Warum hat Bayern weniger Einwohner als NRW,obwohl Bayern von der Fläche her doppelt so groß ist zu NRW ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil Bayern nicht so dicht besiedelt ist ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bayern ist auch Agrarland, Bauernhöfe, viel Wald, die Alpen, viele Seen.  NRW ist der Industtriestandort, zumindest in der Vergangenheit, Bergbau, Stahl, Autos, viele große Städte, ist völlig normal, daß es hier mehr Einwohner gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte mit den Bergen zusammenhängen. Da ist viel Fläche die nicht oder nur schwer zu besiedeln ist. Und in den Alpen sind auch schwer Großbetriebe anzusiedeln, wegen der Logistik. Welche dann Menschen zum hinziehen bewegen.

Da bleibt fast nur München übrig, der Rest ist mehr für Bergziegen.

Ist so meine Theorie.

Und in Brandenburg wäre viel flacher Bergloser Platz, doch da zieht auch keiner hin. Das wiederlegt diese Theorie gleich wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung