Warum haben so viele Leute was gegen die Telekom?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich kenne niemanden der schlecht über die Telekom redet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teuer (ja für einige menschen ist das ein problem), der Support ist schlecht und bei fast keinem Problem hilfsbereit und ich persönlich habe keinen Bock mehr auf diese Kundenverarsche. Ich kenne extrem viele Leute die einen Vertrag bei bspw 1und1 haben und einen 50k DSL Vertrag bestellt haben. Dann kommt aber die große Überraschung: Die 50k kommen gar nicht an da der nächste Verteiler anscheinend zu weit weg ist (ja das war der Grund den mir die Telekom zu meinem alten 1und1 Vertrag gesagt hat). Dann hab ich bei 1und1 mal in einer höheren Support Ebene angerufen und erfahren dass die tolle Telekom einfach nur Bandbreite sparen will und deshalb Haushalten, die locker noch 50mbit bekommen können, einfach nur 25mbit geben. Aber sobald man den gleichen Vertrag bei der Telekom bestellt würden dann plötzlich 50mbit gehen. Und das finde ich einfach peinlich. Bin jetzt endlich bei Vodafone wo ich dann auch meine versprochene Geschwindigkeit bekomme. Denn wenn einem am Telefon gesagt wird dass auf jeden Fall 50 mbit und 10 mbit Upload ankommen, die man auch benötigt (ich streame und betreibe zwei Server), und man dann aber plötzlich nur 4,2mbit Upload hat ist das einfach sc***ße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil ich bei der Telekom für die gleiche Leistung einfach mal das doppelte zahle wie woanders. Dann könnte man argumentieren, die Telekom böte den besseren Service, aber auch das ist nicht der Fall. Letztes Jahr waren wir noch Kunde. Bei einem Problem (eines von vielen) konnten die Mitarbeiter gar nicht helfen, nach mehreren gescheiterten Versuchen wandten wir uns an o2 (bei denen wir nicht Kunde waren), die wussten sofort was zu tun ist... 

Und für jeden Mist wird man zur Kasse gebeten. Umzug, Installation etc... da sind andere Anbieter einfach kundenorientierter. 

Und ich glaube ich spreche für jeden wenn ich sage: Es ist ein absolutes No-Go, dass man sich einen kompletten Urlaubstag nehmen muss, wenn man die Telekom zu Hause erwartet. Jeder andere Betrieb kann auch Termine vergeben, nur die Telekom, die hat das nicht nötig. 

Aber schön für dich, dass du mit deinem Job zufrieden bist, und das sollst du auch sein, denn die einzelnen Mitarbeiter können ja kaum etwas für den Unmut der Kunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte schon viel Ärger mit der Telekom. Was die gut können, ist einen reibungslosen Anschluss zu bieten. Bis man den aber hat, kann es zu zahlreichen Stilblüten kommen. Bei meinem letzten Umzug hatte ich dann 4 Wochen keinen Anschluss, weil die Sachbearbeiterin meine Hausnummer falsch aufgeschrieben hatte und die Techniker mehrmals zum falschen Haus zum falschen Datum kamen^^. Dann habe ich gewechselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt es paar leute die sagen da würde ich nie hin gehen aber ich bin echt zufrieden und wen du da arbeitest  dan sag mal bescheid wen ihr ein gutes angebot habt wegen ein Handy Vertrag =) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich als Vergangenheiteten Telekom Nutzer hatten nicht das entsprechenden gebuchten Leitung. Natürlich kriecht man nicht die volle Leistung aber es war 16 mbits gebucht aber nur 2 mbits kammen bei mir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind vermutlich viele Nörgler, die sich einfach gern aufregen.
Ich bin mit Festnetz und Mobiltelefon seit Jahren bei der Telekom und genieße einen sehr guten Service (von/mit echten Menschen).
Ich bin sehr zufrieden :-)
Freu dich einfach, dass du einen Beruf hast der dir Spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Telecom mMn über Jahrzehnte als Staatsbetrieb (Post - Telefon) ihre Monopolstellung ausgenutzt, und  ihre Kunden schamlos und arrogant  ausgenommen hat .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie ihnen zu teuer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für "entertain" brauchte ich schnelles DSL, was hier in HH auch verfügbar war.

Nach 6 Tagen sollte es freigeschaltet sein.

Viele Stunden später. am Rande des Wahnsinns in den Warteschleifen, wobei immer wieder "Unterlagen nicht vorhanden waren" ...

. kam der "Glückstag" nach        5    MONATEN   !!!

und verursachte bei mir einen Tränenfluß unendlicher Dankbarkeit....für die Sachbearteiterin Simone....

Dank der Telefon-Umstellung auf VOIP konnte ich irgendwann dem Vertrag entkommen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung