Frage von Mario9000, 38

Warum hat Kabel Deutschland manchmal so krasse und gravierende Ausfälle von Internet und Telefon?

Das frage ich mich schon seitdem ich von Telekom auf Kabel Deutschland gewechselt bin. Das war bei der Telekom nie so. Naja, die hatten uns auch nur so 30% des Internets gegeben, was wir gezahlt hatten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von funcky49, 10

Es gibt immer kleinere oder größere Ausfälle bei jedem Provider. Bei der Telekom vor kurzem das Mobilfunknetz, jetzt bei Kabel Deutschland fast ganz Deutschland

Warum? Kannst Du Dir doch selbst erklären: technische oder menschliche Fehler - das ist das Leben ;-)

Übrigens: Kein Provider garantiert 100% Ausfallsicherheit.

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Provider werden Verfügbarkeiten von 96 - 98% vertraglich geregelt.

Für den Kunden bedeutet das:

Verfügbarkeit von 98% = Ínternetausfall bis zu 7 Tage im Jahr

Verfügbarkeit von 96% = Ínternetausfall bis zu 14 Tage im Jahr

D.h. selbst bei diesen Ausfallzeiten hat der Provider den Vertrag eingehalten.

Antwort
von soissesPDF, 7

In der Reihenfolge, Kabeldeutschland war ehedem Telekom, danach eigenständig und nun Vodafone...Du ahnst unschwer, oder.

Vor ein paar Jahren bereits wurde IPv6 eingeführt, nur sind die wenigsten Seiten im I-Net auf IPv6 umgestellt, also in Deutschland.
Kabeldeutschland/Vodafone wollten "harmonisieren" eben auf IPv6, diese vorgebliche "Störung", die vorgebliche Störung einer Datenbank.
Den Totalausfall gab es dann am 30.06.2016, was haben die gestaunt...
22 Stunden für eine "Störungsbeseitigung" ist schon tolldreist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community