Frage von TheRaiden, 49

Warum hat Calcium die Elektronenkonfiguration 2 - 8 - 8 - 2, Elektronen versuchen doch so nah wie möglich am Kern zu sein?

Auf der dritten M Schale sind doch 18 Elektronen möglich vom Platz?

K - 2 Elek

L - 8 Elek

M - 18 ELek

N - 32 Elek

dachte ich??

Antwort
von HTGDV, 35

Das liegt daran, dass das 3d Orbital (3.Periode) erst nach dem 4s-Orbital(4.Periode) besetzt wird(Einfach mal Elektronenkonfiguration oder Orbitalmodell googlen). Die noch möglichen Elektronen der M - Schale kommen also erst nach Calcium dazu.

Kommentar von TheRaiden ,

versteh ich nicht :D
das erste orbital hat doch 1 Kugel mit pLatz für 2 Elektronen
das zweite Orbital hat 4 Kugeln mit PLatz für 8
das dritte Orbital hat 9 Kugeln mit Platz für 18
das vierte Orbital hat 16 Kugeln mit PLatz für 32

Das zweite Orbital wird geöffnet nachdem alle Kugeln im ersten besetzt sind, beim zweiten das selbe. Warum machen wir jetzt also einen Sprung in das vierte bevor wir das dritte füllen?
dann sind die elektronen im vierten Orbital weiter vom Kern weg als sie sein müssten im dritten ist doch noch pLatz?

Kommentar von HTGDV ,

Das ist ein wenig komplizierter...:D Neue Schale bedeutet nicht unbedingt, dass sie weiter vom Kern weg sind...

Die erste Schale hat ein Orbital das 1s-Orbital, da passen 2 Elektronen rein.

Die zweite Schale hat zwei Orbitale, das 2s, und das 2p-Orbital. Ins 2s-Orbital passen 2 Elektronen und ins 2p Orbital passen 6 Elektronen rein. Also insgesamt 8.

Die dritte Schale hat drei Orbitale, das 3s, das 3p und das 3d Orbital. Ins 3s passen wieder 2 Elektronen, ins 3p 6 Elektronen und ins 3d-Orbital passen 10 Elektronen. Also insgesamt 18.

Die Vierte Schale hat vier Orbitale, das 4s, 4p, 4d und 4f Orbital. Ins 4s passen 2 Elektronen, ins 4p 6 Elektronen, ins 4d 10 Elektronen und ins 4f 14 Elektronen. Also insgesamt 32.

Der Grund, warum man die so Unterteilt ist, da alle Orbitale andere Energieniveaus("Abstand zum Kern") haben. Die mit den niedrigeren Energieniveaus werden dabei zuerst besetzt. Da das 4s-Orbital Energetisch niedriger liegt als das 3d-Orbital, werden zuerst 2 Elektronen ins 4s-Orbital "gesetzt", bevor die restlichen 10 Elektronen ins 3d Orbital gehen: 

http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemie-mediziner-neu/atombau/orb...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community