Frage von Sunshes,

Warum haben sie sich für diesen Beruf entschieden - finanzamt

hallo leute :D könnt ihr mir helfen, falls ich fehler hab und ich es mit fehlern abschicke? :)

mein Text:

Ich habe mich schon frühzeitig mit meiner Berufswahl auseinandergesetzt und habe dazu u.a. das Internet und das Berufsinformationszentrum genutzt. Durch die positiven Berichte über die Arbeit beim Finanzamt aus meiner Verwandtschaft und in der Schule bin ich das erste Mal auf diese Möglichkeit der Ausbildung aufmerksam geworden. In der Schule habe ich mich mit meinen Klassenkameraden und Lehrern, intensiv über diese Ausbildung diskutiert. Ich ging zu einer Berufsinformationsbörse am Berufskolleg Platz der Republik für Technik und Medien, um näher an diesen Beruf zukommen. An diesem Tag habe ich mir diverse Internetseiten angeschaut und mich noch mehr informiert. Ich habe festgestellt, dass meine Fähigkeiten und Erwartungen dazu sprechen, dies hat meinen Entschluss bestärkt diesen Beruf des Finanzwirten zu wählen. So bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass die Tätigkeiten des Finanzwirten meine Interessen und Neigungen entsprechen und ich mit meiner zuverlässigen Arbeitsweise das Finanzamt unterstützen kann. Die Aussicht auf gute Teamarbeit hat zusätzlich meinen Entschluss bestärkt. Daher sehe ich, dass dieser Beruf zu mir passt und ich es mit Spass und Freude erlehrnen möchte.

und?

Antwort von munichr,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Geh lieber zur Gegenseite.. gibts mehr Kohle.

Antwort von strickliesel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kompliment!

Ich habe mich schon frühzeitig mit der Berufswahl auseinandergesetzt und habe dazu u. a. das Internet und das Berufsinformationszentrum genutzt. Durch die positiven Berichte von Verwandten über die Arbeit beim Finanzamt wurde ich auf diese Möglichkeit der Ausbildung aufmerksam. In der Schule habe ich mit meinen Klassenkameraden und Lehrern intensiv über diese Ausbildung diskutiert. Ich ging zu einer Berufsinformationsbörse; dort habe ich diverse Internetseiten angeschaut und mich noch ausgiebiger informiert.

Ich habe festgestellt, dass dieser Beruf meinen Fähigkeiten und Erwartungen entspricht; dies hat meinen Entschluss bestärkt, den Beruf des Finanzwirts zu wählen. Die Tätigkeiten eines Finanzwirts entsprechen meinen Interessen und Neigungen; mit meiner zuverlässigen Arbeitsweise passe ich sicher gut ins Finanzamt.

Die Aussicht auf gute Teamarbeit hat zusätzlich meinen Entschluss bestärkt. Daher sehe ich, dass dieser Beruf zu mir passt und ich ihn mit Spass und Freude erlernen kann.

Kommentar von EnnoBecker,

Ein "bestärkt" ist doppelt, das müssen wir leider abziehen.
.
Ansonsten perfekt.

Kommentar von strickliesel,

Danke, sehr aufmerksam. Als Perfektionist schätzt man es sehr, wenn die eigenen Fehler (wie auch die anderer) identifiziert und ausgeschaltet werden :-).

Kann ich Umtausch beantragen, einmal statt bestärkt bestätigt? Dafür sind nur zwei Buchstaben zu ersetzen und einer kommt sogar noch dazu (der ist dann gratis).

Antwort von EnnoBecker,

Der Genitiv von Finanzwirt ist Finanzwirts. Du weißt doch, was Genitiv ist?
.
Ansonsten ist das die Bewerbung, die ich lesen würde, und die mich neugierig auf in Treptow-Köpenick kommst du damit vielleicht nicht an, aber in Zehlendorf schon.
.
Den Genitiv ausbessern und die Kommas richtig setzen und dann raus damit. Wir sehen uns.

Antwort von strickliesel,

Spaß am Rechnen, Umgang mit Menschen (die rufen nämlich an und wollen was von dir, du nimmst ihnen schließlich Geld ab und gibst ihnen nichts dafür, meinen sie jedenfalls), du magst Regeln und Ordnung oder sowas - frag mal deine Verwandten.

Antwort von christinegeipel,

ich finde es zu kompliziert. ab: Ich habe festgestellt, dass meine Fähigkeiten und Erwartungen dazu sprechen, dies hat meinen Entschluss bestärkt diesen Beruf des Finanzwirten zu wählen. So bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass die Tätigkeiten des Finanzwirten meine Interessen und Neigungen entsprechen und ich mit meiner zuverlässigen Arbeitsweise das Finanzamt unterstützen kann. Die Aussicht auf gute Teamarbeit hat zusätzlich meinen Entschluss bestärkt. Daher sehe ich, dass dieser Beruf zu mir passt und ich es mit Spass und Freude . erzähl denen lieber, warum sie ausgerechnet dich brauchen. alo mach klar, wo denn deine neigungen, stärken und interessen liegen.

Kommentar von EnnoBecker,

"dass meine Fähigkeiten und Erwartungen dazu sprechen,"
.
Das meine ich mit Restdeutsch. Fähigkeiten und Erwartungen sprechen also, aha.

Antwort von markus2401,

Find ich zu lang

Kommentar von EnnoBecker,

Schon klar, die junge Generation würde Bewerbungsschreiben lieber bei Youtube abrufen. Da überfordert dieser kleine Zehnzeiler schon mal so ein Jugendlichenhirn.
.
Ich wette, den Bewerbungsschreiben lautete:
.
"isch bewerbe misch bei ihnen als becker, ischwör, alder"

Kommentar von EnnoBecker,

"dein" statt "den"

Kommentar von markus2401,

Ich habe einen Ausbildungsvertrag zum Bankkaufmann !!! Wer keine Ahnung hat sollte es einfach lassen.

Kommentar von EnnoBecker,

Ich habe 1993 meine Bankkaufmannsprüfung mit dem besten Ergebnis im Land Brandenburg bestanden. 98% bei der schriftlichen Prüfung. Aber das war mein zweiter Beruf. Von vier, die ich inzwischen habe.
.
Aber du hast einen Ausbildungsvertrag, da reiche ich natürlich nicht ran.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community