Frage von kraftwerk1155, 38

Warum hat man Anspruch auf Pendlerpauschale/Kilometergeld?

Kann jeder Arbeitnehmer, der einen längeren Arbeitsweg hat Kilometergeld beantragen?

Antwort
von MAB82, 16

Warum hat man Anspruch auf Pendlerpauschale/Kilometergeld?

Weil es Kosten sind die man aufbringen muss, um seinen Beruf nachgehen zu können. Da gilt gleiches Recht für alle, egal ob man Auto, öffentl. Verkehrsmittel oder fahrrad nutzt.

Kann jeder Arbeitnehmer, der einen längeren Arbeitsweg hat Kilometergeld beantragen?

Ja wenn man die Kosten alleine trägt. Aber es muss mit allen Werbungskosten zusammen min. 1000€ zusammen kommen, erst dann ist eine Steuererklärung diesbezüglich sinnvoll.

Antwort
von AnReRa, 15

Diese ganze Finanzrecht ist doch beinahe undurchschaubar.

Irgendwann kam jemand auf die Idee, dass man ja - um zum Job zu kommen - Aufwendungen hat. Das sind Belastungen die unmittelbar zu tragen sind, also reduziert es das was man verdient. Und der Staat will ja nur von dem Steur was man am Monatsende wirklich auf dem Konto hat.

Irgendwann hat mal jemand festgestellt, dass es ja normal ist, einen bestimmten Weg zur Arbeit zu haben. Deshalb wurde nicht mehr ab dem ersten Kilometer gerechnet.
Und dann haben sich die Leute 'beschwert', die nicht mit dem Auto fahren.
Deshalb kann man auch Busfahrkarten u.ä. einreichen.

Also, jeder Arbeitnehmer der nachweisliche kosten für den Weg zur Arbeit hat, kann die steuerlich geltend machen.

Antwort
von Gerneso, 25

Jeder Arbeitnehmer kann den Anfahrtsweg als Werbungskosten in der Jahres-Lohnsteuererklärung angeben und absetzen.

Der Arbeitgeber muss hier nichts vergüten / übernehmen. Ist ja Dein Privatvergnügen weit vom Arbeitsort weg zu wohnen und Du hast Dich ja um den Job beworben / wolltest den Job mit dem Wissen, dass Du dann Fahrtweg hast.

Antwort
von experience56, 21

Eigentlich kann jeder Arbeitnehmer ab dem ersten Kilometer den einfachen Arbeitsweg bei der Steuererklärung geltend machen. Egal, welches Transportmittel er benutzt. Im Grunde könntest du sogar joggen und trotzdem beantragen.

Kommentar von kraftwerk1155 ,

Ja aber als AN ist man ja selbst verantwortlich wie man zur Arbeit kommt. Der Staat zahlt deshalb Millionen von Geld aus nur wegen dieser Kilometerpauschale?

Kommentar von experience56 ,

Ja, das ist eigentlich eine rückwirkende Steuersenkung für Menschen, die arbeiten gehen. Viele nehmen ja einen Anfahrtsweg von ein bis zwei Stunden auf sich, um zur Arbeit zu kommen. Ich verstehe aber nicht so ganz, was dich daran stört? Sei doch froh, dass das so ist.

Kommentar von kraftwerk1155 ,

ja hast recht.

Antwort
von ckammerer1, 7

Also warum man Anrecht darauf hat weiß ich nicht, aber das ganze kann man bei der Steuererklärung angeben und dann bekommt man in der Regel wieder was von der Steuer raus!

Antwort
von DerBastian90, 14

Du kannst kein Kilometergeld "beantragen". Du kannst nur deine Fahrtkosten zur Arbeitsstelle bei deiner Steuererklärung steuermindernd geltend machen.

Antwort
von Lumpazi77, 14

Ja, das kann er bei der Steuererklärung geltend machen

Antwort
von HPG66, 12

Einkommensteuergesetz

Kosten gelten machen um die Steuerlast zu senken.

Lohnsteuerjahresausgleich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community