Frage von Bustried, 36

Warum haben Kinder weniger Scham als Erwachsene?

Antwort
von Kitharea, 14

Scham ist etwas angelerntes. Die Angst falsch oder anders zu sein. Jeder Mensch versucht sich im Rahmen des Möglichen an seine Umgebung anzupassen. Aus welchen Gründen auch immer entwickelt ein Kind irgendwann dann mehr oder weniger Schamgefühl.
Am Schlimmsten trifft es jene, wo auch die Erzieher sehr abneigend den Themen gegenüberstehen. Wo Moral vor Lust oder Willen gesetzt wird.

Antwort
von Chaos53925, 9

Scham lernt man irgendwann. die einen früh so mit 3 und die anderen erst so gegen 10-12. Das ist bei jedem anders und durch sein umfeld gegeben. Scham entsteht durch gesellschaftlichen vorstellungen von normalen verhaltensweisen und durch die persönlichkeit eines jeden einzelnen. Die schamgrenze und die sachen über die man sich irgendwann schämt ändern sich auch irgendwann ob man will oder nicht. Auch kinder lernen scham ob sie wollen oder nicht.

Antwort
von Ruenbezahl, 21

Scham ist durch die kulturelle Prägung bedingt. Der Schambegriff ist je nach Gegend und Epoche sehr verschieden. Es gibt Völker, die haben ganz andere Schamvorstellungen als wir, und auch unsere Vorfahren dachten da ganz anders. Die Kinder lernen hat das, was in ihrer Zeit und in ihrer Gegend gerade aktuell ist.

Antwort
von atzef, 22

Haben sie ja nicht. Jedenfalls nicht pauschal über die ganze Kindheit hinweg.

Schamgefühl entwickeln Kinder so pi mal Daumen ab 3, 5 Jahren. IDas unterscheidet sich dann auch überhaupt nicht von dem der Erwachsenen und ist eher stärker und auf mehr Ebenen auffindbar.

Antwort
von Dontknow0815, 23

Weil sie es einfach noch nicht besser wissen(:

Deswegen sind die besten Sportler auch die die es schon seit der Kindheit machen. Da geht man schneller an seine Grenzen da man einfach noch nicht weiß wie weh sowas tun kann(;

Antwort
von Kasumix, 25

Die kennen die Konsequenzen noch nicht so gut...

Antwort
von GarethBalee, 36

Liegt an der Reife die sich noch entwickeln muss.

Antwort
von berschuster, 9

Weil Sie sozial und gesellschaftlich noch nicht so sehr "geformt" sind wie Erwachsene.

Antwort
von MightyThanos, 12

Erwachsene besitzen ganz andere Erfahrungen als Kinder. Scham entsteht ja durch die Reaktionen der Gesellschaft. Je nach Kultur sind bestimmte Verhaltensweisen erwünscht oder unerwünscht. Durch soziales Lernen erfahren das schließlich nach und nach auch Kinder. 

Antwort
von Desox, 17

Soziale Verhaltensweisen sind keine natürliche Sache.

Nackt durch die gegend laufen ist anstößig. Wenn ich nackt durch die Stadt laufe wird meine gesellschaftliche Stellung beeinträchtigt.
-> Komisch nur das das nur Menschen machen.

Die Angst etwas falsch zu machen verwandelt sich in Scham. Kinder erfahren unsere Kultur erst durch zusehen und zuhören. Daher ist uns als Kind vieles einfach nicht Peinlich. Weil wir noch nicht wissen das es von der Gesellschaft nicht akzeptiert wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten