Frage von iLAiiZZoR, 57

Warum hat die Meinungsfreiheit grenzen?

Antwort
von lightjockey, 37

Die Grenze ist an der Stelle, wo du andere Menschen durch deine Meinungsfreiheit in Ihrer Meinungsfreiheit einschränkt :)

Kommentar von iLAiiZZoR ,

Das ist eigentlich unmöglich. Nur weil es meine Meinung ist, dass niemand seine Meinung äußern sollte, kannst du deine Meinung immer noch äußern. Die Grenzen sind ja momentan dort, wo andere sich davon angegriffen fühlen.

Kommentar von lightjockey ,

So langsam begreifst du glaub ich, dass es nicht DIE Meinungsfreiheit gibt. :) Sehr gut. Alles Auslegungssache.

Kommentar von koten ,

Könntest Du das bitte erläutern?

Was soll an der Meinungsfreiheit Auslegungssache sein?

Kommentar von lightjockey ,

Die Frage ist, darf jeder alles sagen, darf jeder alles ethisch verantwortbare sagen, darf man bestimmte Sachen in einer Meinungfreiheit trotzdem nicht sagen.

Meiner Meinung nach ist Meinungfreiheit auch gegeben, wenn man diskriminierende oder rassistische Äußerungen verbietet. Andere werde jetzt behaupten, dass genau das die Meinungfreiheit einschränkt.

Kommentar von koten ,

Die Meinungsfreiheit ist doch im GG definiert. Da kann es keine Auslegungssache sein. Mag sein, daß die Kritiker etwas anderes wollen, dann sollen Sie sich aber nicht auf das GG beziehen.

Kommentar von lightjockey ,

Ok, wenn das im Gesetzestext verankert ist, gibt es da nicht viel Spielraum. Ich habe jetzt nur über Begriff als solches außerhalb der Gesetze argumentiert. Was im deutschen Raum dann aber wohl haltlos ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community