Frage von Defaith, 75

Warum haben Frauen nur noch männliche Freunde?

Hey Leute

mich würde mal interessieren wieso es heutzutage üblich ist dass Frauen fast nur noch männliche Freunde haben?

Ich selbst bin ehr der ruhige anfangs schüchterne Typ und habe schon schwierigkeiten Frauen kennen zu lernen... da ich mich nicht traue welche anzusprechen lerne ich ehr welche übers Internet kennen.

Aber egal wie viele ich kennen lerne iwann kommt immer der Punkt wo sie sagt dass sie fast nur mit Jungs unterwegs ist :/

Ich hatte schon einige schlechte Erfahrungen mit Frauen die "nur" mit jungs befreundet sind aber warum ist es heute standart?

Sowas macht ein kennenlernen nicht unbedingt einfacher wenn man jmd kennenlernt anfängt sie zu mögen aber dauernd Kopfkino hat wenn sie nur mit typen unterwegs ist :( Zumal es bisher immer so war dass bei den Frauen die ich kennen gelernt habe immer mindestens ein Typ in ihrem Freundeskreis mal was von ihr wollte oder erst vor kurzem was von ihr wollte... Wie soll man da ruhigen gewissens Eine Frau kennenlernen können?

Antwort
von derpmermaidxoxo, 46

Das ist nicht Standard. Ich kenn eher wenige Mädchen die so sind.
Ich bin aber auch so jemand.
Ich hab sowohl männliche als auch weibliche Freunde, mache aber öfters was mit den Jungs.
Jungs sind einfach viel chilliger als Mädchen, zicken nicht so viel rum und nehmen die meisten Sachen mit Humor. Man kann manchmal auch mehr Spaß haben mit Jungs, finde ich.

Antwort
von Whispywhisp6, 49

Männer sind einfach unkomplizierter.

Antwort
von exxonvaldez, 28

Ich glaube nicht dass das so ist.

Vielleicht ist das nur deine Wahrnehmung?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten