Warum haben Leute mit Depressionen und Suizid Gedanken Schlafprobleme?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Grübelattacken -> viel Nachdenken -> Selbstzweifel -> "och ne.. wenn ich jetzt einschlaf, dann ist der nächste Tag schneller da" -> "was mach ich morgen? da schaff ich auch nichts" -> "Heute wollte ich ja lernen.. super kam nicht dazu.. jetzt muss ich morgen noch mehr machen" -> "Morgen wieder Schultag.. ich habe doch keine Energie mehr"

Man will nicht schlafen gehen, aber auch nicht aufstehen.. das führt außerdem zu einem unregelmäßigen Schlafrythmus, wenn man dann wieder früher aufstehen muss, weil die Schul-/Arbeitswoche anfängt, dann kann man dadurch auch nicht gut schlafen.

Nicht nur Depressive und auch nicht unbedingt nur die mit Suizidgedanken, haben Schlafprobleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt genügend Depressive oder Suizidgefährdete, die keine Schlafstörungen haben. Es gibt genügend Menschen mit anderen Krankheiten, die Schlafstörungen haben. Oder einfach "nur" gestresste Menschen oder....

Der Grund ist immer verschieden. Manche denken abends zuviel nach, andere denken an garnichts; manchen sind einfach nicht müde; haben Schlafrythmusstörungen; (Zustände, Halluzinationen, bei Schlafmangel);...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Tip: Bei akuten Depressionen nicht dem größeren Schlaf-/Ruhebedürfnis nachgeben,(Ah! Ich bleib einfach liegen),das ist eher gut für die Depression-nicht für Dich. Auch Wechselduschen können über die kurzen Blutdrucksteigerungen hilfreich sein.
Wann immer möglich,in der Depression den Alltag beibehalten,Waschen,Anziehen usw. Rituale helfen gegen den drohenden Strudel,der einen hinabziehen will.
Schöne Zeit!! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht bei allen Betroffenen so aber bei den meisten-meistens kann man nicht einschlafen da es so still ist und man über alles nachdenkt und wenn man nachdenkt über bestimmte Sachen (find ich) kann man nicht mehr so gut schlafen.Und die ganze Gefühle die man Tagsüber verdrängt kommen wieder hoch und deprimieren einen noch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also nicht alle die Depressionen und Suizid Gedanken haben,haben Schlafprobleme. Ich gehöre selbst dazu und schlafe immer wie normal. Vielleicht seit das angefangen hat mehr aber so richtig Schlafprobleme mit den nicht Einschlafen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie viel darüber nachdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil nachts alles still ist und sie anfangen zu nachzudenken .Alle tagsüber verdrängten Gefühle kommen hoch und man liegt ewig lange wach.

Man hat Alpträume und kann nicht schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie zu viele Gedanken im Kopf haben das sie einfach nicht einschlafen können davon. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?