Frage von Kevjerra, 66

Warum hassen so verdammt viele Menschen emos?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vando, 13

Vorweg: Das viele Menschen Emos hassen würden, halte ich für eine Fehleinschätzung. Der Mensch merkt sich eher Dinge die einem stark auffallen, wie z.B. Hasstiraden gegen Emos. Wie oft diese aber in Relation zu anderen Meinungen vorkommen, das bemerkt man gar nicht wirklich. 

Ich denke eher, dass die meisten Menschen von ihnen nur Notiz nehmen, vielleicht sich darüber wundern, aber sonst nichts weiter dazu denken.

Also: Ich denke dieser (teilweise) Hass gegen Emos hat zum größeren Teil seinen Ursprung in der Band Tokio Hotel und der Neigung von Pubertätsjugendlichen  zu, ich sag mal "unreifen" Handlungen.

Die Band Tokio Hotel ist ja vor allem durch softe und emotionale Rocksongs und nicht zuletzt durch das Aussehen von Bill Kaulitz bekannt geworden. Da die Jugendsubkultur des Emos genau für diese Dinge stand (Emotionalität) haben sich viele damit identifiziert junge Menschen haben sich die Band zum Vorbild genommen.

Nun ist es in der Pubertät so, dass sich dort die jungen Leute erstmals mit Gleichaltrigen zu Interessensgruppen zusammenzuschließen. Leider ist das nicht immer positiv. Man kennt das evtl.: Wer nicht die richtigen Klamotten trägt, oder nicht da richtige mag, gehört nicht dazu. Wer nicht ins Raster fällt, wird ausgeschlossen. 

Und Tokio Hotel gehörten durch die toupierten Haare oder der Schminke von Kaulitz, für diese Jugendlichen eben nicht ins Raster. Man bezeichnete die Band als ,,schwul" und ,,weinerlich" und diejenigen die sie hörten und so aussahen ebenso. 

Später entwickelte sich dieses Vorurteil zum Selbstläufer. Man dichtete ihnen aus bereits vorhandener Antipathi noch weitere negative Dinge hinzu, wie z.B. das mit der Selbstverletzung. Das ging so weit, dass sich einige ,,wenige" Emos sogar absichtlich ritzten oder auf emotional zerbrechlich taten, weil sie dachten, dass man sich so verhalten müsse um ein Emo zu sein (was natürlich totaler Mumpitz war). Doch sie taten es und das gab dem Hass neues Futter. Sind dann erst einmal solche Vorurteile in der ,,Bevölkerung" verankert, kommen sie sehr schlecht da wieder raus. 

Antwort
von wealldieanyway, 36

Weil Menschen dumm sind.

Antwort
von Dirndlschneider, 15

Ich habe eher den Eindruck , dass ihr den meisten sowas von völlig egal seid , das könnt ihr euch gar nicht vorstellen.......

Antwort
von badumtssoff, 16

Ich hab nichts gegen Emos

Antwort
von WalterE, 7

Weil wir erst vor kurzer Zeit den von Bäumen herabgestiegen sind 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten