Frage von JaMaruuu, 147

Warum halten manche Menschen mehrere Tiere der gleichen Art?

Jetzt mal abgesehen von Tierarten, die nicht alleine gehalten werden sollen. Zum Beispiel sollten Wohnungskatzen ja nicht alleine gehalten werden, die meine ich also nicht. Aber wieso halten manche gleich 5 davon? Oder Hamster, manche stapeln sich ja gleich ein halbes Zimmer voll mit den Käfigen.

Ich möchte das gerne nachvollziehen können, da ich Tiere auch sehr gern habe, mir aber nicht vorstellen kann, warum einige dann mehrere Hamster oder mehrere Kaninchengruppen oder sonst was halten. Hat man an einem nicht genug Freude? Ich kann mich so zb auf das eine Tier besser konzentrieren, denke ich, als wenn ich 10 Stück davon hätte. (Von Pflegetieren ist hier auch nicht die Rede, da ist es ja notwendig).

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Haustiere, Kaninchen, Tiere, 68

Hallo, 

meinst du "warum halten manche gleich 5 davon" noch die Katzen oder die Hamster? 

Ich kann nur für mich sprechen: Nein ich kann nicht genug von meinen Kaninchen haben und hatte, als ich noch bei meiner Mutter gelebt habe zwei Gruppen. Die eine Gruppe lebte draussen, die andere lebte drinnen. Die die drinnen lebten waren Handicaps und Kaninchen die durch ihr ungünstiges Fell (wie z.B Teddyzwerge) draussen nicht leben konnten. 

Für die meisten sozialen Tieren ist es einfach besser in größeren Gruppen zu leben. Du kannst dich trotzdem noch intensiv mit jedem einzelnem Tier beschäftigen. 

Warum manche jetzt etliche Hamster halten liegt denke ich daran, dass jeder einzigartig ist und man Spaß daran hat verschiedene Gehege einzurichten und die Tiere in ihren verschiedenen Lebensräumen zu beobachten. Es ist sicher nicht schön, wenn 10 Mini-Hamsterkäfige in einem Raum übereinander gestapelt sind. Das hat dann auch nichts mehr mit Tierliebe zu tun. 

Die Geschmäcker sind halt verschieden. Die einen sind vernarrt in ein oder zwei Tierarten und können davon nicht genug haben. Die anderen haben dann lieber bloß einen Hamster. Solange die Tiere nicht leiden spielt das ja auch keine Rolle. :) 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von Sina712, 61

Ich denke, diese Entscheidung muss nicht jedem verständlich sein. 

Ich selbst besitze auch lediglich zwei Kaninchen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es manchen Menschen einfach Spaß macht, sich um mehrere Tiere zu kümmern oder dass diese Tiere gar nicht alle beabsichtigt waren. 

Sagt man beispielsweise "Nein", wenn die Oma stirbt und du ihre zwei Katzen zu deinen zwei dazu setzt? Oder um die klischeehafte "Katzenlady" aufzugreifen, manche Menschen fühlen sich vielleicht sehr einsam und haben vielleicht in ihrem Leben niemandem mehr, mit dem sie Freude teilen können. Wenn Tiere dann die Alternative sind und gleichzeitig eine Beschäftigung bringen? 

Warum nicht. Vielleicht holt man sich auch viele Tiere ins Haus, um ihnen eine liebevolle Familie statt eines Tierheimplatzes zu bieten.

Es können unterschiedliche Gründe sein, also warum das ganze hinterfragen? Problematisch wird es natürlich, wenn sich das Ganze in eine Sammeleigenschaft verwandelt und Überhand nimmt.

Ich hoffe, meine Antwort hilft dir irgendwie.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 32

Ich habe, eigentlich ungewollt 8 Katzen. Meine Katzenmami, eine Strassenkatze wurde trächtig, bevor ich sie noch kastrieren lassen konnte und so bescherte sie mir 5 Babies, von denen leider 2 gestorben sind. Dafür hat einer meiner Kater einen jungen Strassenkater zum Fressen ins Haus eingeladen, der geblieben ist.

Da ich niemanden gefunden habe, der die Katzenbabies wollte, habe ich sie einfach selbst behalten.

Da niemand auf den Kater Anspruch erhob ist er noch immer bei mir.

Zu meinen 5 Katzen leben auch noch 3 Strassenkatzen in meinem Hof, die sich noch nicht so recht ins Haus getrauen, also haben sie einen wind-und wettergeschützen Unterschlupf, wo sie auch gefüttert werden.

Leider sind diese 3 Katzen nicht sehr gesund, so dass ich auch sie nicht weggeben konnte.

Mittlerweile sind mir alle Katzen so ans Herz gewachsen, dass ich keine einzige weggeben würde. Nenne es Mitleid oder wie auch immer, auf jeden Fall habe ich genügend Zeit, Platz und auch Geld, um alle Katzen so gut und artgerecht wie möglich halten zu können.

Kommentar von Maxipiwi ,

Find ich super! 

Kommentar von maxi6 ,

Ich finde es normal, aber noch mehr Katzen würde ich nicht wollen, es sei denn, Pflegekatzen auf Zeit, das ginge auch noch und solche bekomme ich auch öfter mal vom Tierschutz, wo ich auch aktiv bin..

Antwort
von SJ7IFVQ5, 41

Weil es einfach mit mehreren spannender ist...
Es gibt auch Tiere die nicht potentiell in Gruppen gehalten werden müssen trotzdem denkt man als Mensch ist sicher schöner für das Tier....
Mir geht es mit meinen Bartagamen genau so die soll man auch nicht unbedingt in Gruppen halfen trotzdem habe ich das Gefühl das sie sich wohler fühlen... Außerdem muss man sich dann weniger mit den Tieren beschäftigen denn das Tier hat dann genug Beschäftigung...
Käfige stapeln finde ich jetzt nicht so toll da da wahrscheinlich auch zu wenig Platz vorhanden ist...

Antwort
von BIoodMoon, 63

Jedes Tier hat eine andere Persönlichkeit und daher ist es interessanter (obwohl ich Tier Messis verabscheue)

Antwort
von tanztrainer1, 14

Als ich meinen Partner kennen lernte, hatte ich zwei Katzen, einen ganz alten Kater (Mikesch) und eine junge Katze (Maunzi) und einen großen Hund (Moritz). Mein Partner hatte auch eine Katze, die er aus einem Tierheim hatte (Lucy) und auch eine kleine Hündin (Cindy).

Die haben sich alle von Anfang an super verstanden. Und dann bekam Lucy im April 2007 Nachwuchs (4 Mädchen). Als wir sie dann kurz darauf kastrieren lassen wollten, sagte der Tierarzt, dass es zu spät wäre und sie schon wieder trächtig sei. Dann gab es im August noch mal einen Wurf (4 Kater + 2 Mädchen).

Die Kleinen haben wir dann ganz gut vermitteln können, nur zwei davon behielten wir. Es waren dann vier Katzen und zwei Hunde! Der alte Mikesch war schon gestorben.

Antwort
von goldangel23, 30

bei mir hat es verschiedene gründe.

angefangen habe ich vor jahren mit einer gruppe rennmäuse. dann hab ich eine weiter gruppe von einer freundin übernommen, da diese keinen platz mehr hatte.
irgwann gabs dann in der zweiten gruppe streit, so dass es dann drei wurden. so sind es nach und nach der zeit fünf gehege, wo von leider im moment nur eine gruppe ist und vier einzeltiere (drei davon bekommen in nächster zeit neue partner).

ein teil der tiere ist noch hier, weil ich sie nicht vermittelt bekommen habe. andere wollte ich nicht abgeben, da sie entweder krank und/oder alt sind.

Antwort
von asidani, 42

Vielleicht wenns Züchter sind oder so oder Fische... Fische kannst du auch alleine Halten aber es ist viel schöner gleich mehr davon zu haben und ich denke es ist besser 3-4 z.B. Hasen zu haben aber dafür zu wissen wie man mit den umzugehen zu hat anstatt 3-4 Verschiedene wo man über jedes Tier irgendetwas weiß aber nicht alles... Außerdem denke ich das sich die meisten Tiere mit Artgenossen wohler fühlen... (Gilt natürlich nicht für alle, oder einfach nochmal eins dazu...) wenn dann sollten sie von Anfang an zusammen sein

Antwort
von mychrissie, 8

Es gibt Tiermessies (der Namen für diese Menschen fällt mir gerade nicht ein), die Tiere in Mengen sammeln und sich vor sich selbst damit entschuldigen, dass sie den armen Tierchen ja ein Zuhause geben (das jedoch kein "Zuhause" ist, weil die Haltung irgendwann nicht mehr artgerecht ist).

In Wirklichkeit sind sie krank und sollten einen Termin mit einem Psychotherapeuten vereinbaren.

Antwort
von Kirschkerze, 50

Speziell Kaninchen: Dürfen nicht alleine gehalten werden. Kaninchen sind "Rudeltiere" und fühlen sich in Gruppen wohler. Allein zu sein ist quasi die Verdammnis zu einem schnellen Tod oder Verhaltensstörungen

Kommentar von JaMaruuu ,

"Jetzt mal abgesehen von Tierarten,die nicht alleine gehalten werden sollen"

"...oder mehrere Kaninchengruppen oder sonst was halten..."

Danke, deine Antwort hilft mir nicht weiter.

Kommentar von Kirschkerze ,

"warum einige dann mehrere Hamster oder mehrere Kaninchengruppen oder sonst was halten."

Äh selbst schuld wenn lt deinem Text nicht weißt dass Kaninchen nicht alleine gehalten werden dürfen? Es ist mein Recht dich zu korrigieren also mach dir mal nicht ins Hemd deswegen.

Kommentar von JaMaruuu ,

Eben, "Mehrere KaninchenGRUPPEN" ich weiß dass die nicht alleine gehalten werden dürfen. Gibt's doch nichts zu korrigieren, meine Güte

Antwort
von Attagus, 61

In dem Fall kannst du auch fragen, warum Leute mehrere Pflanzen im Garten haben und nicht nur eine Tulpe, wenn man doch an einer Tulpe schon genug Freude hätte.

Antwort
von Mietzie, 6

Wenn man allen Tieren gerecht werden kann, warum nicht. Ich liebe auch Tiere. Ich umgebe mich gerne mit Leben. Besser als tote Gegenstände. Wenn ich Zeit und Platz hätte, hätte ich wahrscheinlich auch ziemlich viele Tiere. Da ich aber weder das ein noch das andere habe, reicht es bei mir nur für einen Hamster ;-)

Antwort
von dogmama, 36

warum einige dann mehrere Hamster oder mehrere Kaninchengruppen oder sonst was halten


evtl. Züchter und dann reicht 1 Tier nun mal nicht aus! 

Außerdem sollten Kaninchen auch nur in Gruppen gehalten werden.


Antwort
von annalena131, 40

Das ist ein Fall von ,,Animal-Hording"Das heißt diese Leute sammeln Tiere.Und den meisten Tieren geht es dabei schlecht,da sie nicht viel Platz haben und nicht gut behandelt werden.Die meisten Tiere verwahrlosen dabei,und müssen gerettet werden.In einer Wohnung wurden mal 20 Katzren gehortet und den ging es richtig schlecht.

Kommentar von annalena131 ,

Also es kann ,,Animal Hording"sein,muss es aber nicht.Google das mal,vielleicht beantwortet sich dann deine Frage;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community