Frage von Queckenlilli, 84

Warum hat England zu Deutschland eine Stunde Zeitverschiebung und Spanien nicht?

Antwort
von Bswss, 43

Weil Spanien sich nun einmal entschlossen hat, zur MEZ (Mitteleuropäische Zeit) zu gehören. Spanien müsste  wegen der westlichen Lage im Gradnetz eigentlich eine WESTeuropäische Zeit wie UK , Irland und Portugal haben.

Antwort
von SteffiBochum, 49

Hi!

Die verschiedenen Zeitzonen haben was mit den Breitengraden zu tun.

Hier ist das ganz gut erklärt und auch mittels einer Karte anschaulich dargestellt:

https://astrokramkiste.de/zeitzonen

Lg! :)

Kommentar von Bswss ,

NEIN. mit LÄNGENgraden - und Deine Anwtort beantwortet die Frage leider auch nicht.

Kommentar von SteffiBochum ,

Hallo Bswss! Jo, habe mich vertan. Längengrade sind es. Danke für den dezenten Hinweis. 😂 Also hier ist es nochmal, unter dem Abschnitt "Uhrzeiten", erklärthttp://www.goruma.de/Wissen/Naturwissenschaft/Geografie/Laengen_und_Breitengrade...ml Vielleicht verstehst du es da besser. Kann man, so rein theoretisch, aber auch googlen. ;) Lg! :)

Antwort
von coronaborealis, 32

Aufgrund seiner geografischen Länge müsste Spanien eigentlich die Westeuropäische Zeit haben statt die mitteleuropäische. Im Sommer ist wegen der Sommerzeit dort der Sonnenhöchststand erst gegen 14 Uhr.

Antwort
von Asgad, 63

Weil es sich in verschiedenen Zeitzonen befindet.
LG Asgad

Antwort
von Asarja, 59

Uk ist immer etwas speziell.

Antwort
von DesbaTop, 49

Ganz einfach weil Deutschland und Spanien in der selben Zeitzone sind und England in einer anderen.

Antwort
von Loris64, 33

der (historische, politische) Grund ist bei den Antworten hier nicht enthalten. Ich warte....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community