Frage von Wahchintonka, 38

Warum haben Liebende und gerade Jungverliebte schnell Beziehunghsprobleme - gehen da Tiere weiser mit sich um?

Kaum haben sich verliebte Leute kennengelernt, schon gibt es die ersten Schwierigkeiten und Zankereien. Sie jetzt aufzuzählen, würde eine ganze stunde dauern. Bei jungvermählten Tieren geht's offenbar viel einfacher aber auch weiser zu. Sie Zänkern sich zwar auch mal, beissen sich und im nächsten Moment ist schon wieder Friede eingekehrt. Bei den Menschen aber wird lange herumdebattiert und schnell die Beziehung wieder infrage gestellt. Oft ist es dann so, dass nur noch eine Beratung, eine Eheberatung die Beziehung retten kann, wenn überhaupt

Antwort
von Nashota, 38

Tiere kennen keine rosarote Brille. Von daher wird in festen Gemeinschaften auch nur der zugelassen, der sich vorher bewährt hat. Einmal überzeugt heißt auch, überzeugt.

Menschen hingegen vergessen zu schnell und zu oft, miteinander zu reden. Es wird oft erwartet, dass Gedanken gelesen und Gefühle erraten werden.

Andersherum ist es aber auch oft so, dass ein Partner ignorant ist und auf nichts reagiert.

Ich wünschte auch oft, dass sich der Mensch nicht so oft selbst im Weg steht.

Antwort
von Loki87, 7

Wenn man frisch verliebt ist idealisiert man den Partner und sieht nur das Gute in diesem. Verliebt sein hat auch nichts mit richtiger Liebe zu tun, die wächst nämlich erst über eine längere Zeit...

Wenn der Alltag einkehrt nach einiger Zeit gibt es eben dann die Kleinigkeiten die einem an den anderen stören oder es gibt eben die einen, die nicht verstehen das auch die Meinungen mal auseinander gehen können... das ein Paar nicht 100 Prozent gleich sein kann und wird...

Wer wirklich liebt und den Sinn einer Partnerschaft begriffen hat, der akzeptiert die Meinungen und Fehler des Partners, kann gescheit mit diesem kommunizieren und liebt ihn trotzdem.

Das kann man so konkret auch nicht mit Tieren vergleichen... denn Tiere haben ihren Fortpflanzungstrieb und oftmals kennen die keine konkrete Liebe ... nicht so wie wir sie verstehen. .

Antwort
von Wurzelstock, 21

Das Verhalten der Menschen mit dem der Tiere zu vergleichen ist ein naheliegender Gedanke. (Zumal der Vergleich als solches das einzige Werkzeug des menschlichen Geistes zu sein scheint.)

Es ist aber nicht möglich, das Verhalten des Menschen insgesamt mit dem jeder beliebigen Tierart zu vergleichen.

Um deine konkrete Frage nach der "Weisheit" der Tiere zu beantworten: Bei jungvermählten Tieren muss schnell wieder Friede einkehren, weil sie keinen Eheberater haben, zu dem sie gehen könnten.


Kommentar von Wahchintonka ,

Selbst wenn einer für sie da wäre, würden sie weiter so reagieren. Ganz natürlich eben. Schließlich hält man zu seinem Partner und riskiert keine Trennung. Wahre Liebe könnte man sowas auch nennen. Der Mensch spricht davon, die Tiere praktizieren es.

Kommentar von Wurzelstock ,

Nö. Weder die Schimpansen, noch die Bienchen. Die Gänseblümchen auch nicht.

Antwort
von MuttiSagt, 5

Und warum bleibt man mit jemanden zusammen, der so streitlustig ist? Ich finde, diese Leute haben selber schuld, denen ist einfach nicht zu helfen

Antwort
von Coolman94, 37

Ich würde mal sagen das menschliche Individuum ist auch um einiges komplexer wie das von einem Tier.

Kommentar von Wahchintonka ,

deswegen muss man doch nicht bei jeder Kleinigkeit Theater machen (z. b. der  Mann flirtet mal mit einer anderen und seine Gattin macht ihm deswegen die hölle heiß).

Kommentar von Nashota ,

Da kommt es schon darauf an, wie dieses Geflirte abläuft. Sabbert Mann dabei, bekommt er auch eine entsprechende Ansage.

Kommentar von Wahchintonka ,

Und dieses "es kommt immer drauf an" ....hat es auch faustdick hinter den ohren

Kommentar von Wurzelstock ,

Der Daumen war eher ein Versehen von mir. Es ist völlig egal, ob die Gattin ihrem Mann die Hölle heiß machen muss oder nicht. Nur die Tatsache, dass sie es tut, ist von wissenschaftlichem Interesse, und das könnte man vergleichen.

Antwort
von Wernerbirkwald, 14

Sind die Jungverliebten,wirklich alle verliebt?,oder sind sie nur in irgendeiner Form zusammen,weil man das so macht.

Es gehört ja auch etwas Reife dazu,den Anderen so anzunehmen,wie er ist.

Kommentar von Wurzelstock ,

Das ist paradox. Entweder sind sie jungverliebt, dann sind sie nicht zusammen, "weil man das so macht".

Oder sie sind zusammen, "weil man das so macht", dann sind sie nicht jungverliebt.

Eins schließt das andere aus.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Da hast du Recht,ich habe den Begriff ja auch nur aus der Frage übernommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten