Frage von njjjj, 36

Warum haben soviele Leute was dagegen, wenn kleine Kinder draussen mit ihren Spielzeugknarren rumschießen?

Ich verstehe, dass einfach nicht. Heutzutage gilt es ja softair Waffen unter 0,5 Joule zählen, als "Anscheinswaffen" nach dem Waffengesetz. Das finde ich völlig unverständlich... In der früheren Zeit war, dass doch auch noch ganz anders. Was ist, denn in Deutschland gefahren?

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft, Softair, Waffen, 36

Erstmals muss man unterscheiden zwischen Airsoftwaffe und Spielzeugknarre. Es gibt diese max 0,08 Joule Dinger, die auch meistens deutlich kleiner sind als scharfe Waffen. Diese gelten als Spielzeug und damit dürfen kleine Kinder auch spielen.

Airsoftwaffen über 0,08 bis 0,5 Joule (und die meisten Airsoftwaffen haben mind 0,3 bis 0,49 Joule) gehören meiner Meinung nach nicht in die Hände kleiner Kinder.
Diese Airsofts sehe ich auch nicht als "Spielzeug", sondern als "Sportgerät" um Airsoft zu spielen.
Die Beschränkung der Airsofthändler, diese Airsofts ab 14 zu verkaufen finde ich auch sinnvoll, denn es braucht eine gewisse Reife, um damit umzugehen.
Auch finde ich es sinnvoll, den Umgang in der Öffentlichkeit damit zu verbieten. Eine Kugel aus einer Airsoftwaffe im Auge eines Passanten könnte leicht mal passieren.
Was noch dazu kommt, ist die Verwechslung dieser Airsoftwaffen mit scharfen Waffen. Wie sollen unwissende Passanten Jugendliche in Militärkleidung die aber nur spielen von ernsten Situationen unterscheiden? Da kann es leicht zu Polizeieinsätzen führen.

Airsoft macht Spaß (ich spiele selbst), aber nur auf legalen Airsoftfeldern.
Auch ich trage Tarnkleidung, weil es einfach den Spielspaß erhöht, wenn man den gegnerischen Spieler nicht so leicht sehen kann am Spielfeld. Aber ich kann verstehen, dass das nur auf Spielfeldern gemacht werden darf.

Somit, meine Meinung ist, dass das Führverbot ok ist.
Was ich aber nicht verstehen kann, ist das Gesetz, dass Airsoftwaffen über 0,5 Joule nur semiauto schießen dürfen. Das macht meiner Meinung nach keinen Sinn, aber es ist nunmal so. Genau so wie das Verbot von Laser und Lampen an den Airsoftwaffen. Dieses Gesetz macht für Airsoftwaffen gar keinen Sinn.

Lg leNeibs

Antwort
von Blazeor, 8
Zu gefährlich

Ich schließe mich nahtlos LeNeibs an...und "früher" gab es keine "schiessenden" Spielzeugwaffen die wie "echte" aussahen...selbst die Wasserpistolen (ich hatte eine die sah entfernt aus wie ein Colt 1911) waren und sind neonfarben oder anders auffällig markiert gewesen. Mancher hat sich aus Holz echt aussehendere "Waffen" gebastelt.
Die ernsthafteste Verletztung die ich als Kind "gesehen" habe war durch einen selbstgeschnitzten Holzspeer den sich ein Nachbarsjunge in den Oberschenkel gerammt hat. Und das ist schon weniger schlimm, als sich gegenseitig mit Plastikkügelchen die Augen auszuschiessen.
Interessanterweise scheinen aber bei "Knallblättchenpistolen" oder ähnlichen teils auch echt aussehenden "Spielzeugen" zum "Karneval" die Leute sich nicht so aufzuregen! Bis 14 Jahren empfehle ich sowieso NERF...die sind von der "Feuerkraft" genauso stark, aber durch die Schaumstoffdarts ungefährlicher. Übrigens habe selbst ich als Erwachsener davon noch einen halben Schrank voll ;-) Nur leider haben meine Katzen die Darts zum Fressen gern. oO'

Antwort
von howelljenkins, 35
Ganz andere gründe und zwar...

mir persoenlich ist das voellig hupe, aber die argumentation dahinter ist, dass spiele vorbereitend auf das leben sind/sein sollen. wo da jetzt sinnvoll das rumballern einzuordnen ist, ist halt die frage.

in laendern wie den usa, wo das recht auf waffenbesitz noch im grundgesetz verankert ist, stellt sich im uebrigen lediglich heraus, dass je mehr waffen im umlauf sind, desto mehr leute werden erschossen. und das ist unabhaengig davon, WER die waffen im einzelnen besitzt. es sind dort auch schon haeufiger kinder und jugendliche aus versehen erschossen worden, aufgrund von anscheinswaffen.

spielzeugwaffen sind in deutschland ja nicht generell verboten, also sehe ich auch keinen grund, daraus irgendein ding zu machen. auf der anderen seite kann man natuerlich auch fragen, wo genau die notwendigkeit besteht, solches spielzeug zu besitzen/verkaufen/herzustellen. wenn kinder wirklich schiessereien spielen wollen (und das gab's auch schon immer), dann koennen sie sich auch selbst was aus pappe oder holz basteln. regt die fantasie und die handfertigkeit an und ist in meinen augen paedagogisch hundertmal wertvoller als bloss mit fertigem zeug rumzuballern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten