Frage von Strassraider, 85

Warum haben viele Menschen mit Nahtoderfahrungen sehr ähnliche Erlebnisse und die wenigstens glauben ihnen?

Ich habe viele Zeugenberichte im Internet gelesen (Foren, Bücher) und gesehen (YouTube) von Menschen, die für einige Minuten tot waren und (meistens) im Himmel gelandet sind. Doch irgendwie werden sie alle nicht für voll genommen. Können sich so viele Menschen auf einmal irren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BertRollmops, 38

Weil das nicht zur Überzeugung passt, in einer materialistischen Welt zu leben, in der es darum geht, Karriere zu machen, Geld zu verdienen, "Erfolg" zu haben. Da passt keine Moral rein, man muss andere abzocken, übertölpeln, für dumm verkaufen. Nur so funktioniert wirtschaftlicher Erfolg. Skrupellos kann man nur sein, wenn man sich als getrennt von allen anderen ansieht.

Wenn man allerdings das Wissen erlangt hat, dass alles miteinander verbunden ist und wir unseren Planeten nur retten werden, wenn wir endlich anfangen, einander zu unterstützen.. dann kann man auch akzeptieren, dass wir nach dem Tod in dieses große Ganze zurückkehren. Und dort ist die Quelle der Schöpfung. Also schnallt Euch lieber an, Freunde!

Antwort
von Ratgeber30013, 45

Man wird beeinflusst von dem was man denkt! Wenn du denkst du kommst in die Hölle dann denkst du das du auch da bist ist so im Unterbewusstsein

Kommentar von comhb3mpqy ,

Da wäre ich mir nicht so sicher. Es gibt auch Nahtoderfahrungen, nach denen vorher nichtgläubige Menschen gläubig werden.

Kommentar von comhb3mpqy ,

sie können im Internet ja mal nach "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Unabhängig jetzt von meinem ersten Kommentar.

Kommentar von Ratgeber30013 ,

im Studium wurde es uns so vermittelt denke schon das das stimmt!

Antwort
von Hansser, 37

Weil viele Menschen seit ihrer Kindheit was vom lieben Gott, Jesus, Kirche etc. gehört haben. Das ist dann so in ihren Köpfen drin, dass ihre Fantasie dann genau sowas abspielt, wie ein Traum eben.

Kommentar von skydram ,

Ich war sehr ungläubisch doch sah das gegenteil

Antwort
von Stadtreinigung, 30

Nein geht nicht,das Problem scheint die Wissenschaft zu sein ( wer auch immer dahintersteckt,nach dem Motto,was nicht Wahr ist darf nicht Wahr sein)

Antwort
von skydram, 19

Ich war auch Nahtod und ich gehör zu einen die nicht gläubig war doch ich "kam in den himmel" aber niemand glaubt dass deshalb weiss dies nur meine Familie!

Kommentar von stine2412 ,

skydram, ich frage mich nur, warum Gott dich dann wieder aus dem Himmel gelassen hat und alle anderen auch, die die gleiche Erfahrung gemacht haben wollen?

Ich weiß es nicht, aber ich glaube mal etwas von Neurologen gelesen zu haben, dass das Gehirn durch den Sauerstoffmangel bei allen Menschen beim Tod diese Erfahrung macht. Das wäre dann doch eine große Gnade Gottes - wir stehen unter dem Todesurteil, aber Gott läßt das Sterben nicht allzu schwer werden.

Noch etwas - es ist nicht der Himmel, den die Sterbenden sehen. Denn der Himmel ist schon von Engeln besetzt und für die Menschen hat Gott die Erde erschaffen. Deshalb hat er auch die Auferstehung versprochen und zwar hier auf der Erde, einer paradiesischen Erde.

Kommentar von skydram ,

Ich weiss es nicht! Ich sah erst mich von aussen, und komischer weise konnte ich allen sagen wie viele Ärzte da standen und wer was machte!
Dann sah ich einen tunnel am ende ein licht, und ich sah eine sillouette... Mein alter toter hund😔

Antwort
von SpicyMuffin, 39

Weil es logische Erklärungen für all das gibt. (Sauerstoffmangel -> "Träume" im Unterbewusstsein und dadurch dann eine Erfahrung die mit der eigenen Vorstellunng einhergeht).

Man kann eigentlich alles logisch erklären, allerdings sind sich ja alle einige, dass nach dem Tod irgendwas sein muss. Deswegen kann man diese Nahtoderfahrungen zumindest als mögliche Realität in Betracht ziehen. 

Kommentar von comhb3mpqy ,

es gibt auch Wissenschaftler, die sich mit dem Gehirn auskennen und der Meinung sind, dass eine Nahtoderfahrung keine Einbildung vom Gehirn war, sondern real. Man kann im Internet mal nach "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).

Kommentar von comhb3mpqy ,

eine kleine Korrektur zu meinem Kommentar: ich habe von einem Wissenschaftler gelesen, der sich mit dem Gehirn auskennt und der Meinung ist, ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten