Frage von jonasbeilo, 171

Warum handelt meine Familie so irrational und was kann ich dagegen tun?

Habe die Frage schon mal abgeschickt, aber das mit der Anmeldung hat hier nicht geklappt. Jedenfalls erst einmal paar Infos über uns. Haben Kredit für das Haus und für ein relativ teures Auto. Mein Vater verdient relativ gut, meine Mutter selten im vierstelligen Bereich. Beide sind im Minus und so wird das Geld zum Monatsende sehr dünn, und es kommt sehr oft vor dass wir nur das nötigste zum Essen kaufen (Brot und Belag). Sie haben sich genauso oft Geld bei Verwandten geliehen. Luxus gibt es nicht, was ich nicht schlimm finde, aber dennoch wird deren Minus immer größer, bzw sie kommen da nicht raus.

Und jetzt kommt das eigentliche Problem, mein Bruder, Schüler und wenn dann 450-Basis will sich ein teures Auto kaufen (zweistelliger Tausenderbereich) und einen Kredit aufnehmen. Habe natürlich meine Mutter darauf angesprochen dass sie ihm das nicht erlauben darf, weil es dann ECHT ENG wird. Ich dachte das wäre selbstverständlich... naja ich wurde dann von meinem Bruder und meiner Mutter angeschrien, dass ich neidisch bin, keine Ahnung habe, usw. Habe richtig gute Argumente geliefert und sie haben einfach alles ignoriert und mich nieder gemacht. Das einzige was mir bleibt ist meinen Vater zu überreden. Und nun meine Frage, was wenn das mit meinem Vater nicht klappt? Wieso handelt meine Familie so irrational und wie soll ich sie vom Gegenteil überzeugen?

MFG

Antwort
von beangato, 91

Leider kannst Du da nicht viel machen. Solange es jemanden gibt, der ihnen immer noch Geld leiht, geht das immer so weiter.

Deine Eltern haben sich entschieden, mit Schulden zu leben (ich könnte das nicht). Offenbar haben sie auch nie gelernt, mit Geld umgehen zu können - sonst würde am Monatsende noch genug Geld für Lebensmittel usw. dasein.

Ich würde Dir empfehlen, dass Ihr Euch mal gemeinsam hinsetzt und einen Plan erstellt, wo das ganze Geld bleibt.

Kommentar von birdlampvacneo ,
Antwort
von MiGro94, 115

Hallo,

erst mal ist die Frage, wie alt dein Bruder ist, und ob er überhaupt einen Kredit von der Bank bekommt. Sofern dein Bruder auf der gleichen Bank ist wie deine Eltern, kann es hier schon mal schwierig sein, einen Kredit zu bekommen, weiterhin muss er Sicherheiten vorlegen, sodass er überhaupt einen solchen Kredit bekommt.

Wie alt bist du denn?
Kannst du vielleicht nicht noch nebenbei arbeiten gehen oder dir was eigenes suchen?
Ich weiß, wenn du jetzt erst 13 bist, ist das schwer, aber sofern du schon etwas älter bist, könntest du etwas für dich dazu verdienen und dir auch mal was kleines leisten.

Auf jeden Fall wirst du später nicht zur Rechenschaft gezogen für die Taten, die deine Familie macht, spreche da aus Erfahrung. Ist alles leichter geschrieben als gemacht, ich weiß, aber versuche dir so schnell wie möglich ein eigenes Leben aufzubauen.

Mehr kann ich jetzt erst mal nicht schreiben, da ich dein Alter nicht kenne und dich auch nicht allzu sehr verunsichern möchte

Kommentar von jonasbeilo ,

Ich studieren und arbeite bereits nebenzu. Mit Verwandtschaft die ihnen Geld leiht bin eigentlich ich gemeint. Mir geht es darum, dass eben zu verhindern. Wie komm ich an sie ran ohne dass sie wieder blockieren, ich will einfach nicht dass meine Eltern dadurch bankrott, usw gehen.

Kommentar von MiGro94 ,

ich glaube, momentan ist es am Einfachsten, deine Eltern weitermachen zu lassen, so doof es auch klingen mag. Sie hören dir nicht zu und werden es erst kapieren, wenn sie frontal mit dem Kopf gegen die Wand "fahren".

Auf jeden Fall solltest du aufhören, deinen Eltern das Geld in die Bonapupa zu schieben. So verlassen Sie sich immer drauf, dass sie von dir was bekommen.

Gegebenenfalls sollten sich deine Eltern auch mal Gedanken über eine professionelle Beratung machen, aber das wird gewiss nicht einfach, sie davon zu überzeugen

Kommentar von MiGro94 ,

oder rede mal mit der Bank, ist zwar ganz doof, aber wenn Sie dir schon sagen, dass deine Eltern keinen Kredit mehr bekommen, dann hast du auch Sicherheiten.

Kommt halt auch immer drauf an, ob dir die Bank, diese Auskunft gibt

Antwort
von Detlef32, 11

An dem Problem die eigenen Eltern zu ändern sind schon Generationen gescheitert.

Erstens nehmen sie Dich nicht ernst weil Du bist ja ihr Kind und damit sind sie per Definition immer schlauer. Und dann bist Du jünger und man weiß ja die Jungen sind immer dümmer und haben nicht die Erfahrung der Alten.

Also lass sie ihr Ding machen. Du hast sie gewarnt und das war es - mehr Verantwortung zu übernehmen ist sinnlos.

Also mach einfach Dein eigenes Ding. 
Und wenn Du noch was tun willst dann musst Du das nach und nach tun.

Also als Beispiele:

Verborge kein Geld mehr an sie oder wenn dann nur in Minischritten wie hier sind 20 Euro für dieses Wochenende.

Verlange sofort am 1. das Geld zurück

Führe Du einen Haushaltsplan für sie (wahrscheinlich kannst Du ja ihre Ausgaben und Einnahmen überschlagen) und wenn sie wieder Geld haben wollen verlange, dass sie mit Dir erstmal über den Monat und wofür das Geld drauf gegangen ist reden. Und mache ihnen dabei die überflüssigen Ausgaben deutlich.

Erhebe Deine Stimme und warne immer bei unnötigen Ausgaben und verweise dann am Monatsende wenn es wieder knapp wird auf Deine Warnungen.

Wie gesagt - das alles wird Deine Eltern nur marginal ändern und Du kannst es auch sein lassen aber ich entnehme Deiner Frage das Du ziemlich sauer auf sie bist. Also kannst Du das auch in positives Verhalten Deinerseits umwandeln. 

Wenn man mir das vorgeworfen hätte ("Du bist ja nur neidisch") dann hätte ich mit einem Excelsheet verteilt an alle geantwortet: "Hier sind euer Einnahmen, hier eure Ausgaben, wo wollt ihr zukünftige Probleme mit dem Auto und die laufenden Kosten hernehmen". 

Antwort
von Ontario, 12

Da wirst du nicht viel ändern können. Ich kenne diese Situation auch. Habe meinen Eltern auch immer Geld gegeben, obwohl beide gut verdienten. Egal wie hoch der Verdienst gewesen ist, es reichte nie. Eines Tages weigerte ich mich und gab kein Geld mehr mit der Begründung, dass sich trotz meiner Hilfe die Situation nicht änderte. Bevor es für deine Eltern nicht richtig "eng" wird, wirst du deren Umgang mit Geld nicht ändern können. Du könntest denen vorschlagen, mal ein Haushaltsbuch zu führen um die Ausgaben zu notieren. Da stellt man schnellsten fest, wieviel Geld oft unnütz ausgegeben wird. Dazu werden deine Eltern sicher nicht bereit sein, würden das aber falsch sehen. Wenn dein Bruder keinen ausreichenden Verdienst hat, um sich ein Auto zu kaufen, wäre es verhängnisvoll, wenn dein Vater einen zusätzlichen Kredit aufnehmen würde, um ein weiteres Auto zu finanzieren. Egal ob dies nun auf seinen Namen, oder den Namen des Sohnes läuft. Es fallen Steuer,Versicherung, Kraftstoffkosten,  Inspektionen und evtl. Reparaturkosten an. Mit dem Kauf des Fahrzeuges alleine ist es nicht getan. Wer übernimmt diese Kosten zusätzlich ? Da würde ich schon mal mit den Eltern ein Wort darüber verlieren, wie das weitergehen soll, auch wenn das für den Moment für Ärger sorgt.

Antwort
von ChristianLE, 85


, mein Bruder, Schüler und wenn dann 450-Basis will sich ein teures Auto kaufen (zweistelliger Tausenderbereich) und einen Kredit aufnehmen.

Als Schüler und Geringverdiener (450,00 € im Monat) ist er überhaupt nicht Kreditwürdig. Keine Bank dieser Welt wird ihm ein Darlehen über eine solche Summe gewähren.

Dahingehend hat sich das Problem dann schon erledigt.



Kommentar von jonasbeilo ,

Das dachte ich auch, bis ich gehört habe dass sie es auf meinen Vater laufen lassen wollen. Auf ihm laufen aber beide Kredit für Haus und das andere Auto.

Kommentar von MiGro94 ,

dann wird er auch keinen Kredit mehr bekommen, sofern er nicht die nötigen Sicherheiten hat

Kommentar von jonasbeilo ,

Ja mir geht es um den Worst-Case, wie auch immer die das machen sollten, doch einen Zuspruch von der Bank zu bekommen. Gibt es keine Möglichkeit sie vom Gegenteil zu überzeugen?

Antwort
von maxberger97, 48

da muss man leider sagen, dass du der einzige bist der mit geld umgehen kann... das doofste was man machen kann ist völlig freiwillig konsumschulden aufzunehmen...

Antwort
von soissesPDF, 12

"Wieso handelt meine Familie so irrational..."

Woher die Annahme?
Über Jahrzehnte verkauften die Banken Kredite als gäbe es kein morgen.
Auch nach Ausbruch der Finanzkrise war dem noch so.

Heute quatscht man den Leuten auf, war alles verkehrt, das Gegenteil ist richtig.
Was nichts daran ändert, die Kredite von gestern sind verfrühstückt.

Selbst wenn alle wollten, so schnell gibt es keinen Weg raus aus den Schulden.

Kurz und gut, wenn Deine Eltern jetzt aussteigen würden, würden sie alles verlieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community