Frage von Monsieurdekay, 141

Warum haben eigentlich so viele Menschen Angst vorm Zahnarzt?

Antwort
von Barbdoc, 52

Wohl weil sie es versäumen, die halbjährlichen Kontrolltermine wahrzumehmen. Dann können rechtzeitig kleine Schäden behoben werden und es wird nie so richtig schlimm.

Antwort
von Schnuffelig84, 81

Wenn man schon mal richtige Zahnschmerzen hatte ist die Angst einfach groß, dass der Zahnarzt mit seinen Metallinstrumenten noch mehr rumstochert und noch viel mehr Schmerzen verursacht.

Letztendlich wenn der Zahn abgestorben ist, werden hier nur noch Reste aus dem Kiefer entfernt (Weisheitszähne ausgeschlossen). Zahnärzte retten das, was noch zu retten ist, aber sobald der Nerv angegriffen und infiziert mit Baktieren ist, bleibt nur eine Wurzelbehandlung, eine Wurzelspitzenresektion oder eine Extraktion. Alle drei Optionen sind sehr unangenehm, weshalb die Menschen in der Situation den Zahnarzttermin schieben.

Letzendlich sind Zahnärzte Sanitäter, die deine Zähne retten wollen. Das wirklich miese sind Bakterien die deine Zähne infiltrieren und damit unbrauchbar bzw. töten. Das ist der Punkt. Der Zahnarzt will das verhindern.

Antwort
von jersey80, 32

... und einige menschen haben deshalb angst vor dem zahnart, weil es immer noch menschen gibt, die irgendwelche gruselgeschichten erzählen ...

... beim zahnarzt "muss" man angst haben, das gehört scheinbar dazu ...

heute muss echt niemand mehr angst vor dem zahnarzt haben ...

legt die horrorgeschichten zur seite ...

Antwort
von GradWach, 78

Wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat kann man angst vor dem nächsten Besuch bekommen. Manche leute erzählen auch Müll und machen anderen damit angst. 

Antwort
von MissesCullen, 39

Jeder hat verschiedene Ängste davor. Ich mag nicht das Besteck die Sachen mit denen sie arbeiten.

Antwort
von TorDerSchatten, 89

Es ist dieses Ausgeliefert-Sein auf diesem Stuhl, diese Wehrlosigkeit. Und ich hatte als 15jährige schlechte Erfahrungen gemacht, der damalige Zahnarzt hat die Betäubung falsch gesetzt, gebohrt und als ich vor Schmerz geschrien hab, nochmal nachgespritzt - wieder falsch und nicht den Nervenkanal getroffen, und dann hat er trotz meiner Gegenwehr einfach weitergemacht, obwohl ich vom Bohrer die schrecklichsten Schmerzen hatte. Es war wie eine Vergewaltigung.

Daher vertraue ich keinem Zahnarzt mehr.

Antwort
von Stig007, 70

Ich glaube, das die meisten Menschen Angst vor dem Zahnarzt haben, weil sie ihm ausgeliefert sind. Also mit wegrennen ist da, leider, nix!
Die Meisten haben auch Anfst vor dem Bohren.

Kommentar von Monsieurdekay ,

also ich hatte letztes Jahr zum ersten mal eine Bohrung.. da ich vorgewarnt wurde, habe ich mich betäuben lassen und bis auf die Vibration des Bohrers habe ich wirklich überhaupt nichts mitbekommen :D

Antwort
von Cloudspaint, 50

ich hatte nie Angst vor dem Zahnarzt.. aber jetzt habe ich es.. naja nich wirklich.. aber erstens ist es manchmal peinlich und zweitens total anstrengend ewig mit offenen Mund rum zu stehen

Antwort
von Joline007, 46

Weil sie Angsthasen sind 

Antwort
von Sally2000, 60

Das frage ich mich auch immer 

Antwort
von Aaraupanda, 33

Zahnärzte sind Sadisten xD

Antwort
von Chefelektriker, 59

Zahnärzte sind alle Sadisten und Bohrfetischisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community