Frage von esereser, 33

Warum hat er noch Wasser in der Blase?

Mein Onkel wurde operiert weil sich Wasser gestaut hat und das nicht abfließt glaub in der Blase oder prostata und beim wasserlassen nicht alles raus kam Vor der op hatte er 360 gram Wasser in der Blase die nicht abfliesste (blase oder prostat kenne mich nicht aus ) oder vorgestern als er entlassen wurde waren nur 120 gram Wasser drinne was normal sei Als er heute zur kontroll Untersuchung beim urologe war Stellte er erst das wieder 360gram Wasser Der Arzt war total erschrocken weil das nicht sein darf bzw kann. Nun soll er morgen wieder zu sein urologe und dan wird besprochen was nun los ist oder gemacht wird Weisse jemand was das bedeutet und in das gefährlich ist ?

Antwort
von Sonnenstern811, 19

Es handelt sich hier um Restharn in der Blase, der nach dem Wasserlassen zurückblieb. Dies ist nicht gut, wegen möglicher verbleibender Bakterien.

Nun ist es aber auch nicht komkret so gefährlich, dass ihr Angst haben müsst.
Um welche Op handelte es sich denn genau? Prostataverkleinerung?

Der Urologe wird morgen alles mit deinem Onkel besprechen.

Kommentar von esereser ,

Die op hiess glaube ich Transurethrale Resektion 

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Die TUR Methode. Damit ist die zu große Prostata verkleinert worden. Kannst du auch googeln und bei Wikipedia nachlesen.

Der Urologe sagt, wie es weitergeht. Vielleicht braucht es einfach nur eine Weile, bis sich der Erfolg einstellt.

Alles Gute für deinen Onkel und macht euch keine unnötigen Sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community