Frage von PayamNeu, 69

Warum hassen sich david prowse und george lucas?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ougonbeatrice, 45

Die beiden haben wohl eine längere Geschichte, die bis in die 70er reicht.

Angefangen hat alles damit, dass David Prowse wichtige Soryhinweise ausgeplaudert haben soll, noch bevor der Film in die Kinos kam. Gemeint war damals die Tatsache, dass Darth Vader Luke und Leias Vater ist. George Lucas soll außer sich gewesen sein, was verständlich ist.

David Prowse ist eher unbekannt wenn man bedenkt, dass er Darth Vader gespielt hat. Jeder kennt die Stimme, doch es war Prowse, der in dem Anzug steckte. Daher war eine vermeintliche Lücke durch ihn, die vorab das Geheimnis über Darth Vader Identität ausplaudert mehr als unschön.

Er hat trotzdem noch im dritten Film mitgespielt, doch angeblich hat er bis heute keine Gage bekommen, obwohl er einen Vertrag geschlossen hat.

2010 gab es schließlich eine Dokumentation über George Lucas, in der Prowse ein Interview gibt. Die Dokumentation, Lucas vs. The People, ließ George Lucas allerdings nicht gerade im besten Licht darstellen. Dass Prowse darin ein Interview gegeben hat und sich gegen Lucas ausgesprochen hat, fand der natürlich nicht sehr nett. Seitdem ist Prowse aus der Star Wars Familie ausgegrenzt und wir auch nicht mehr von Star Wars Seite aus zu einer Convention eingeladen.

Prowse finanziert sich trotzdem über gelegentliche Auftritte und Autogramme, findet sich jedoch ungerecht behandelt. In seinen Augen hätte er viel bekannter sein sollen, da er immerhin Darth Vader war. Den Ruhm haben aber Ford, Hamill und Fisher bekommen.


Was und wie genau das ablief können wir nicht sagen. Prowse ist mittlerweile ein alter Mann und sehr vergesslich. In wie weit er wusste, was er in dem Interview sagte und was die Dokumentation eigentlich erreichen wollte, mag dahingestellt sein.

Kommentar von PayamNeu ,

hä es kann nicht sein das prowse wusste das Luke der sohn von vader ist Gründe : nur george lucas, james earl jones, Mark Hamill und der Drehbuchautor wussten es prowse sagte vor der nachsynchronisation : Obi wan Killed your father die Idee das lea die Tochter von darth vader ist entstand während den arbeiten von Star wars 6

Kommentar von ougonbeatrice ,

Stimmt, es wussten nur Lucas, der Regisseur und Mark Hamill. Zumindest sagt man das heute so. Es wurde so gedreht, dass es sagt "Obi Wan killed your father".

Es gibt jedoch ein Interview, das in der Zeitung gedruckt wurde, in dem Prowse zwei Jahre, bevor der Film in die Kinos kam eindeutig sagt, Vader sei der Vater.

"Father can't kill son, son can't kill father."

Er erklärt, wie Luke die Wahrheit während einem Lichtschwertduell erfährt. Die Details sind zu nah an der Wahrheit.

Kommentar von PayamNeu ,

Also hat er es indirekt gespoilert ? Wussten es durch diese Zeile viele Menschen und welche Zeitung hat es gedruckt ?

Kommentar von ougonbeatrice ,

Das war in einer Lokalzeitung von Sunnyvale in Californien.

http://i2.wp.com/www.retroist.com/wp-content/uploads/2010/11/Star-Wars-Article1....

Hier kannst du den Artikel selbst lesen.

Damals war noch nicht jeder so vernetzt wie heute, daher kann ich nicht beurteilen, wieviele Leute davon wussten und wie schnell oder ob das die Runde gemacht hat.

Es wird auch immer wieder vermutet, dass zu dem Zeitpunkt noch gar nicht fest stand, ob er der Vater ist oder nicht. Dennoch hat Prowse gewollt/gewusst oder ungewollt/ungewusst ein wichtiges Detail ausgeplaudert. Und das hat George ihn die nächsten Jahre spüren lassen, was ihr Verhältniss angespannt hat. Bis es schließlich 2010 in diesem Interview gipfelte und Prowse völlig aus dem Star Wars Kader verbannt wurde.

Kommentar von PayamNeu ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten