Frage von Bharidi, 60

Warum haben wir alle ein unterschiedliches Bewusstsein / Wahrnehmung?

Eine philosophische Frage, ich erwarte daher nicht wirklich eine wissenschaftlich fundierte Antwort (es sei denn natürlich, Ihr habt eine! ;-)

Also was denkt Ihr? Warum haben wir kein kollektives Bewusstsein, warum nimmt jeder Mensch die Dinge ein bisschen anders wahr und hat abweichende Meinungen? Warum haben Personen, Werte und Gegenstände nicht für jedermann dieselbe Wertigkeit, obwohl wir doch alle die gleichen Grundbedürfnisse haben?

Bin gespannt auf wilde, ernste, lustige und tiefgründige Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PurpurSound, 23

Es gibt beides:

Ein ganz individuelles persönliches, aber auch ein kollektives bewusstsein etwa von familie, stamm, volk oder nation.

Letzteres entwickelt sich über lange zeiträume und wird auf nicht klar bestimmbare art über generationen hinweg übertragen, sicher durch prägung und erziehung, evtl. sogar auch genetisch.

Selbst bei kleintieren ist ähnliches beobachtbar, die bestimmtes eher instinktives empfinden, verhalten und "wissen" ohne erkennbares lernen mitbekommen.

Werte wie klimaerscheinungen, kinderzahl oder familienbande hängen zum teil auch ganz banalen äusseren umständen ab...

Antwort
von Rosenblad, 15

Die „….

primäre Dimension des Bewusstseins ist (…) die wechselseitige, sensorisch-motorische und aktiv-rezeptive Beziehung von Lebewesen und Umwelt. Erst mit der Selbstreflexion tritt das menschliche Bewusstsein sich als erlebendem und tätigen Bewusstsein noch einmal gegenüber und scheint so zu einer Innenwelt zu werden

.“ (Thomas Fuchs „Das Gehirn - ein Beziehungsorgan : eine phänomenologisch-ökologische Konzeption", S.95)

oder

Wir sind das was uns  genetisch mitgegeben, ontologisch begegnet und neuronal verankert wurde - quasi die "Konstruktion" unseres eigenen Daseins im Hiersein.

oder:

"

Denn jeder einzelne Mensch ist schon eine Welt, die mit ihm geboren und mit ihm stirbt, unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte

."

(Heinrich Heine)

Antwort
von Schwoaze, 32

Dazu sind wir Menschen viel zu sehr Individualisten.  Das wäre eine traurige Welt und fade, wenn alle das gleiche gut und das gleiche schlecht fänden. Die gleichen Grundbedürfnisse haben wir wohl, aber das war's dann auch schon.

Ich bin froh, dass unsere Welt so bunt und vielfältig ist. Aber Du siehst ja, wie schwer es ist, die EU halbwegs zusammenzuhalten. Es ist halt schwierig, die eigenen Bedürfnisse, Wünsche, Vorstellung hintanzustellen zum Wohle der großen Gemeinschaft.

Antwort
von wozueinname88, 22

Meine Erklärung der Gesellschaft : Eine Wechselwirkung der Beeinflussungen

Daraus folgt, dass Menschen abgesehen von der verschiedenen Funktionalität seines Gehirns, von seinem Umfeld durch jede Art von Bewegung (metaphorisch) beeinflusst wird uns dadurch der Charakter gebildet wird wodurch natürlich Wertevorstellungen ein Teil von sind

Antwort
von michi4560921, 11

Andere Erfahrungen, andere Erziehung
Kein Mensch durchläuft exakt die selbe Laufbahn wie ein anderer ==> alle ham unterschiedliche Werte

Gedankenexperiment:
2 geklonte menschliche Babys die unter exakt den gleichen Bedingungen aufwachsen und exakt das gleiche erleben mir exakt den gleichen Erbgut, könnten vielleicht auch ziemlich sicher das gleiche denken.

Antwort
von Enzylexikon, 30

Unter anderem, weil wir durch unser soziales Umfeld unterschiedlich konditioniert sind und unterschiedliche Ansprüche haben.

Für eine wohlhabende Person sind drei Reiskörner in einer Schale lästiger Küchenabfall. Für eine hungernde Person sind sie ein kostbarer Schatz.

Antwort
von raimas, 14

Weil wir alle getrennte Individuen sind. 

Bewusstsein ist eine Funktion des Gehirns. Da unsere Gehirne nicht vernetzt sind, können sie kein gemeinsames Bewusstsein entwickeln.

Antwort
von grtgrt, 9

Unsere Realität erzeugen wir uns selbst ( lies dazu http://greiterweb.de/zfo/Realismus.htm#msgnr0-35 ).

Dass wir darin zu leicht unterschiedlichen Ergebnissen kommen, mag einfach daran liegen, dass jeder von uns verschiedene Erfahrungen gemacht hat: Je unterschiedlicher diese Erfahrungen, desto unterschiedlicher unser Ergebnis.

Dies erklärt auch, warum unsere Denkergebnisse zwar ähnlich, aber niemals genau gleich sein werden (bzw. sind).

Kommentar von grtgrt ,

Einzig und allein auf streng mathematischem Wege werden Menschen - sofern sie keine Denkfehler machen - immer zum gleichen Ergebnis kommen: Mathematische Wahrheiten sind die einzigen, die mit Sicherheit Realität und Wirklichkeit sind.

Antwort
von KittyLove18, 23

Ich finde jeder sieht es anders,weil man von anfang an in den Genen so 'geschrieben' bekommen hat wie die Psyche ist. Bei vielen Zwillingen die genau exakt auf der gleichen Art und Weise aufwachsen,dass sie dennoch anders sind und sich unterscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community