Frage von dasistsparta5, 60

Warum haben Menschen aus warmen Gegenden eigentlich dunkle Haare und Menschen aus kalten Gegenden helle?

Schwarz absorbiert die Wärme doch viel mehr als blond. Sollte das Ganze nicht vie mehr auf Ausgleich ausgerichtet sein?

Antwort
von matmatmat, 23

In Gegenden mit viel Sonne schützt der Dunkle Hautfarbstoff vor UV-Licht, in Gegenden mit wenig Sonne wäre das hinderlich für die Vitamin-D Produktion, die UV-B Licht braucht.

Mit Wärme hat das so nichts zu tun, dafür kann man einfach mehr Wasser verdunsten oder in den Schatten gehen.

Antwort
von Spezialwidde, 40

Physikalisch zwar richtig aber der schwarze Hautfarbstoff Melanin (der auch Haare und Augeniris braun/schwarz werden lässt) hat primär die Aufgabe vor UV-Strahlung zu schützen, die ist schlimmer als ein bisschen Wärme. Und davon gibts in heißen Gegenden bekanntlich mehr.

Kommentar von dasistsparta5 ,

OK das erklärt warum die Haare dunkel sind, da sie totes Gewebe sind und die Iris, wo wenig Zellteilung stattfindet. Aber warum ist ein Organ, wie Haut, wo sich die Zellen ständig teilen in warmen Gegenden dunkel. Das stellt doch eine viel größere Gefahr für Krebs da. Oder nimmt der Farbstoff selbst die UV-Strahlung auf, welcher sich nicht teilt? OK, ich denke, jetzt hab ichs.

Kommentar von Spezialwidde ,

Die Melaninproduktion ist generell bei diesen Menschen höher. Der Farbstoff wird in der Haut von den Melanozyten neu gebildet so wie er durch Abschuppung von Hautzellen verloren geht. Und genau das ist seine Funktion, die UV-Starhlung von der Zellteilungszone fernzuhalten.

Antwort
von martinzuhause, 34

die dunkle haut reflektiert mehr uv-licht wieder vom körper weg. die helle nicht. also ist das so gut angepasst

Kommentar von dasistsparta5 ,

es ist umgekehrt. daher meine FRAGE^^

Kommentar von martinzuhause ,

es ist nicht umgekehrt. du solltest dich über die unterschiedliche reflektion von uv-licht und sichtbaren licht informieren

Kommentar von WeicheBirne ,

Der Farbstoff, der die Haut und Haare des Menschen dunkel macht heißt Melanin

https://de.wikipedia.org/wiki/Melanine

Melanin reflektiert keine UV-Strahlung, sondern absorbiert sie. Schau Dir mal ein Aborptionsspektrum von Melanin an

http://www.cl.cam.ac.uk/~jgd1000/melanin.html

Die Frage des Fragestellers ist also berechtigt.

Antwort
von Kurpfalz67, 32

Ist das so? Was ist mit den Inuit? Da habe ich noch keinen mit blonden Haaren gesehen.

Was ist mit den Ureinwohnern Feuerlands, auch alle schwarzhaarig mit relativ brauner Haut!

Deine Theorie passt hier nicht!

Kommentar von dasistsparta5 ,

vielleicht leben sie noch nicht lange dort

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Das halte ich für ein Gerücht!

Es liegt nicht an der Temperatur! 

Schau´dir mal den Artikel an. Besonders der Punkt "Verteilung in den menschlichen Populationen".

Du kannst es nicht auf warme oder kühlere Regionen aufteilen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Haarfarbe\_(Pigment)#Verteilung_in_den_menschlichen_Populationen

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Der Link funzt nicht.....seltsam. Gib bei Google " Haarfarbe verteilung weltweit" ein, dann findest du das.

Kommentar von voayager ,

und diese aufgezählten Völker sind noch nicht die ganze "Miete", es kommen noch die sibirischen Völker hinzu, die gleichfalls dunkle Haare haben.

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Stimmt! Habe in einer weiteren Antwort auch eine Weltkarte eingestellt, da kann man das schön nachvollziehen.

Antwort
von Kurpfalz67, 25

Die Theorie passt nicht!

Kommentar von matmatmat ,

Die Landkarte ist für Kopfhaare, nicht für Hautfarbe...

Kommentar von Kurpfalz67 ,

??????? Die Frage bezieht sich doch auch auf Haare und nicht auf Hautfarbe!!!! :-D 

Erst richtig lesen, dann schlau kommentieren!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community