Frage von mila147, 32

Warum hat Hitler die Gewerkschaften aufgelöst?

Mich würde interessieren, warum Hitler die Gewerkschaften aufgelöst hat und dazu noch die endgültige Auflösung der Länder vollbracht hat, kann mir jemand sagen?

Antwort
von Accountowner08, 7

Das war allgemein die Ideologie der Faschisten, in Italien auch: gegen Gewerkschaften (gegen Kommunismus), für Zünfte, wo Arbeitgeber und Arbeitnehmer vertreten sind, wo niemand mehr explizit die Rechte der Arbeitnehmer vertritt.

Das liegt daran, dass die Faschisten/Nazis die Partei des Kleingewerbes war, der kleinen Selbständigen, und nicht der Angestellten (das waren die Sozialisten und Kommunisten).

Sie wollten also die Rechte der kleinen Arbeitgeber ausbauen, die der Arbeitnehmer einschränken.

Unter den Nazis gab es sogar höchstlöhne, oder von oben festgelegte Löhne und ein Verbot, die Arbeitsstelle zu wechseln.

So wurden den Arbeitnehmer Flexibilität weggenommen, sie konnten sich auch nicht zusammenschliessen, und so konnte man sie besser ausbeuten: Teile und herrsche.

Antwort
von archibaldesel, 19

Weil es nach Meinung der Nazis keiner Gewerkschaften bedurfte, weil sich die Partei um die Arbeiter kümmern würde. Die Nazis haben nahezu alle Organisationen aufgelöst, und dann die Bevölkerung in die eigenen Organisationen gedrängt. Vom Jungvolk, über HJ, BDM, SA, SS, RAD usw.

Kommentar von atzef ,

Bliebe nur ergänzend anzumerken, dass die Nazis als Pendant zu Gewerkschaften die "Deutsche Arbeitsfront" (DAF) eingerichtet haben. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche\_Arbeitsfront

Die Auflösung der Länder und die Errichtung von Gauen wiederum folgte dem zentralistischen Führerprinzip.

https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrerprinzip

Antwort
von voayager, 6

Die Werksangehörigen, hierzulande auch Belegschaft benamst, wurde zur NS-Zeit Gefolgschaft genannt. Diese wurde von einem Betriebsführer gelietet. Wo es also nur eine Gefolgschaft, wie im Mittelalter z.B. gab, dfa ist natürlich kein Platz für eine Gewerkschaft, denn diese ist ja mehr oder minder Ausdruck von Selbstbestimmung. Einem Betriebsführer wiederum kann man keine Arbeiter-Organisation zumuten.

Antwort
von Haldor, 3

Das ist doch klar. Hitler, der Tyrann, wollte keine Macht neben sich dulden. Die Gewerkschaften stellen aber eine selbständige Macht im Staate dar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten