Frage von RaphaelKraller, 166

Warum haben moslems Ägypten ruiniert?

Ägypten hatte eine einzigartige Kultur und die Muslime haben alle Gräber ausgegraben und mit ihrer Religion alles überrannt und von der alten Kultur fast alles zerstört. Alles was heute noch da ist, hat einfach Glück noch da zu sein. Wieso machen Muslime alles kaputt

Antwort
von Schuhu, 94

Grabräuberei hat mit Religion gar nichts zu tun. Wie kommen denn die ägyptischen Artefakte zum beispiel ins britische Museum oder nach Berlin? Genau, christliche Ausgräber haben sie mitgenommen, oder von Grabräubern gekauft.

Antwort
von KaiAbuSir, 37

Hallo,

also, Altertümer waren einfach im Überfluss vorhanden. Selbst Europäer, die z.B. Mumien kauften (war im 18. Jh sehr billig), haben sie teilweise einfach verbrannt, weil sie wg. des Harzes gut brannten. Und Archäologen haben alles Holzbauten verbrannt, es erschien wertlos. (geschah z.B in Luxor/Karnak) Und die alten Lehmbauten (Mauern um die Tempel)  hatten sie den Bauern als Dünger überlassen.

Wirtschaft: Zerstört wurde die Wirtschaft aber erst durch die Türken, die alle lukrativen Handwerksbetriebe in die Türkei verlegten. Mohammed Ali hat das dann wieder rückgängig gemacht, und etwas Industrie aufgebaut, aber die Engländer besiegten seine Nachfolger und gaben den Türken später wieder ihre alten Rechte zurück, und wollten auch selber ihre Produkte in Ägypten verkaufen. Und dann kam auch noch der Sozialismuss (Nasser...)

Antwort
von Sleepcheap19, 72

Das gleiche könnte man über die Christianisierung sagen, wohl in noch größerem Ausmaße. Was da alles an Kulturgut in den verschiedensten Regionen dieser Erde verloren ging, will man gar nicht wissen.

Außerdem: Auf welche ägyptische Kultur beziehst du dich da? Mir ist gar nichts über eine so große systematische Zerstörung irgendeiner bekannt.


Kommentar von janfred1401 ,

Es kann dir ja nichts bekannt sein. Es ist einfach Unsinn und Hetze.

Antwort
von nowka20, 13

ist doch nicht wahr!

die alten gräber bestanden immer in der "moslemzeit"

erst als mursi mit der moslembruderschaft an die macht kam, fing die zertörung an.

Antwort
von udaraj, 22

Wie wäre es wenn du mal bei den Fakten bleiben würdest? Das erste Massaker an Christen wurde von Christen in Ägypten verübt, Die Bibliothek von Alexandria wurde ebenso wie Heliopolis von einem christlichen Mob zerstört. Um mir lange schreibereien zu erparen lies doch mal :Karl Heinz Deschner - Kriminalgeschichte des Christentums, umfasst 10 Bände mit Quellverweisen . Viel Spass beim Lesen

Antwort
von reader070403, 95

So ist das halt, wieso haben die Nazis lauter kostbare Gemälde und andere Kunstgegenstände zerstört?

Es war halt eine andere/ feindliche Kultur und ihre Kulturgüter sind/waren in Augen der Invasoren wertlos…

Antwort
von TheAllisons, 78

Das weiß niemand, man kann diese Leute nicht verstehen.

Antwort
von Maisbaer78, 73

Warum haben Christen die Hochkulturen in Südamerika vernichtet und Sklavenhandel betrieben? Warum die Indianer Ihres Landes und Ihrer Freiheit beraubt und viele Kulturen in Afrika kaputt gemacht?

Religion macht sowas nunmal. Die Moslems sind da noch eher brave Lämmchen wenn man sich die "abendländischen" Kirchen ansieht.

Kommentar von Kocholli ,

oh ja das stimmt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community