Warum haben sich die Jahreszeiten so sehr verschoben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So richtig verschieben tut sich da nichts. 2014 z.B. wurden die heißesten Tage des Sommers in Deutschland bereits um Pfingsten Anfang Juni gemessen. Jedes sind die Jahreszeiten anders ausgeprägt, das war schon immer so.

Letztes Jahr waren Juni und August in den meisten Gegenden von Deutschland deutlich wärmer als im Mittel, dafür waren dann September und Oktober wieder kühler als sonst. Der letzte Winter war Rekordwarm, vor allem der Dezember war außergewöhnlich. Dafür war das anschließende Frühjahr eher unterkühlt. Auch dieser Sommer war im Durchschnitt zu warm, jedoch gab es vor allem im Juni auch sehr viel Regen, sodass man das Wetter anders empfand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klimawandel. Schon mal davon gehört? Gleichzeitig mit der Klimaerwärmung durch den hohen Kohlenstoffdioxidverbrauch des Menschen (Treibhauseffekt) haben wir aktuell eine sehr hohe Sonnenaktivität. Früher oder später werden die Polkappen schmelzen und die Meere so stark versüßen, dass das Klima wieder umkippt und sich wieder abkühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hvladi
09.09.2016, 09:15

Und warum liegt der Schnee oft bis April?

0
Kommentar von mineralixx
10.09.2016, 11:55

Seit wann gibt es denn einen "hohen Kohlenstoffdioxidverbrauch des Menschen"? Ganz im Gegenteil, sie setzten das Gas frei!

0

Vielleicht an Deinem Alter? Heiß war es auch im September 1982 und Schnee gibt es schon immer nur unregelmäßig, "weiße Weihnacht" nur im Schnitt alle 7 Jahre

Und zwar nicht "neuerdings", sondern seit der Wetteraufzeichnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klimaerwärmung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teilweise Klimawandel,Teilweise Zufall, Teilweise Einbildung. Das sagt man schon seit Jahren immer wieder. "Was ist denn mit dem Wetter los dieses Jahr ?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung