Frage von narcosgucker, 167

Warum haben viele was gegen schwule?

Ich persöhnlich habe nix gegen schwule und find es total unmoralisch zu behaupten das es übertriebens obszön wer schwul was daran soll einen anekeln jeder mensch darf doch lieben wen er will und was zum teufel soll man dafür können? liebe ist liebe.

Antwort
von Crysali, 22

Es ist sehr schwer, diese Frage zu beantworten. Ähnliche Mentalität findest du beim Streit zwischen der Evolutionstheorie und der Existenz von Gott und seinem Schöpfungswerk. Wer hat Recht ?

Die Gründe, warum jemand gegen Homosexualität ist, da gibt und kann es viele geben. Manch einer wurde so erzogen, dass eine Familie aus Vater, Mutter und den Kindern bestehen muss, andere sind noch nie mit Homosexualität in Berührung gekommen und haben keine Ahnung, was das eigentlich genau ausmacht.

Da liegt meiner persönlichen Meinung nach auch das Problem. Läss man mal Geschlechterrollen und gesellschaftliche Erwartungen an einen Menschen geprägt aus der vorherigen Generation beiseite, dann ist ein großes Probem, dass viele Menschen eine völlig falsche Vorstellung von Homosexualität haben. Man meint vielleicht, Homosexuelle würden sich entgegen ihres Geschlechts benehmen, alle Schwule wären tuntig und feminin, alle Lesben Holzfäller und Biertrinker. Viele Menschen hängen da in einer Vorstellung fest, die aber nicht der ganzen Realität entspricht. Das vorherige Beispiel ist noch relativ ... "harmlos", krass wird es, wenn Menschen meinen, Homosexuelle würden nur SM-Spielchen und perverse Unarten treiben, das sei, was Homosexualität ausmache. Wer mit solch einer Vorstellung lebt, wird vermutlich gegen Homosexualität sein. Sie entspricht aber nicht der Wahrheit, sondern ist nur ein Konstrukt aus Vorurteilen und Falschinformationen.

Antwort
von MaHi84, 37

In meinen Augen ist es eigentlich nur noch eine Minderheit, insbesondere aber die ältere Generation, die sich gegen Schwule ausspricht.

Natürlich kann ich das nur als Außenstehender beurteilen, der nicht aufs eigene Geschlecht steht, aber trotzdem der Meinung ist, dass Liebe etwas geschlechtsneutrales ist!

Antwort
von sebastiangay12, 23

Angst ist überwiegend die Ursache des ablehnenden Verhaltens. Hier müssen die Medien noch mehr tun, diese Angst abzubauen.

Antwort
von Nordseefan, 33

GAnz genau Liebe ist Liebe.

Aber leider wird das von vielen immer noch als "unnormal" angesehen wenn 2 Männer (oder auch 2 Frauen) sich lieben.

Aber es ist doch schon viel besser geworden.

Antwort
von MojoT, 29

Weil Männer immer selber Angst haben schwul zu sein das gibt keiner zu und da sie sich dann die bildliche Vorstellung von analsex oder so machen eckeln sich die meisten und finden das abstoßend :/

Antwort
von ben707, 9

das ist eine echt gute frage

leider stößt mann immernoch auf viel homophobie was ich echt schade finde, es ist einfach unmoralisch und gemein,niemand kann was für seine sexuelle orientierung

Antwort
von DjangoFrauchen, 25

So isses.

Und die, die gegen Homosexualität sind, sind die "ewig Gestrigen"...

Antwort
von derbas, 23

Also ich muss sagen es sind extrem wenige die wirklich ein Problem damit haben.
Was mich mehr nervt ist dieses Faken auf Datingportalen aber damit muss man wohl leben.
Hatte letztens aber einen der wollte unbedingt wissen was ich sexuell mit ihm machen könnte und als ich das dann etwas ausgeschmückt habe kamen Beschimpfungen.
Hallo??? Wenn ich auf nem schwulenportal nach Sex frage, muss ich damit rechnen, dass bestimmte Dinge beschrieben werden 😂😂😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten