Frage von Wahchintonka, 58

Warum hält der Papst von Rom nicht regelmäßig vor den Toren der großen Waffenkonzerne eine Friedensandacht ab - keine Waffen, keine Kriege?

Antwort
von M1603, 46

Und dann? Die Zeit dafuer kann er sicherlich auch sinnvoller verschwenden.

Kommentar von Wahchintonka ,

Und dann fangen hoffentlich viele Katholiken an über die wahren Ursachen von Krieg und kriegerischen Auseinandersetzungen nachzudenken. Wenn nämlich keine Schusswaffen und Munition mehr da, dann kann auch nicht mehr aus allen Rohren geschossen werden.

Kommentar von M1603 ,

Und du meinst tatsaechlich, dass sich Leute Geld durch die Lappen gehen lassen, weil jemand 10 Minuten vor der Haustuer ueber Frieden geredet hat?

Kommentar von Wahchintonka ,

Ist dieser Jemand nicht der 1. Vertreter von Jesus Christus?  "Jesus Christus  Superstar"

Kommentar von hohlefrucht ,

Es gibt da auch noch Keulen und Pfeil und Bogen um sich zu bekriegen, Knarren sind nicht alles. Es sind auch nicht nur die Katholiken, die in den Krieg ziehen!!!

Antwort
von SoVain123, 38

Weil es nichts bringen würde.
Geld > Religion 

Kommentar von Wahchintonka ,

bringt es denn mehr, wenn er z.b. jedes Jahr zu Ostern sein urbi et orbi loslässt?

Kommentar von Wahchintonka ,

aber unter uns: Vorhin erschien mir Jesus Christus und er beauftragte mich, diese Vision an die Welt weiter zugeben.  schließlich kann ein normal sterblicher auf so eine Idee nicht kommen

Kommentar von Wahchintonka ,

... und zu denken, ich sei nicht mehr ganz dicht, brauchste auch nicht. Ich glaube noch nicht einmal an das Christentum - eher an WAKANTANKA dem Großen Geist.

Kommentar von SoVain123 ,

Cool bleiben :)

Kommentar von Wahchintonka ,

N1, nice one

Antwort
von hohlefrucht, 32

Weil das die Waffenkonzerne wenig beeindrucken würde und die Bosse der Waffenkonzerne garantiert auch gelegentlich die heilige Messe besuchen und für den Frieden auf der Welt beten und den Klingelbeutel füllen. Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps.

LG.

Kommentar von Wahchintonka ,

Wenn es immer mehr einfache Leute beeindruckt, dann wird es auch der Waffenindustrie allmählich an den Kragen gehen

Antwort
von hohlefrucht, 7

Im übrigen ist er nicht der Papst von Rom sondern "der Papst" und Bischof von Rom. Nur um das mal klar zu stellen.

LG.

Kommentar von Wahchintonka ,

das Nebensächliche ist dir wichtiger, nicht wahr? Typisch für einen Gottesfürchtigen.

Kommentar von hohlefrucht ,

:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community