Frage von Moose1688, 67

Warum hat der Mensch ein Hirn, wie er es hat?

Und ist nicht so dumm, wie die anderen Tiere? Denn eigentlich würde ja ein Hirn wie das der Tiere genügen, um kurz zu Überleben und die Gene weiter zu geben und mehr verlangt die Natur ja nicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bronik, 28

Das primäre Weitergeben der Gene steht, wie du schon gesagt hast, im Fokus.
Teile unseres Hirns sind auch auf dem selben Stand wie jenes vieler Säugetiere, andere kognitive Bereiche (z.B. Frontalis) sind bei der menschlichen Spezies deutlich weiter ausgeprägt -und gebildet.
Um den Bogen zu schließen sind wir somit am besten und selbst-reflektiertesten Ausgestattet um sowohl selbst recht gefahrenlos zu leben, als auch unsere Gene im Genpool weiterzugeben und zu schützen.
Solltest du sonst ernsthafter Interesse an dem Thema haben, dann kann ich dir das Buch "The selfish gene" von Richard Dawkins empfehlen. Das gibt es meines Wissens auch auf Deutsch.. ("Das egoistische Gen").

Kommentar von bronik ,

*jene

Antwort
von Andrastor, 7

Das liegt an der Evolution. Die klügsten Menschen hatten stets klare Überlebensvorteile gegenüber anderen Arten und so konnten sie sich zu dem entwickeln was wir heute kennen.

Antwort
von mrsinister154, 39

weil es dem menschen half, sich zu verteidigen, rohstoffe / nahrung zu finden etc, wenn er intelligenter war, da er waffen und werkzeuge herstellen konnte

Kommentar von SchokoJunkie97 ,

Seine Frage war doch, warum wir das gekriegt haben nicht wofür

Kommentar von Moose1688 ,

Ja aber mit dieser Intelligenz kam auch die Fähigkeit dazu, selbstmord zu begehen, die Tiere z. B. nicht haben. Außerdem würde es völlig genügen, wenn der Mensch einfach eine weitere Affenart wäre, ein Atomkraftwerk braucht er eigentlich nicht, um die Gene weiter zu geben.

Kommentar von mrsinister154 ,

das ist der grund: klügere menschen konnten sich besser fortpflanzen, da sie mehr erfolg z.B. beim jagen hatten; das nennt man "evolution"

Kommentar von mrsinister154 ,

ach und evolution bedeutet nicht, dass man eigenschafften bekommt, weil man sie braucht, sobmndern, das man eigenschaften bekommt, die diejenigen vorfahren hatten, die überlebt haben, auch wenn die eigenschaften nicht zwingend sinnvoll sind

Kommentar von Moose1688 ,

Die Eigenschaften, die man nicht braucht veröden, weil sie sinnlose Energiefresser sind. Weißt du wie viel Energie das Menschenhirn frißt, obwohl wir es gar nicht zwingend brauchen?

Kommentar von mrsinister154 ,

diese energie bekommen wir durch gegarte, gezüchtete nahrung problemlos wieder rein

Antwort
von Anorganisch, 31

Frag Gott er hat die Algorithmen "geschrieben" .

Antwort
von JonasGelner01, 36

Weil wir in der Evolution halt schon fortgeschrittener sind.

Antwort
von Kandahar, 28

Bei manchen Menschen reicht es nicht mal, um zu überleben!

Antwort
von viomio82, 21

Seid wann sind Tiere dumm??? Sie waren vor der Menschheit hier und sind uns in vielen Dingen vorraus.

Also Tiere erfinden keine Atomwaffen um Kriege zu führen!

Kommentar von Moose1688 ,

Weil sie zu dumm sind. Glaubst du ein Tier könnte eine Atomwaffe entwickeln? Hätten sie das Hirn des Menschen, würden sie es auch tun, denn der Mensch ist ja nur ein Tier mit eben diesem Hirn.

Kommentar von viomio82 ,

.........

Antwort
von JackBl, 7

Naja, so ausgereift ist der menschliche Geist nun auch wieder nicht, denn in letzter Konsequenz ist er bis jetzt noch nicht fähig, seiner Probleme selbst Herr zu werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten