Frage von NIKL02, 157

warum haben Jugendlich und teilweise auch ''Kinder''( zwischen 10 und 13 ) ein Problem mit Homosexuellen bzw. Bisexuelle?

Hey,

Warum ist das so?

Was tun wenn das einem selbst betrifft?

Vielen Danke für jede Antwort 😃

LG NIKL02 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BATES, 88

Weil sie nun mal so erzogen werden. Für sie sind Mann und Frau normal, denn das versuchen die Eltern den Kindern auch zu vermitteln. Alles andere ist Neuland und wird strikt abgelehnt bzw. verhasst. Besonders bei Jugendliche ist ja die Pubertät eine Zeit, in der alle uncool sind, die sich nicht dem Gruppenzwang hingeben. Daher lassen sich die meisten darauf ein und machen genau das, was nicht "uncool" ist.

Antwort
von Fuchsma, 55

Ich denke das ist so, weil Jugendliche in der Pubertät stecken und alles was irgendwie anders ist erstmal abstoßen. Das ist eine schwierige Zeit und oft werden in dieser Zeit zu schnell Entscheidungen getroffen die zu sehr aus einer Laune heraus entstanden.
Jeder möchte zu einer Gruppe gehören und da gibt es halt Nette, Streber, aber auch die Idioten.

Wenn man selber homosexuell ist, hat man die schwere Entscheidung zu treffen, es öffentlich zu machen oder eben auch nicht. An unserer Schule gab es damals beides (eine gute Freundin wollte es nie zugeben, obwohl keiner aus ihrem Freundeskreis es schlimm gefunden hätte bzw. es eh alle geahnt haben und ein Junge aus einer Paralelklasse hat es offen ausgelebt).
Wichtig finde ich, dass man, wenn man es öffentlich macht, nicht überreagiert. Der Junge aus unserer Schule hatte nur wenige Freunde und viele Leute mochten ihn nicht. Das lag aber nicht an seiner Homosexualität, sondern an seiner Art. Dass Leute ihn einfach nicht mögen (genauso wie ich heterosexuelle Mitschüler auch nicht mögen muss), kam ihm nicht in den Sinn.

Kommentar von Fuchsma ,

P.S.: In der heutigen Zeit sollte es aber anders laufen, genauso wie z.B. auf Mobbing ja viel heftiger reagiert und gegengesteuert wird. Gleichgeschlechtliche Paare sind viel prominenter, ob im echten Leben oder in Sendungen und Filmen. "Schwul sein" sollte unter Kindern heutzutage kein großes Thema mehr sein.

Unsere Tochter wächst mit drei Omas und einem Opa, also einem Frauenpaar und einem heterosexuellen Paar auf und ich hoffe, dass sie es deswegen später als selbstverständlich ansehen wird.

Antwort
von Jaklyn, 47

Habe mit 13 mein Interesse für Mädchen entdeckt. Also kann man auch hier nicht alle über einen Kamm scheren.

Antwort
von altgenug60, 49

Kinder haben damit überhaupt kein Problem, solange Homosexuelle ihre Neigung nicht im Detail vor ihren Augen ausleben. Aber das mögen sie auch bei Heterosexuellen nicht. Und Jugendliche geben halt das weiter, was sie gelernt haben. Von wem auch immer.

Antwort
von Menuett, 33

Jugendliche befinden sich doch selbst gerade im sexuellen Findungsmodus.

Die machen sich generell gerne über sexuelle Dinge lustig.

Kinder machen sich da gar keinen Kopf über das warum, wieso und weshalb. Schwul wird nun gerne als Schimpfwort genutzt.

Das kommt darauf an, wie sehr du betroffen bist - wenn möglich würde ich da drüber stehen.

Antwort
von HERRBERND22, 41

Zum Einen da sie von der Familie so erzogen werden und es dort immer gesagt bekommen was richtig und falsch ist. Dies sind aber nur Ansichten und Einstellungen der Eltern. Andererseits sind sie in der Pubertät und experimentieren und probieren so alles aus was sexuell nur möglich ist.

Antwort
von Volkerfant, 46

Wenn das einem selbst betrifft, stellt man sich wahrscheinlic hauc hdiese Frage.

Aber wenn es einem nicht betrifft, kann man es sich einfach nicht vorstellen, es ist halt abnormal.

Antwort
von Nightrider16, 31

Das kann mehrere Gründe haben:

-Unreife

-Unsicherheit

-Unaufgeklärtheit

Oder sie haben es so anerzogen bekommen.

Antwort
von Kiboman, 63

haben sie das?


jugendliche mainstream denken, aber bei kinder

kann ich das nicht bestätigen.

Antwort
von Falkenpost, 31

Weil es ihnen eingeredet wird.

Antwort
von KartoffelKawaii, 78

Bei Kindern schätze ich mal, dass es einfach ungewohnt ist. Sie sind ja Mama und Papa gewohnt und nicht Mama und Mama oder eben Papa und Papa.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community