Frage von AnonymePosaune, 69

Warum haben Frauen eigentlich eine höhere Lebenserwartung als die Männer?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schwoaze, 29

Ich glaube, dass Frauen ihr ganzes Leben lang "in Schwung bleiben". Damit meine ich, dass auch nach dem Arbeitsleben  im Haushalt eine Menge zu tun gibt. Viele Männer hören nach dem Arbeits-Alltag einfach auf, etwas zu tun.

Abgesehen davon, sind doch noch immer eher die Männer die, die nicht zum Arzt gehen, die, die eher Alkohol und Nikotin konsumieren, die, die sich eher nicht sportlich betätigen...

Oder das sind alles nur Vorurteile und die Frauen sind einfach genetisch besser aufgestellt.... Was weiß ich!

Meine Uroma wurde 95, mein Uropa knapp über 60. Meine Oma wurde 99, mein Opa knapp über 60, ... aber er war auch ein begnadeter Säufer! Tja!

Kommentar von Omnivore10 ,

aber er war auch ein begnadeter Säufer! 

Wili Brandt auch ^^

Schmidt macht da mal eine Ausnahme ^^

Antwort
von muschmuschiii, 44

Weil die Mehrzahl der Frauen mehr auf ihre Gesundheit achten.

Bei den Männern konzentriert es sich überwiegend auf 2 Typen: Ich habe eine Grippe, ist mein Testament in Ordnung ...... und die 2. häufigere: was von alleine kommt, geht auch von alleine wieder

Antwort
von Dovahkiin11, 49

Frauen besitzen eine andere Anatomie, sie reagieren anders auf Krankheiten und haben im Durchschnitt eine andere Lebensweise. Sie sind weniger in körperlich gefährliche Situationen verwickelt.

Antwort
von Omnivore10, 39

Weil sie weniger rauchen, weniger Alkohol trinken, sich mehr bewegen und weniger gesundheitliche Risiken eingehen.

Kommentar von deathline20xx ,

Woher stammt denn diese Info ? Oo

Kommentar von Omnivore10 ,

Solche Daten erhebt man z.B. bei etlichen Ernährungsstudien.

Hier ist eine als Beispiel:

https://www.mri.bund.de/fileadmin/MRI/Institute/EV/NVS_II_Abschlussbericht_Teil_...

Und man unterteilt die Probanden oft in Gruppen ein:

  • Mann/Frau
  • Altersgruppen
  • u.ä.

Grund für die Erhebung dieser Daten ist, dass man versucht (man hat aber keine Garantie, ganz wichtig in der Statistik) Störfaktoren auszuschließen. Das rechnet man dann mit Instrumenten der Statistik wieder raus oder versucht es weitesgehend.

Fiktives Beispiel: Wenn man ermitteln möchte wie ich die Korrelation zwischen Salzkonsum und Lungenkrebs ist, ist es ratsam den Zigarettenkonsum herauszurechnen, ansonsten kommt nur Mist raus.

Und selbst dann sind die Ergebnisse aufgrund von Scheinkorrelanzen mit Vorsicht zu genießen.

Trotzdem erhebt man natürlich in den Fragebögen solche Daten. Das ist enorm wichtig.

Antwort
von marc2108, 55

Weil Männer Frauen ertragen müssen...

Kommentar von Schwoaze ,

:-))  Aber gezwungen wirst dazu nicht, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten