiel. Wer braucht schon den Lügen-Dreck der sog. öffentl. Rechtlichen ?? Staatsfernsehn/Radio PUR - durch ehrliche Einnahmen können sich alle privaten Sender finanzieren - die ö.r. aber nicht, somit greift man zum Gebührenbetrug .

Eine Ware oder Leistung die einer nicht will oder bestellt, braucht auch keiner bezahlen - ES SEI DENN, der STAATLICHE GAUNER steckt dahinter !!

SOMIT: Eine verlogene Bande als Verwaltungs-Diktatur, die entsorgt gehört !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten