Frage von Torrnado, 78

Warum haben so wenig Jugendliche Interesse an Antiquitäten?

Ich kann das irgendwie nicht nachvollziehen. nicht alle Antiquitäten sind so " teuer ", daß man sie sich nicht leisten kann, es gibt auch günstigere Antiquitäten aus allen Bereichen. zudem ist das ja auch ein interessantes Hobby und man hat auch noch etwas, das im Wert steigt. interessieren sich die Teenies heutzutage nur noch für Smartphones, Discos usw. ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von miesimausiii, 45

Ja. Ich würd sagen, das ist einfach der Wandel der Zeit. Es gibt bestimt Jugendliche, die sich für sowas interessieren. Aber man kann es ja z.B. auch an der Kirche sehen: Kaum ein Jugendlicher interessiert sich noch dafür, genauso ist das dann auch mit den Antiquitäten. Sowas ist für viele "altmodisch" und nicht mehr "interessant"

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 26

Hallo!

Interessante Frage ----------> DH :)

Es ist nicht das Geld allein.. viele Sachen sind ja in der Tat nicht unbedingt extrem teuer, da hast du vollkommen Recht -------> gerade wenn's nicht unbedingt etwas Gefragtes ist, kriegt man es relativ billig. Ich (m, 26) sammle z.B. alte Vinyl-Singles aus den 70ern-90ern & bekomme das meiste immer noch für 'nen Appel und 'n Ei... wenn nicht sogar geschenkt^^ ein Rentner schenkte mir neulich sogar einen alten tadellosen Plattenspieler & ein paar Singles aus den 70ern, die echt selten sind -------> weil er sich drüber freute, dass das noch jemand Wertschätzt :)

Auch meine Briefmarkensammlung (Ersttagsbriefe, Ministerkarten) ist ein zwar rein antiquarisches, aber relativ preisgünstiges Hobby.. das selbe gilt für alte Autoprospekte, die ich mir gelegentlich mal kaufe (80er Jahre Modelle). "Teuer" ist das nicht, meistens bin ich bei Ebay für einen Euro, höchstens zwei Euro dabei^^

Vielen Jugendlichen fehlt allerdings schlicht das Fachwissen/das Verständnis um zu erkennen, was Antiquitäten an ideellem oder designhistorischem/geschichtlichem/modegeschichtlichem Wert aufweisen!

Allerdings kann man mMn auch nicht so weit gehen um "der Jugend" per se zu attestieren, sie würde sich lediglich für Smartphones & Discos interessieren^^ es ist mittlerweile ja so, dass die Kiddies von heute viele Dinge als Kult deklarieren, die noch vor 10-15 Jahren volle Kanne peinlich waren -------> mein alter Mercedes C180 aus den 90ern wird langsam auch zum "Kult-Youngtimer" hochstilsiert, nachdem die Baureihe jahrelang belächelt wurde wie kaum ein anderes Auto.. Stichwort "Rentnerhobel" & das war noch ein charmanterer Ausdruck. 

Kommentar von Torrnado ,

" Rentnerhobel " ^^

hahahahah..waaahahahha....genial !!! ^^ Weltklasse ! ^^ hahahahahh ^^

Danke für Deine aufschlussreiche Antwort ! :)

Kommentar von rotesand ,

Ja, das waren so typische "Schimpfausdrücke" für mein Auto^^ ging bei mir immer zum einen Ohr rein & zum anderen raus --------> oder: Lieber ein "Rentnerauto" als eine Karre, die in der Gesellschaft für prolliges Tuning & primitive Fahrerkreise steht^^

Gerne doch :)

Antwort
von Lilo626, 22

Interessen sind unterschiedlich oder interessierst du dich für genau alle gleichen sachen wie dein Freund/ oder alle deine Freunde? Eben.
Deshalb nicht so viel meckern und einfafh hinnehmen, das hat auch null mit der Jugend heutzutage zutun ider smartphones sondern damit dass der Mensch nunmal individuelle Interessen hat, und das schon seit über vieeeeeeleeeeeen Jahren.

Kommentar von Torrnado ,

nicht ganz richtig, denn die breite Masse der Teenies interessiert sich nunmal hauptsächlich für Smartphones, Discos, Klamotten, DSDS - aber kaum jemand für so ein interessantes Hobby wie Antikes sammeln....damals war fast alles noch anders und besser.....da hat sogar meine Freundin Briefmarken gesammelt ^^

Kommentar von Lilo626 ,

eben nicht DU findest dass es ein " so interesantes Hobby" sei, aber genau das kannst du nicht für die Allgemeinheit behaupten da jeder WIE GESAGT andere Interessen hat!

Antwort
von Giwalato, 17

Hallo Tornado, 

ich glaube, das liegt an der mangelnden Erfahrung. Retro ist heute ein angesagter Trend. Die meisten jungen Menschen wissen nur nicht, wo man echte Retrosachen günstig erwerben kann.

Ich selbst tausche inzwischen Dinge meines Haushalts aus mit Dingen aus den 50er oder 60er Jahren und bin begeistert von der Qualität.

Aber die wenigsten lernen das schon in jungen Jahren.

Giwalato

PS: Ich selbst würde mich als mittelalt 😜 bezeichnen.

Antwort
von lisasbuerotisch, 25

Unser KopfunterGeneration .. was bereits im Wort beinhaltet ist, sieht und nimmt die realen Welt nicht mehr. Geschweige denn , dass sie Interesse haben sich für  Antiquitäten zu interessieren..Wenn es eine desinteressierte Zeit gibt , dann ist das die aktuelle. Beginnend mit Umweltbewusstsein , dem wegwerfen und permanenten Trieb , etwas spätestens nach 2 Jahren auszutauschen..allem voran , Handy, Computer bis Auto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community