Warum haben Flüchtlinge die neusten Handys?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich bin kein Experte auf dem Gebiet, habe aber schon mal gehört das Elektronik dort unten wohl um einiges erschwinglicher ist als hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denkst du, wo die her kommen? Aus ner Höhle, in der es nicht mal Strom gab? Denkst du, in deren Heimatländern gabs keine Smartphones? Falsche Annahme. Die haben dort Zugang zu den selben Technologien, wie du hier. Die bringen ihre Smartphones mit, für die eventuell die ganze Familie vorher zusammen gelegt hat, damit sie, wenn sie hier sind, das machen können, was deine Mutter von dir auch erwartet, wenn du weg fährst: Anrufen, und bescheid sagen, dass sie gut angekommen sind! Und die fahren nicht bequem mit dem ICE 400km zur Brieffreundin, die haben einen weiteren und deutlich unbequemeren Weg hinter sich.

Und stell dir mal vor, du müsstest fliehen und hast nur einen Rucksack. Was würde da wohl drin landen? Genau. Dein Smartphone.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeeTier
03.02.2016, 10:25

Ich kann immer nicht nachvollziehen, wie jemand so eine gute Antwort runter-voten kann, und dann noch nicht mal in der Lage ist, das auch noch mit einem Kommentar zu begründen.

Erinnert irgendwie an ein bockiges Kleinkind, das keine Argumente hat, wenn es von Erwachsenen bzgl. Fehlverhaltens ermahnt wird. :)

Ansonsten natürlich eine super Antwort von "MiraMiez", auch wenn das Gesagte viele Leute nicht einsehen wollen werden! :)

Jeder, der schon mal eine Reise gemacht hat, bei der man sich weiter als ein paar Kilometer entfernt, wird wissen, dass man sich am Ankunftsort (oder oft sogar während einer langen Reise) erst mal zeitnah bei der Verwandschaft oder Freunden meldet. Warum Flüchtlingen das jetzt nicht mehr - mit dem einzig möglichen Kommunikationskanal - zugestanden wird, entbehrt jeglicher Logik.

3

Viele der Migranten, die nach Deutschland kommen, stammen aus der Mittel- oder Oberschicht ihrer Heimatländer und sind daher durchaus vermögend genug, um sich ein neueres Smartphone zu kaufen.

Aber auch für Migranten ohne vorhandenes Vermögen ist ein neues Smartphone kein Ding der Unmöglichkeit: Nachdem ein Migrant die Erstaufnahmeeinrichtung verlassen hat, hat er Anspruch auf Taschengeld im Wert von bis zu 359 Euro (Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-in-deutschland-antworten-zum-taschengeld-a-1048432.html)

Da die Miete vom Deutschen Staat bezahlt wird, ein Migrant bei der Tafel essen darf und seinen Kleidungsbedarf über gespendete Klamotten decken kann, dürfte am Ende des Monats in einigen Fällen durchaus noch genug Geld vorhanden sein, mit dem auf ein hochwertiges Smartphone gespart werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
03.02.2016, 08:55

"Viele der Migranten, die nach Deutschland kommen, stammen aus der Mittel- oder Oberschicht"

und trotzdem findet kaum einer einen job wenn er denn hier arbeiten darf und möchte gern vom staat versorgt werden. da kann dann irgendwas mit dem bildungsstand der flüchtlinge nicht stimmen. erst waren es die dringend benötigten fachkräfte die da kommen und dann ist mirt kaum einem was anzufangen und fast alle werden leistungsempfänger

4
Kommentar von HazalOez
03.02.2016, 08:55

Beste Antwort bis jetzt! Danke

1

Sie haben zum Teil  Geld mitebfacht und erhalten Geld vom deutschen Staat!

Davon kann man allen Ernstes ein neues Mobiltelefon kaufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle denken immer, das Flüchtlinge arm sind. Das stimmt nicht. Viele hatten in ihren Heimatländern einen guten Job und haben ordentlich Verdient. Sie sind nicht aus Armut geflohen, sondern vor dem Krieg. Außerdem bekommen Sie hier auch ein gutes Taschengeld von den Kommunen. Das Handy ist wohl der wichtigste Gegenstand für die Flüchtlinge. Erstmal ist es die einzige Verbindung zu Ihren Verwandten und Freunden im Ausland, zum anderen ist es Zeitvertreib. Mit irgendwas muss man sich ja den ganzen Tag beschäftigen. Warum sollte man sich dann nicht auch ein ordentliches Handy gönnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige waren durchaus wohlhabend in ihrem Heimatland. Nach einigen Nachforschungen habe ich herausgefunden, dass das Handy das Hauptmittel darstellte, wie sie ihre Bankgeschäfte erledigen. Das Bankennetz ist in vielen afrikanischen Ländern so mies ausgebaut, dass es nur über das Handy geregelt werden kann. Deswegen hat so gut wie jeder dort unten ein modernes Handy. Das gleiche gilt für Festnetz. Nur wenige haben dort unten Festnetz. Deswegen werden die ihr Handy nun garantiert nicht auf der Flucht zurücklassen, vor allem nicht, wenn es das Hauptkommunikationsmittel Nummer 1 darstellt.

Manchmal hat man echt den Eindruck, dass Leute glauben, die Flüchtlinge kommen alle aus der steinzeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von papandopulus
03.02.2016, 16:44

Denk mal nach was du da schreibst. In Syrien ist seit 5 Jahren krieg die wohlhabenden und reichen sind schon vor 4,5 Jahren weg gegangen geblieben sind die armen da ist alles zerstört Infrastruktur, Schulen und auch Funkmaste einige habe da sicher Handys aber sicher kein aktuelles Smartphone für 700€.
Und in Afrika haben die auch keine 700€ für ein Handy und wenn sich das einer dort unten leisten kann dann läuft er sicher nicht zu Fuß nach Europa.

0

Das billigste iPhone 6s kostet um die 700€ ein Vertrag mit iPhone 6s kostet Ca 60€ im Monat + 150-200€ anzahlen beim Vertrag unterschreiben. In vielen Familien in den beide Eltern Vollzeit arbeiten gehen reicht das Geld nicht mal um Schulausflüge zu bezahlen von Alleinerziehenden will ich gar nicht anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie arbeiten wahrscheinlich schwarz und kaufen sich die  teuersten Handys.

Später bekommen sie noch zusätzlich Harzt IV und kaufen sich einen BMW X4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
05.02.2016, 10:59

Geil, dann hol ich mir auch Hartz IV. Scheint ja das Paradies auf Erden zu sein. Hartzt du auch schon? Und wenn nein, warum nicht?

1

Hey,

auch wenn es manche Menschen nicht glauben wollen, Flüchtlinge kommen nicht aus Höhlen und hatten auch vorher schon Zugang zu Smartphones. Smartphones sind nunmal sehr wichtig um Kontakt mit der Familie usw zu halten.

Ich weiß nicht wieviele Flüchtlinge du schonmal persönlich getroffen hast aber ich hab z.B. noch keinen mit einem Iphone6s gesehen.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum haben bloß so viele das Vorurteil, dass Flüchtlinge vor der Flucht bettelarm gewesen sein müssen???

Gerade wenn wir Syrien anschauen, war es vor dem Krieg ein durchaus wohlhabendes Land. Außerdem ist auch bekannt, dass in Deutschland viele Produkte einfach mehr kosten als woanders. Teure Elektronik bei uns heißt also nicht automatisch teuer auch in andere Länder.

Zudem solltest du bedenken, dass bei uns die Festnetz-Telefonleitungen historisch gewachsen sind. Gerade in Entwicklungsländer werden aber aber nicht zeit- und kostenaufwändig Telefonkabel verlegt, sondern alle paar km einfach ein Mobikfunkmast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von papandopulus
03.02.2016, 17:41

In Syrien ist seit 5 Jahren krieg die wohlhabenden sind schon lange weg.

0